Drucken

Kurzinformation

Alexander Strömer
Alexander Strömer
© Dimo Dimov 

Alexander Strömer

Wohnort
Wien 
Unterkunft
Berlin / Potsdam, Hamburg, Köln, München, Wien  
Jahrgang
1968 
Spielalter
38 - 48 Jahre 
Größe
182 cm 
Sprache(n)
Englisch (fließend)  
Dialekte/Akzente
D - Bairisch, Ö - Tirolerisch, Ö - Österreichisch  
Stimmlage
Bassbariton / Bass-Baritone  
Gesang
Gesangsausbildung, Belcanto, Klassik, Musical, Wienerlied  
Sport
Fechten, Reiten, Schlittschuh, Ski Alpin  
Führerschein
B - Pkw  
Besonderes
Moderation, Synchron  
Haarfarbe
braun / brown  
Augenfarbe
blau / blue  
ethn. Erscheinungsbild
mitteleuropäisch / Central European  
Staatsangehörigkeit
österreichisch  

Kontakt

c/o filmmakers
auf Anfrage
Ebertplatz 21
50668 Köln
fon +49-(0)221-167 91 .0
fax +49-(0)221-167 91 .26
service@filmmakers.de
filmmakers.de


Homepage:
alexanderstroemer.com

Detailinformation

von bis Produktion Rolle Regie Sender
2015 Die Kinder der Villa Emma deutscher Oberleutnant Nikolaus Leytner ARD, ORF
2014 Beo-Film, "Soko Kitzbühel" Albert Kuschnigg - Täter Gerald Liegel ORF/ZDF
2014 Satel-Film, "Soko Wien" Toni Müller - Verdächtiger Holger Barthel ORF/ZDF
2014 X-Filme/Wega-Film, "Hangover in High Heels" Schneider Sven Bohse SAT 1
2013 MR-Film, "Lost & Found" Fluglotse Wolfgang Murnberger ORF/MDR
2012 MR-Film, "Janus" Simon Stein - Lobbyist Andreas Kopriva ORF
2011 CultFilm, "Tatort "- Kein Entkommen Franz Rinner - Interpolermittler Fabian Eder ORF/ARD
2011 MR-Film, "Schnell ermittelt" Dr. Paul Lapan - Rechtsanwalt Andreas Kopriva ORF
2011 Satelfilm, "SOKO Wien" Horst Hoffmann - Täter Erhard Riedlsberger ORF
von bis Stück Rolle Regie Theater
Sept. 14 Nov. 14 Go West again (Musical/Western Show) Schulze, der Gesetzlose Andy Hallwaxx Metropol Wien
2013 Feydeau, Die Dame v. Maxim Dr. Mongicourt Patrick Guinand Schlossspiele Kobersdorf
2012 Shakespeare, "Was ihr wollt" Herzog Orsino Werner Prinz Schlossspiele Kobersdorf,
2011 Schnitzler, "Der grüne Kakadu" Francois-Vicomte de Nogeant Anselm Lipgens Kulturszene Kottingbrunn
2010 Veber, Die Nervensäge Dr. Edgar Renard Thomas Schendel Theater in der Walfischgasse
2006 Arvo Pärt, "Der Weg" Der Junge Heinz Trixner Carinthischer Sommer
2001 2009 Brecht, "Die Judith von Shimoda" Inoue Shinano-no-Kami Heribert Sasse Theater in der Josefstadt, Wien
2001 2009 Pinter, "Der Hausmeister" Mick Alexander Wächter Theater in der Josefstadt, Wien
2001 2009 Stoppard, "Das einzig Wahre" Brodie Beverley Blankenship Theater in der Josefstadt, Wien
2001 2009 Shakespeare,"Ein Sommernachtstraum" Lysander Janusz Kica Theater in der Josefstadt, Wien
2001 2009 Theater in der Josefstadt, Wien
2001 2009 Moliere, "Der Menschenfeind" Acaste Günther Krämer Theater in der Josefstadt, Wien
1994 1998 Kroetz, "Die Eingeborene" Der Heilige Geist, Klofrau Achim Freyer Burgtheater Wien
1994 1998 Schnitzler, "Familie" Richard Allmann Florentin Groll Casino am Schwarzenbergplatz, Burgtheater
1994 1998 Tschechov, "Platonov" Jakov Achim Benning Burgtheater Wien
1994 1998 Shakespeare,"Titus Andronicus" Quintus Wolfgang Engel Burgtheater Wien
1994 1998 Raimund, "Der Bauer als Millionär" Karl Schilf Ursel & Karl-Ernst Herrmann Burgtheater Wien
1994 1998 Tabori, "Die 25te Stunde" Johnny Prince George Tabori Akademietheater, Wien
1994 1998 Burgtheater Wien
1992 1994 Nestroy, "Der Talisman" Titus Feuerfuchs Nikolaus Büchel Tiroler Landestheater
1992 1994 Tiroler Landestheater
1990 1992 Burgtheater Wien
von bis Titel Rolle Regie Kommentar
von bis Titel Rolle Regie Kommentar
von bis Titel Rolle Regie Kommentar
von bis  
1988 1991 Schauspielschule Krauss, Wien währen der Ausbildung bereits Engagement als Eleve am Wiener Burgtheater
 
Besonderes (Auswahl)
Schauspielausbildung/ Schauspielschule Prof. Krauss
Fechten - Kampf, Körpertechnik/ Prof. Ellen Müller-Preiss
Sprecherziehung / Adelheid Pillmann (Max Reinhardt – Seminar);
Sprechtechnik /Traute Aumüller
Method Acting / D. Hicks (Member of the Actors Studio N.Y.)
Stimmbildung, Klassischer Gesang/ Simon Baddi , KS Krassimira Stoyanova
Korrepetition und Interpretation/ Elena Gertcheva
Korrepetition/ Prof. Franklin Fanning

Alexander Strömer wurde 1968 in Wien geboren.

Erstes Engagement am Tiroler Landestheater; jahrelanges Ensemblemitglied des Wiener Burgtheaters und des Theaters in der Josefstadt;

Zahlreiche Arbeiten mit Achim Benning, Claus Peymann, George Tabori, Achim Freyer, Janusz Kica, Günter Krämer, Wolfgang Engel, Karlheinz Hackl, Herbert Föttinger, Otto Schenk, Robert Meyer, Ursel u. Karl-Ernst Herrmann, Klaus Weise, Klaus Kusenberg, Niko Büchel, Heribert Sasse u.v.a.

Alexander Strömer arbeitet zudem als Sprecher und Sänger.

Während seiner schauspielerischen Laufbahn entdeckte Strömer die Liebe zum klassischen Gesang und ließ seine Stimme ausbilden. Dies ermöglichte ihm auch die Übernahme von zahlreichen herausfordernden  Aufgaben auf gesanglichem Gebiet.

Arbeiten für Rundfunk, Film und Fernsehen.

Im Fernsehen arbeitete Strömer  u. A. mit den Regisseuren Michael Kreihsl, Andreas Kopriva, Fabian Eder, Erhard Riedlsperger, Wolfgang Murnberger, Gerald Liegel, Holger Barthel, Sven Bohse, u.a.

Seine Stimme ist Ö1- Hörern vor allem durch die Sendung Terra incognita bekannt.


Erstausstrahlung
"Die Kinder der Villa Emma"
Produktion: ARD-Degeto, ORF, Graf Film
Regie: Nikolaus Leytner
23.3.2016, ORF 2
Rolle: Oberleutnant