Information

Magdalena Wabitsch

Magdalena Wabitsch
Magdalena Wabitsch
© Ingo Pertramer 

Magdalena

Wabitsch

Occupational group
Actor
Acting age
21 - 36 Years  
Height
174 cm
Place of residence
Wien
Accommodation
Berlin / Potsdam | Frankfurt/Main / Rhein-Main | London | Paris
Steuerlicher Wohnsitz
Österreich 
Language(s)
German | English (good) | French (Basic skills)
Dialects/Accents
Styrian | Viennese
Original dialect
Styrian
Pitch of voice
Mezzo-soprano
Musical instruments
piano
Singing
chanson | choir | song | pop | folk song | viennese song
Dance
ballet | contact improvisation | hip hop | modern dance | show dance | standard dance
Sports
acrobatics | mountaineering | stage fencing | stage fight | unicycle | alpine skiing | hiking | yoga
Driving licence
B - Car
Hair colour
brown/brunette
Eye colour
blue and green
Figure / Build
slim body type
Nationality
Austria
grew up in
Graz

Contact

Agentur Fürst

Stella Fürst
Schillochweg 49/Haus 2
1220 Wien
fon +436641920696
mail@agenturfuerst.at


CV

from to Production Role Director Casting Director Channel
2018 Die Puppe - Soko Donau/Wien Nina Haushofer Olaf Kreinsen Satel Film / ORF / ZDF
2018 Im Stich gelassen - Soko Kitzbühel Anna Thaler Michi Riebl ORF / ZDF
2018 Walking on Sunshine (Folge 9/10) Ariane Festl Andreas Kopriva DOR Film / ORF
2018 Das Bild im Haus Sie David Lapuch Henx Films / Kurzfilm
2017 Nachts in die Friedensruh - Soko Donau/Wien Katharina Aigner Olaf Kreinsen Satel Film / ORF / ZDF
2016 Mathias Marie Clara Stern Filmakademie Wien
2015 Siebzehn Lena Monja Art Orbrock Film
2014 Manipulation Felice Valentin Stejskal Kurzfilm
2013 Irgendwas mit Liebe Melanie Johannes Fröhlich Kurzfilm
2013 Cold Blood Frau Gerfried Guggi Musikvideo
from to Play Role Director Casting Director Theatre
2018 Gesten der Zärtlichkeit Simon Möllendorf studioNaxos, Frankfurt
2018 Johann Faustus von Hans Eisler Faust Daniel Schauf Goethe Festwochen, Frankfurt
2018 Rot oder Tot. Folge 3 - An Kapitalismus musst du nicht glauben. Er ist einfach da. Recha Lamberz Carolin Millner studioNaxos, Frankfurt
2017 2018 Rot oder Tot. Folge 2 - Der Weltfrieden hat nichts mit dir zu tun. Bettina Wegner Carolin Millner studioNaxos, Frankfurt
2017 Ein Kind unsrer Zeit Anna, Witwe, diverse Stimmen Elisabeth Wulz Stadttheater Klagenfurt
2017 Rot oder Tot. Folge 1 - Der sterbende Kapitalismus kann uns nicht täuschen, auch wenn er uns in Sonntagskleidern begegnet. Sein Zusammenbruch ist nur noch eine Frage der Zeit. Auch unserer. Die Koffer sind so schwer. Recha Carolin Millner studioNaxos, Frankfurt
2016 Schlafes Bruder Erzählerin Werner Strenger Mumuth Graz
2016 Clemens Kalt - Die Show Showleiterin, Inspizientin Oliver Lau Papierfabrik Graz/Gaskessel Bern
2015 Auch Schauspielern gibt man den Gnadenschuss Antonia Ed Hauswirth Theater im Palais, Graz
2015 König Arthur Mathilda Axel Richter Theater im Palais, Graz
2014 2015 Der Widerspenstigen Zähmung Katharina Holle Münster Schauspielhaus Graz
2012 Nightmare4lovers Helena Daniela Mühlbauer Junge Burg, Burgtheater Wien
2011 2012 Die Fledermaus Ida Peter Raffalt Junge Burg, Burgtheater Wien
from to  
2012 2016 Universität für Musik und Darstellende Kunst Graz
 
Special features (selection)
2014 Erasmus Semester an der HfMDK Frankfurt
2016 Workshop Interkunst Berlin: 'Creating Characters' mit Susan Batson
2016 Workshop DieWerkstatt Wien: FilmSchauspielCastingSeminar mit Rita Waszilovics und Grazyna Dylag
2018 Workshop Interkunst Berlin: 'Creating Characters' mit Susan Batson

Johann Faustus von Hans Eisler von 13. bis 16.9. im Rahmen der Goethe Festwoche in Frankfurt (https://studionaxos.de/)


Wiederaufnahe von 'Rot oder Tot. Folge 2. Der Weltfrieden hat nichts mit dir zu tun.'

am 5.10 beim Flausen Festival in Bielefeld

von 19.-21.10 studioNaxos, Frankfurt

und von 16.-18.11. im Theaterdiscounter Berlin


Premiere von 'Gesten der Zärtlichkeit' (eine Performance) am 26.10. im studioNaxos, Frankfurt. Regie: Simon Möllendorf


2015 Ensemblepreis beim Theatertreffen deutschsprachiger Schauspiel Studierender


2016 Würdigungspreis der Kunstuniversität Graz für herausragende Leistungen im Studium


Der Kurzfilm 'Mathias' von Clara Stern, in dem ich die weibliche Hauptrolle gespielt habe, hat neben dem Diagonale Kurzfilmpreis, dieses Jahr den österreichischen Filmpreis für den besten Kurzfilm bekommen.

Der Film 'Siebzehn' von Monja Art, in dem ich in einer Nebenrolle mitgewirkt habe, hat 2017 den Max Ophüls Preis (Hauptpreis) bekommen.