Loading...
... lade ...

Drucken

Kurzinformation

Andreas Krämer Andreas Krämer Andreas Krämer Andreas Krämer Andreas Krämer Andreas Krämer Andreas Krämer Andreas Krämer
Andreas Krämer © We have seen  Andreas Krämer © We have seen  Andreas Krämer © We have seen  Andreas Krämer © We have seen  Andreas Krämer © We have seen  Andreas Krämer © We have seen  Andreas Krämer © We have seen  Andreas Krämer © We have seen 

Andreas Krämer

Spielalter
46 - 56 Jahre 
Geburtsjahr
1963 
Größe
170 cm 
Haarfarbe
braun / brown  
Augenfarbe
blau-grün / blue and green  
Stimmlage
Bariton / Baritone  
ethn. Erscheinungsbild
mitteleuropäisch / Central European  
Statur / Körperbau
normale Statur  
Sprache(n)
Englisch (gut), Französisch (gut), Italienisch (Grundkenntnisse)  
Heimatdialekt
Schweiz - Schweizerdeutsch  
Dialekte/Akzente
Schweiz - Baseldeutsch, Schweiz - Zürichdeutsch  
Sport
Laufsport, Ski Alpin, Trekking, Wandern  
Instrumente
Akkordeon / accordion, Blechblasinstrumente / brass, Didgeridoo / didgeridoo, Gitarre / guitar, Klavier / piano, Orgel / organ, Ukulele / ukulele  
Gesang
Gesangsausbildung, Chanson, Chor, Kabarett, Lied, Schlager  
Führerschein
B - Pkw, BE - mit Anhänger, C - LKW, L - Zugmaschinen bis 40 km/h  
Unterkunft
Berlin / Potsdam, Frankfurt/Main / Rhein-Main, Köln, München, Wien, Zürich  
Wohnort
Hamburg, Bremen 
Staatsangehörigkeit
schweizerisch  
Geburtsort
Basel  

Kontakt

Actors Pool
Kolibriweg 2a
12351 Berlin
fon 030-818 47 71
fax 030-818 47 37
info@actors-pool.de
http://www.actors-pool.de
Mobil: 0172 - 302 51 74


Agenturprofil:
http://www.actors-pool.de/actor/profil/andreas_kraemer
Homepage:
http://www.andreas-kraemer.ch

Detailinformation

von bis Produktion Rolle Regie Sender
2016 CUBA LIBRE Dr. Rüdiger Danckelmann Timm Kulke
2016 ASSIS! Wolfgang (HR) Jan Heck (Kurzfilm)
2015 GOTTHARD Beizführer Urs Egger ZDF, SRF
2015 IM NAMEN MEINES SOHNES Herbergsvater Damir Lukacevic ZDF
2014 LIEBE UND ZUFALL Peter Fredi M. Murer Vegafilm
2014 TATORT LUZERN - SCHUTZLOS Drogenfahnder Hofstetter Manuel Flurin Hendry ARD, SF
2014 AKTENZEICHEN XY - BANK BART Rony Boris Keidis ZDF
2012 JACK TAYLOR Two Rings Stuart Orme TV Irland, ZDF
2011 DECKNAME COR SS Müller Eike Besuden Pinguinfilm
2011 GIBSY Tröger Eike Besuden
2007 CHICKEN MEXICAINE Rabowsky Armin Biehler
2006 VITUS Flugimech Fredi M. Murer
2005 TATORT BREMEN - TODESENGEL Aljoscha Thorsten Näther ARD
2001 2003 LÜTHI & BLANC Geri Markus Fischer SF
2001 BIG DEAL Sergej Markus Fischer SF
von bis Stück Rolle Regie Theater
2015 DIE PÄPSTIN Aeskulapius, Abt, Aio Adelheid Müther Burgfestspiele Bad Vilbel
2015 DIE KLEINE HEXE Billiger Jakob, Simons Vater, Kräuterhexe Kirsten Uttendorf Burgfestspiele Bad Vilbel
2015 EINE SOMMERNACHT Bob Frank Auerbach Schnürschuhtheater Bremen
2014 PÜNKTCHEN UND ANTON Robert der Teufel Kirsten Uttendorf Burgfestspiel Bad Vilbel
2013 2015 GELBER MOND Dan Macalinden, Erzähler Konradin Kunze Theater Bremen MOKS
2012 2013 ALEXANDRA Nicolai Adelheid Müther Schlossparktheater Berlin
2012 DES TEUFELS GENERAL Dr. Schmidt-Lausitz Harald Demmer Burgfestspiele Bad Vilbel
2012 ARSEN UND SPITZENHÄUBCHEN Teddy Adelheid Müther Burgfestspiele Bad Vilbel
2010 2016 KOMM MORGEN WIEDER, WIRKLICHKEIT Soloprogramm Andreas Krämer (auch Autor, Musik) Aufführungen in D, A, CH
2008 2015 DER MESSIAS Der Herr Franz Martin Baum Theater Bremen und Gastspiele D, A, CH
2008 2009 JUDITH VON SHIMODA Inue Holger Schultze Theater Osnabrück
2007 TARTUFFE Cléante Thomas Bischoff Theater Bremen
2007 AMERIKA Schubal Hans Kresnick Theater Bremen
2007 SOMMERGÄSTE Suslov Markus Dietz Theater Bremen
2006 WALLENSTEIN Buttler Thomas Bischoff Theater Bremen
2006 DIE MÖWE Medvedenko Michael Talke Theater Bremen
2005 2006 QUARTETT Valmont Thirza Bruncken Theater Bremen
2005 GEBURT DER JUGEND Vater Kröll Thirza Bruncken Theater Bremen
2003 2005 DER WÜRGEENGEL Dr. Geritsen Klaus Weise Theater Bonn
2003 2005 WILHELM TELL Harass Donald Berkenhoff Staatstheater Karlsruhe
2001 2007 FÜR DIE KATZ Robert Walser Boris Pfeiffer Schauspielhaus Zürich & Sogar Theater ZH
2000 2005 CAFÉ KREMATORIUM Soloprogramm Boris Pfeiffer Schauspielhaus Zürich & Sogar Theater ZH
2000 2001 BLUTSPUREN - ALLE KÖNIGSDRAMEN SHAKESPEARES u.a. Percy Heißsporn Rüdiger Burbach Schauspielhaus Zürich
1999 DIE HEILIGE JOHANNA DER SCHLACHTHÖFE Snyder Benno Besson Schauspielhaus Zürich
1998 DOPPRLTÜREN Harald Felix Benesch Schauspielhaus Zürich
1997 1998 IM LICHTERMEER Frederik Rüdiger Burbach Schauspielhaus Zürich
1996 EIN SOMMERNACHTSTRAUM Lysander Nicolai Sykosch Nationaltheater Mannheim
1995 1996 UNTER DER HUNGERLEUCHTE Wabschke Boris Pfeiffer, Musik Andreas Krämer Nationaltheater Mannheim
1995 ICH WILL KEIN INMICH MEHR SEIN - SZENISCHE MONOLOGE Soloprogramm Stephan Roppel Nationaltheater Mannheim
1994 MACBETH Blutiger Hauptmann Ulrich Becker Nationaltheater Mannheim
1994 KATZELMACHER Bruno Andreas Wittenberg Nationaltheater Mannheim
1992 FRÜCHTE DES ZORNS John Paolo Magelli Wuppertaler Bühnen
1990 1992 DAS SPIEL VON LIEBE UND ZUFALL Mario Paolo Magelli Wuppertaler Bühnen
1990 DER FREISCHÜTZ Samiel Holk Freytag Wuppertaler Bühnen - Oper
1989 1990 HÖHENSCHWINDEL Ludwig van Beethoven Ulrike Maack Schauspielhaus Hamburg
1988 1992 LULU Bob The Groom Peter Zadek Schauspielhaus Hamburg
1988 MACBETH Siward Wilfried Minks Schauspielhaus Hamburg
1987 1988 ANDI Butje Peter Zadek Schauspielhaus Hamburg
1986 1991 REINECKE FUCHS Lampe Michael Bogdanov Schauspielhaus Hamburg
1986 PRAWDA James Matthias Langhoff Schauspielhaus Hamburg
von bis Titel Rolle Regie Kommentar
von bis Titel Rolle Regie Kommentar
von bis Titel Rolle Regie Kommentar
von bis  
1982 1986 Schauspielschule Renato Cibolini Basel/Zürich
1986 Diplom ZBF Hamburg
1980 1982 Musiktheorie und Gesang Konservatorium Basel
 
Besonderes (Auswahl)
Die wichtigsten Theater Stationen 1986 - 2013

Schauspielhaus Hamburg
Wuppertaler Bühnen
Nationaltheater Mannheim
Schauspielhaus Zürich
Stadttheater Basel
Stadttheater Luzern
Theater Bonn
Staatstheater Karlsruhe
Theater Bremen
Theater Osnabrück
Theaterfestwochen oder Festivals in:
Berlin, Wien, München und Paris
Burgfestspiele Bad Vilbel


Die wichtigsten Regisseure 1986 - 2013: (Auswahl)

Peter Zadek
Wilfrie Minks
Peter Palitzsch
Thomas Bischoff
Benno Besson
Markus Dietz
Klaus Weise
Peter Wittenberg
Michael Bogdanov
Nikolai Sykosch
Matthias Langhoff
Rüdiger Burbach
Boris Pfeiffer
Konradin Kunze








IT'S A WRAP
http://www.tatort-fundus.de/web/news2014/drehstart-fuer-tatort-schutzlos.html

:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::
12 Drehtage: Schweizer Tatort im September und Oktober 2014 Regie und Drehbuch: Manuel Flurin Hendry
::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

EINE SOMMERNACHT - Schnürschuhtheater Bremen
von David Greig September bis November 2014 Proben
Andreas Krämer spielt BOB und schreibt die Musik


http://www.schnuerschuh-theater.de/Beschreibungen/18/18.php

:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

Neue Musik von Andreas Krämer
A BRAND NEW SONG

Zwei Songs:

http://www.youtube.com/watch?v=KFn3UBY4GeM&feature=em-upload_owner#action=share

http://www.youtube.com/watch?v=UcYkA0JWDHc&feature=em-upload_owner#action=share

------------------------------------------------------------------------------
GIBSY 
Die Geschichte des Boxers Johann Rukeli Trollmann
Ein Film von Eike Besuden
mit Hannelore Elsner, Hannes Wegener und Andreas Krämer u.v.m.

Deutschland 2012 - 84 Min

2. Februar 2014, 11:30 Uhr im NDR
______________________________________________________________________________________________________
Burgfestspiele Bad Vilbel
 
PÜNKTCHEN & ANTON
Regie - Kirsten Uttendorf - Bühne und Kostüme - Claus Stump

Robert - Andreas Krämer

Premiere am 18. Mai 2014

DIE DREI VON DER TANKSTELLE
Eine musikalische Komödie 
Regie - Adelheid Müther - Musikalische Leitung - Dietrich Stern - Bühne und Kostüme - Doris Engel

Der Gerichtsvollzieher Andreas Krämer
Premiere 4. Juni 2014
_______________________________________________________________________________________

Wiederaufnahme von

GELBER MOND DIE BALLADE VON LEILA UND LEE
von David Greig
Eine Moks-Produktion am Theater Bremen
Regie - Konradin Kunze
Billy, Frank, Erzähler und Musik Andreas Krämer
Ab dem 11. Juni 2014 am Bremer Theater

hingehen, staunen und berührt sein. ein großes stück im kleinen theater. mit ganz wenig mitteln kreieren die vier akteure große welten. besonderer coup: die kopfhörer, über die das publikum scheinbar die gedanken von lee und leila hören kann. gelungener mix aus drama, liebesgeschichte und roadmovie berührt von anfang bis ende. ein wundervolles stück theater! viel applaus. wirklich sehenswert.

 

BILD Bremen
__________________________________________________________________________________________-

Drehtage für Securitel, 24. und 25. Januar 2014 in München
Regie:  Herr Boris Keidies
Andreas Krämer: Ronny
______________________________________________________________________________________________

NDR 2 Hamburg
Ab 12. Januar 2014 großes Alfred Döblin Hörspiel "NOVEMBER 1918 - EINE DEUTSCHE REVOLUTION"
Regie: Schaeffer
Andreas Krämer: Grayson

_________________________________________________________________________________________________


DER MESSIAS

Der Schauspieler Theo (Martin Baum) bekommt den Auftrag, ein opulentes Stück für einen kleinen Theaterraum ohne großen Aufwand zu inszenieren. Er und sein Kollege Bernhard (Guido Gallmann) nehmen sich mit geballtem Enthusiasmus die gesamte Weihnachtslegende vor und spielen kurzerhand alle Rollen, egal ob es sich dabei um den Erzengel Gabriel, um Maria und Josef oder die Weisen aus dem Morgenland handelt. Die beiden ziehen alle Register ihres Könnens und schlittern in komisch-chaotische Situationen. Die Heilige Familie erliegt dem ganz normalen Weihnachtswahn und verbringt die besinnlichen Stunden familiärer Innigkeit mit den üblichen Feiertags-Fehden. Eine scheinbare Sängerin (Susanne Baum) und einen musikalischen Techniker (Andreas Krämer) mit Weihnachtsliedern im Gepäck, englischen Humor und schneeweiße Pracht bietet diese Farce zum Thema Weihnachten.

Samstag, den 21. Dezember, Bremer Theater 20:00 Neues Schauspielhaus

In Bremen heißt eines dieser Schmankerl Der Messias, ist aber keineswegs von Händel, sondern von einem Briten namens Patrick Barlow. () Ein bunter, keineswegs blasphemischer Abend, zu dem man auch seine Kinder und/oder Großeltern mitnehmen kann falls diese die Ansicht teilen, dass man über die Weihnachtsgeschichte auch lachen darf. 
WESER-KURIER, Rainer Mammen

Sendungsinformationen JACK TAYLOR
Sonntag, 24.11.2013, 22:00 Uhr 
VPS 24.11.2013  22:00 Uhr
Länge 90min.
Krimireihe, IRL / D, 2013
ADUTLIVESTREAMHD
Weitere Informationen
Regie:  Stuart Orme
Drehbuch:  Marteinn Thorisson
Kamera:  PJ Dillon
Musik:  Stephen McKeon
Darsteller:
Iain Glen - Jack Taylor
Nora Jane Noone - Kate Noonan
Killian Scott - Cody Farraher
Ronan Leahy - Michael Clare
Valerie O'Connor - Nuala Donnelly
Gavin Drea - Christian Treacy
Paraic Breathnach - Father Malachy
John Kavanagh - Father Royce
Andreas Krämer - Two Rings
u.a. -