Adele Vorauer

Adele Vorauer
Adele Vorauer
© Elisabeth Anna Brucker 

Adele

Vorauer

Jahrgang
1992 
Spielalter
23 - 27 Jahre 
Größe
175 cm 
Sprache(n)
Englisch (fließend), Englisch (US) (fließend), Französisch (Grundkenntnisse), Spanisch (Grundkenntnisse)  
Dialekte/Akzente
Ö - Wienerisch  
Heimatdialekt
Ö - Salzburgisch  
Stimmlage
Mezzosopran / Mezzo-soprano  
Tanz
Ballett, Jazz  
Sport
Boxen, Reiten, Snowboard  
Führerschein
B - PKW  
Haarfarbe
braun / brown  
Augenfarbe
grün-braun / green and brown  
ethn. Erscheinungsbild
mitteleuropäisch / Central European  
Staatsangehörigkeit
österreichisch  

Kontakt

Agentur Gottschalk & Behrens

Bei den Mühren 76
20457 Hamburg
fon +49(0)40 - 43 27 663
fax +49(0)40 - 43 27 6659
info@gottschalk-behrens.de



filmmakers-Direktlink:
filmmakers.de/adele-vorauer

Vita

von bis Produktion Rolle Regie Sender
2017 Ein Wimpernschlag Anna Orlando Klaus, Alexander Wipprecht Spielfilm
2014 Stage of Mind Farah Hakim Kurzfilm
von bis Stück Rolle Regie Theater
2017 Die Rote Zora Zlata Thomas Birkmeir Thalia Theater Hamburg
2017 Kabale und Liebe Luise Charlotte Kleist Theaterakademie Hamburg
2017 Kaiser Jones Jones, Smithers Meera Theunert Theaterquartier Gaußstraße
2016 Exodus Die Bibel Gregor Schuster Theaterquartier Gaußstraße
2016 Don Carlos Elisabeth Niels Peter Rudolph Theaterakademie Hamburg
2016 Betrunkene Rosa, Laura Pjotr Olev Theaterakademie Hamburg
2016 Exodus Die Bibel Gregor Schuster Theaterquartier Gaußstraße
2016 Exodus Die Bibel Gregor Schuster Theaterquartier Gaußstraße
2015 Die Eroberung von Mexiko Malinche Peter Konwitschny Salzburger Festspiele
2010 Der Geizige Frosine Bernadette Heidegger Musisches Gymnasium Salzburg
2009 Ein Sommernachtstraum Helena Bernadette Heidegger Musisches Gymnasium Salzburg
2008 Szenencollage aus "Das Missverständnis" Martha Petra Schönwald Jugendclub Landestheater Salzburg
2006 Die Welle - 10 Jahre danach Lucy Claus Tröger Jugendtheater Akzente
von bis Titel Rolle Regie Kommentar
von bis Titel Rolle Regie Kommentar
von bis Titel Rolle Regie Kommentar
von bis  
2018