Andre Grave

Andre Grave
Andre Grave
© Alex Bach 

Andre

Grave

Berufsgruppe
Schauspiel  
Spielalter
20 - 29 Jahre 
Größe
193 cm 
Wohnort
Hamburg 
Unterkunft
Berlin / Potsdam, Köln, Münster, Wien  
Steuerlicher Wohnsitz
Hamburg 
Sprache(n)
Deutsch (Muttersprache), Englisch (gut)  
Dialekte/Akzente
D - Ruhrdeutsch  
Heimatdialekt
D - Westfälisch  
Stimmlage
Bariton / Baritone  
Gesang
Chanson, Chor, Rap, Schlager  
Tanz
Ballett, Hip-Hop, Modern, Standard  
Sport
Aikido, Bowling, Darts, Fußball, Laufsport, Parkour, Ski Alpin, Snowboard, Tischtennis, Yoga  
Führerschein
B - PKW  
Besonderes
Motion-Capturing-Darsteller  
Haarfarbe
braun/brünett / brown/brunette  
Augenfarbe
grün-braun / green and brown  
Statur / Körperbau
athletisch-sportliche Statur  
Staatsangehörigkeit
deutsch  
aufgewachsen in
Ostbevern  

Kontakt

c/o filmmakers
auf Anfrage
Ebertplatz 21
50668 Köln
fon +49-(0)221-167 91 .0
fax +49-(0)221-167 91 .26
service@filmmakers.de


filmmakers-Direktlink:
filmmakers.de/andre-grave
E-Mail Schauspieler:
andre_grave@web.de

Vita

von bis Produktion Rolle Regie Sender
2018 Kleine Germanen verschiedene Mohammad Farokmanesh/ Frank Geiger Kino
2018 Großstadtrevier "Toilettenmafia" Teenager Bettina Schoeller Bouju ARD
2017 Maskenball Edward Nele Wesselow Kurzfilm
2017 Liebesscheu Er Philipp Tim Rasfeld Kurzfilm
2017 Mythos Carmen Gangster Axel Brüggemann arte
2017 Jürgen - Heute wird gelebt Tänzer Lars Jessen ARD
von bis Stück Rolle Regie Theater
2018 2019 Pippi Langstrumpf Polizist Larsson Ulrich Meyer-Horsch Altonaer Theater
2017 2018 Hunger Zacharias Luk Perceval Thalia Theater
2018 Dea Loher "Diebe" Tomas Tomason ua. Friederike Harmstorf Studiobühne SfSH
2017 Amphitryon Amphitryon Ulrich Meyer-Horsch Studiobühne SfSH/ münchen film akademie
2017 William Shakespeare "Ein Sommernachtstraum" Demetrius Jasper Brandis Schlosstheater Celle
2017 Carlo Goldoni "Krach in Chiozza" Padron Toni/ Padron Vicenzo Cornelia Schirmer Studiobühne SfSH
von bis  
2015 2018 Schule für Schauspiel Hamburg

2018 Schule für Schauspiel Hamburg, Abschluss mit Auszeichnung

2017 VdpS Publikumspreis