Drucken

Kurzinformation

Anna Mennicken
Anna Mennicken
© http://anna-mennicken.jimdo.com/ 

Anna Mennicken

Wohnort
Aachen 
Unterkunft
Berlin / Potsdam, Dresden, Köln  
Jahrgang
1993 
Spielalter
15 - 25 Jahre 
Größe
158 cm 
Sprache(n)
Englisch (Grundkenntnisse)  
Dialekte/Akzente
D - Rheinisch  
Heimatdialekt
D - Rheinisch  
Stimmlage
Alt / Contralto  
Gesang
Chanson, Volkslied  
Tanz
Modern, Showdance, Standard  
Sport
Bühnenfechten, Bühnenkampf, Klettern, Reiten, Schwimmsport, Tanzsport  
Besonderes
Sprecher / Erzähler, Synchron  
Haarfarbe
braun / brown  
Augenfarbe
braun / brown  
ethn. Erscheinungsbild
mitteleuropäisch / Central European  
Staatsangehörigkeit
deutsch  

Kontakt

c/o filmmakers
auf Anfrage
Ebertplatz 21
50668 Köln
fon +49-(0)221-167 91 .0
fax +49-(0)221-167 91 .26
service@filmmakers.de
filmmakers.de


Homepage:
anna-mennicken.jimdo.com

Detailinformation

von bis Produktion Rolle Regie Sender
2013 SOKO Köln Statistin
von bis Stück Rolle Regie Theater
2015 Lysistrata Kalonike Karl Weinknecht Arturo Schauspielschule
2015 Homo Empathicus Tony, Schauspielendes Volker Schmalöer Arturo Schauspielschule
2014 Linie 1 Trude, Passant Heike Beutel Arturo Schauspielschule
2013 Chorisch - Idomeneus David Gerlach Arturo Schauspielschule
2013 Platonow Sofja Maria Amman Arturo Schauspielschule
2012 Der Ball der Diebe Katharina Waldau Arturo Schauspielschule
von bis Titel Rolle Regie Kommentar
von bis Titel Rolle Regie Kommentar
von bis Titel Rolle Regie Kommentar
von bis  
2011 2015 Arturo Schauspielschule Köln
2015 Synchronseminar bei Klaus Terhoeven
2015 Sprecher Workshop Giesing Team Düsseldorf
2013 Kamera Workshop bei Sascha Syndicus
2011 Kamera Workshop bei Antje Lewald



   Kleines Beispiel



 Auch ungelebtes Leben
 geht zu Ende
 zwar vielleicht langsamer
 wie eine Batterie
 in einer Taschenlampe
 die keiner benutzt


 Aber das hilft nicht viel:
 Wenn man (sagen wir einmal) 
 diese Taschenlampe
 nach so- und so vielen Jahren
 anknipsen will
 kommt kein Atemzug Licht mehr heraus
 und wenn du sie aufmachst
 findest du nur deine Knochen
 und falls du Pech hast auch diese
 schon ganz zerfressen


 Da hättest du
 genau so gut
 leuchten können




                                                      (Erich Fried)