Annelinde Gerstl

Annelinde Gerstl
Annelinde Gerstl
© Markus Nass, 2011 

Annelinde

Gerstl

Berufsgruppe
Schauspiel  
Spielalter
60 - 71 Jahre 
Größe
163 cm 
Wohnort
Berlin 
Unterkunft
Hamburg, Köln, München  
Steuerlicher Wohnsitz
Berlin 
Sprache(n)
Englisch (gut), Italienisch (Grundkenntnisse)  
Dialekte/Akzente
D - Bairisch, D - Berlinerisch  
Stimmlage
Mezzosopran / Mezzo-soprano  
Gesang
Chanson, Musical, Operette  
Tanz
Flamenco, Lateinamerikanisch, Modern, Musical  
Besonderes
Musicaldarsteller  
Haarfarbe
braun/brünett / brown/brunette  
Augenfarbe
braun / brown  
Staatsangehörigkeit
deutsch  

Kontakt

COMMITMENT - Agentur für Film, Fernsehen & Theater
Johannes tom Dieck
Fritz-Reuter-Str. 4
10827 Berlin
fon 030 / 25938707
fax 030 / 25938706
mail@commitment.de


Vita

von bis Produktion Rolle Regie Sender
2018 MEIN FREUND, DAS EKEL Dame Gundula Marco Petri ZDF
2018 DIE VORSORGEAMPEL Hauptrolle: Frau Zirner Benny Theisen complexion films, Imagefilm
2018 WENN DU BEI OMA BIST Hauptrolle: Oma Dorothee von Winning Von Winning Productions, Imagefilm
2017 3:1 Ümit Alisia Manuguerra DEKRA-Hochschule für Medien, Kurzfilm
2016 EINER DER GUTEN Wilma Kapulet Adam Linkowski
2015 DAS LETZTE ABTEIL Mutter von Greta Andreas Schaap Little Bridge Pictures
2014 ABSCHIED Hauptrolle Nadja Götze und Dennis Mill Filmakademie Baden-Württemberg
2012 WIEN-FUNK Hauptrolle: Maria König Tom Zenker ZDF
2012 ALLES WAS ZÄHLT wiederkehrende Friederike von Altenburg div. RTL
2012 STURM DER LIEBE div. Episoden: Fleur Bäcker div. ARD
2012 EIN SOMMER IN AMALFI Hauptrolle: Elisabetta Jorgo Papavassiliou ZDF
2011 WEISSBLAUE GESCHICHTEN Hauptrolle: Petra Brandner Werner Siebert ZDF
2011 MORDEN IM NORDEN Episodenhauptrolle: Marie Gutesohn Edzard Onneken ARD
2010 E-FEUER Eleonore Dörr Wilhelm Engelhardt ZDF
2007 2010 ALLES WAS ZÄHLT durchgehende Friederike von Altenburg div. RTL
2006 DIE SCHNELLEN SEELEN Adelheid Pasquale Marrazzo Sidecar Films
2001 HERZSCHLAG Haushälterin Sebastian Monk ZDF
1998 ALLES WIRD GUT Mutter Matthias Heise
1997 LOVERMAN Mutter Olafur Sveinsson
1987 DER HIMMEL ÜBER BERLIN Sie Wim Wenders
1984 DER UNTERMIETER Fernsehansagerin Hartmut Schmiege ZDF
1983 ALLES WAS RECHT IST M. Renner Peter Weck ZDF
von bis  
Schauspiel und Ballettausbildung Bad. Staatstheater Karlsruhe bei Toni Weidner und Ladislaus Häusler
Schauspielschule Berlin bei Else Bongers