Drucken

Kurzinformation

Alexander Flache
Alexander Flache
© Jeanne Degraa 2012 

Alexander Flache

Wohnort
Berlin 
Unterkunft
Berlin / Potsdam, Hamburg, Köln, München, Wien  
Jahrgang
1975 
Spielalter
35 - 42 Jahre 
Größe
178 cm 
Sprache(n)
Englisch (fließend), Französisch (gut), Russisch (Grundkenntnisse)  
Dialekte/Akzente
D - Anhaltisch, D - Berlinerisch, D - Sächsisch  
Stimmlage
Bariton / Baritone  
Instrumente
Klavier / piano  
Gesang
Chanson  
Tanz
Modern, Standard, Step  
Sport
Akrobatik, Fechten, Jonglieren, Rettungsschwimmer, Rollschuh, Squash, Tauchen (Geräte)  
Führerschein
B - Pkw  
Besonderes
Improvisation, Moderation  
Haarfarbe
dunkelblond / dark blond  
Augenfarbe
blau-grau / blue and gray  
ethn. Erscheinungsbild
mitteleuropäisch / Central European, nordeuropäisch / Northern European, osteuropäisch / Eastern European  
Staatsangehörigkeit
deutsch  

Kontakt

management rehling
Irmgard Scheermann
Kirchenstraße 17c
82110 Germering
fon +49 - (0)89 - 21 96 36 32
fax +49 - (0)89 - 89 42 77 49
info@managementrehling.com
managementrehling.com
Mobil: 0043-664-2020717


Agenturprofil:
managementrehling.com/
Homepage:
alexanderflache.de

Detailinformation

von bis Produktion Rolle Regie Sender
2013 NATHAN W. - oder ne Buddel voll Rum Matrose Peter Carl Costjanix
2012 DREI WÜNSCHE David Arno Sudermann carlotta.films
2010 ANONYMOUS Dancing Lord Roland Emmerich Vierzehnte Babelsberg Film GmbH
2009 LEO UND ANNE Leo S.Brüning Kurzfilm
2009 RÄUBER RELOADED Tagesschausprecher Uwe Dag Berlin Kurzfilm
2007 EIN ANDERES LICHT Ronny Félix Koch Hff Potsdam
2007 ENKELKIND Kassierer David Nawrath dffb
2007 LA BÊTE HUMAINE Stanko Félix Koch HFF Potsdam
2006 DER KRIMINALIST RA Köhler Torsten C. Fischer ZDF
2005 BEAS VOSTELLUNG VON GLÜCK Sasha Martin Menzel drei kamele prod.
2003 EIN GLÜCKLICHER TAG Grenzer Paul Hengge ARD
2003 POLIZEIRUF 110: DAS ZEICHEN Christian Wedemann Bodo Fürneisen ARD
2002 LAST DEAL Trader Sigi Rothemund ARD
2001 DIE RETTUNGSFLIEGER Klaus Georg Schiemann ZDF
2001 LINDENSTRAßE Markus Patrick Winczewski ARD
2000 DIE WACHE Zivi Fred Daniel Anderson RTL
1999 FÜR ALLE FÄLLE STEFANIE Konni Manfred Moosblech Sat.1
1999 TANJA ZIVI BERENGAR PFAHL ARD
1999 DIE SCHULE AM SEE Markus Michael Knof ARD
von bis Stück Rolle Regie Theater
2015 DIE VERWANDLUNG Gregor Samsa Reinhard Auer Freies Theater Bozen/ Italien
2014 MÜRITZ SAGA - Um Leib und Leben Zacharias von Warrentin Nils Düwell Freiluftspiele Waren/ Müritz
2013 2016 LANDSCHAFT MIT ARGONAUTEN/ MEDEAMATERIAL Jason Reinhard Auer Freies Theater Bozen/ Italien
2012 ENDE VOM ANFANG Lizzie W.Bunge Volkstheater Rostock
2012 FAUST II Herr Kaiser (Kaiser) Wolf Bunge Volkstheater Rostock
2012 MICHEL VON LÖNNEBERGA Alfred Sonja Hilberger Volksheater Rostock
2012 HAMLET Horatio Kay Wuschek Volkstheater Rostock/ Theater a.d. Parkaue Berlin
2011 GUT GEGEN NORDWIND Leo Leike Sonja Hilberger Volkstheater Rostock
2011 LEBEN DES GALILEI Kardinal Barberini/Papst Urban VIII Kay Wuschek Volkstheater Rostock /Theater a.d. Parkaue Berlin
2010 AMPHITRYON Jupiter Bettina Rehm Volkstheater Rostock
2010 SCHIMMELREITER Ole Peters Kay Wuschek Volkstheater Rostock /Theater a.d. Parkaue Berlin
2010 BARON MÜNCHHAUSEN (nach dem gleichnamigen Ufa Film) Münchhausen Johanna Schall Volkstheater Rostock
2009 HEDDA GABLER Ejlert Lovborg A. Manz Theater und Philharmonie Thüringen
2009 NACH DEM REGEN Verwaltungsdirektor Lydia Bunk Theater und Philharmonie Thüringen
2009 MACBETH Macbeth Uwe Dag Berlin Theater und Philharmonie Thüringen
2008 DIE RÄUBER Roller/Kosinsky Uwe Dag Berlin Theater und Philharmonie Thüringen
2008 DIE KATZE A.D. HEISSEN BLECHDACH Gooper A.Gusner Theater und Philharmonie Thüringen
2007 NORWAY.TODAY August A.Zacek Theater und Philharmonie Thüringen
2006 GOLDS DÄMMERUNG David K Bares Kleines Theater Berlin
2006 ELEKTRA Orestes R.Auer Freies Theater Bozen/Italien
2005 DER KAUKASISCHE KREIDEKREIS Simon R.Auer Freies Theater Bozen/Italien
2004 JUNGE IM BUS (S. VAN LOHUIZEN) Wichard Dieter Klinge Staatstheater Kassel
2004 DU SOLLST VATER UND MUTTER EHREN Mann 2 Constanze Knoche Maxim Gorki Theater Berlin
2003 2004 FENSTER ZUM HOF (NACH HITCHCOCK) Jeff Cecilia Malmström textmarker / Berlin
2003 DEATH VALLEY JUNCTION (ALBERT OSTERMEIER) Desmond Dirk Engler Inkunst Halle 7 München
2002 2003 DIE PERSER (M. BRAUN NACH AISCHYLOS) Stadthalter Alexander Flache Gostner Hoftheater Nürnberg
2002 IM WEIßEN RÖSSL (BENATZKY) Sigismund Reiner Flath Staatstheater Cottbus
2002 DON JUAN (MOLIÈRE) Guzman/Alonso Alejandro Quintana Staatstheater Cottbus
2001 2002 VOR SONNENUNTERGANG (G. HAUPTMANN) Egmont Clausen Christoph Schroth Staatstheater Cottbus
2001 AB HEUTE HEIßT DU SARA (GRIPS THEATER) Hans Freudenthal Mario Holetzeck Staatstheater Cottbus
von bis Titel Rolle Regie Kommentar
von bis Titel Rolle Regie Kommentar
von bis Titel Rolle Regie Kommentar
von bis  
1996 2000 Diplomschauspieler; Hochschule für Musik und Theater Rostock
1995 1996 Studium „arts du spectacle“, Nanterre Paris X, Frankreich






1999 Solopreis beim Treffen deutschsprachiger Schauspielschulen