Drucken

Kurzinformation

Anna Seubert
Anna Seubert
© Christian Kolb 

Anna Seubert

Wohnort
Murnau a. Staffelsee 
Unterkunft
München, Wien, London, Moskau, Rom, Stockholm  
Jahrgang
1975 
Spielalter
26 - 41 Jahre 
Größe
178 cm 
Sprache(n)
Englisch (fließend), Französisch (Grundkenntnisse), Russisch (fließend), Spanisch (Grundkenntnisse)  
Heimatdialekt
D - Bairisch  
Stimmlage
Mezzosopran / Mezzo-soprano  
Instrumente
Blockflöte / recorder, Bratsche / viola, Fiddle / fiddle, Violine / violin  
Gesang
Bühnengesang, Chanson, Folk  
Tanz
Bühnentanz  
Sport
Akrobatik, Bühnenkampf, Reiten, Ski Alpin  
Führerschein
B - Pkw  
Besonderes
Kampfszenenchoreograf  
Haarfarbe
blond / blonde  
Augenfarbe
grün / green  
ethn. Erscheinungsbild
mitteleuropäisch / Central European, osteuropäisch / Eastern European  
Staatsangehörigkeit
deutsch  

Kontakt

c/o filmmakers
auf Anfrage
Ebertplatz 21
50668 Köln
fon +49-(0)221-167 91 .0
fax +49-(0)221-167 91 .26
service@filmmakers.de
filmmakers.de


Homepage:
anna-seubert.com

Detailinformation

von bis Produktion Rolle Regie Sender
2006 "Zhiz' vrasplokh" Psychologin Alexander Brunkovskii Kino
2004 "Ty - eto ia" Lena Evgenii Sokolov
2003 "Neravnyi brak" Beamtin Elena Raiskaia
von bis Stück Rolle Regie Theater
2013 2014 "Von Lebensrausch und Todessehnsucht" Sie keine/eigene verschiedene
2011 "En Garde!" verschiedene Vladimir Granov verschiedene
2004 "Nervnye liudi" Mme Kuibisheva Sergei Linzov verschiedene
2001 2003 "Zeitnot" Krankenschwester Georg Genoux Theater DOC, Moskau
2001 2002 "Fro" Klubbesitzerin Vasilii Senin GITIS/Theater P. Fomenko, Moskau
von bis Titel Rolle Regie Kommentar
von bis Titel Rolle Regie Kommentar
von bis Titel Rolle Regie Kommentar
von bis  
1999 2003 Russische Akademie der Theaterkünste, GITIS/RATI, Moskau Schauspielklasse Prof. M.A. Zakharov
1996 1999 School of Slavonic and East European Studies, University of London BA Russian Studies
 
Besonderes (Auswahl)
Ausbildung zum "Actor-Combatant" und Stage Combat Lehrer bei der Nordic Stage Fight Society (NSFS), Referenz: Peppe Östensson