Anna Röser

Anna Röser
Anna Röser
© NiklasBerg 

Anna

Röser

Berufsgruppe
Schauspiel  
Spielalter
23 - 33 Jahre 
Größe
168 cm 
Wohnort
Köln 
Unterkunft
Berlin / Potsdam, Frankfurt/Main / Rhein-Main, Hamburg, Köln, München, Zürich  
Steuerlicher Wohnsitz
Nordrhein-Westfalen 
Sprache(n)
Deutsch, Englisch (fließend), Französisch , Italienisch (Grundkenntnisse)  
Dialekte/Akzente
D - Rheinisch  
Heimatdialekt
D - Rheinisch  
Stimmlage
Sopran / Soprano  
Gesang
Gesangsausbildung, Chanson, Musical, Pop  
Tanz
Bewegungstanz, Contact Improvisation, Standard, Tango Argentino  
Sport
Aerobic, Bühnenfechten, Bühnenkampf, Fitness, Schwimmsport, Wellenreiten  
Führerschein
B - PKW  
Besonderes
Barkeeper, Moderation, Sprecher / Erzähler, Synchron  
Haarfarbe
blond / blonde  
Augenfarbe
blau / blue  
Statur / Körperbau
schlanke Statur  
Staatsangehörigkeit
deutsch  
aufgewachsen in
Bad Neuenahr  

Kontakt

Agentur Richter
Tanja Richter
Pfefferkrug 8
22397 Hamburg
fon +49 173 955 28 96
info@agentur-richter.net




Agenturprofil:
agentur-richter.net/talent/anna-roeser/
filmmakers-Direktlink:
filmmakers.de/anna-roeser
Mobile Rufnummer Schauspieler:
0173 428 22 29
E-Mail Schauspieler:
Anna.Roeser@gmx.de

Vita

von bis Produktion Rolle Regie Sender
2018 Leider Lustig Mary Marcel Behnke Kika
2018 Schatzilein Mara Joseph Akwasi KHM Abschlussfilm
2018 Die andere Seite Stella Florian Anders TLC Deutschland
2017 Sankt Maik Reporterin Oliver Schmitz RTL
2016 Bettys Diagnose Finja Krause Ulrike Hamacher ZDF
2016 Kabale undLiebe Luise Achim Büchner
von bis Stück Rolle Regie Theater
11/ 2017 2018 Vicky Vagina Silvia Werner Studiobühne Köln
2017 Das Tierreich Niko und Nele Charlotte Sprenger Theater der Keller
2016 Verrücktes Blut Latifa Nils Daniel Finckh Theater der Keller
2016 2016 Die Klasse Dico Nils Daniel Finckh Theater der Keller
2014 2014 Enter at own Risk Judge Heidi Massimo Tuveri Bühne der Kulturen
von bis  
2013 2017 Schauspielschule der Keller

21. November 2018 PREMIERE Vicky Vagina an der Studiobühne Köln

Regie: Silvia Werner


"Kurt-Hackenberg-Preis" für politisches Theater für die Gesamtleistung des Theaters der Keller