Loading...
... lade ...

Drucken

Kurzinformation

Astrid Martiny Astrid Martiny Astrid Martiny
Astrid Martiny © Ercan Karacayli  Astrid Martiny © Ercan Karacayli  Astrid Martiny © Ercan Karacayli 

Astrid Martiny

Spielalter
44 - 56 Jahre 
Geburtsjahr
1960 
Größe
173 cm 
Haarfarbe
blond / blonde  
Augenfarbe
blau / blue  
Stimmlage
Alt / Contralto, Mezzosopran / Mezzo-soprano  
Sprache(n)
Englisch (Grundkenntnisse)  
Dialekte/Akzente
D - Fränkisch  
Sport
Yoga  
Tanz
Tanzausbildung, Modern, Standard, Tango  
Gesang
Gesangsausbildung, Chanson, Musical  
Führerschein
B - Pkw  
Spezielles
Laufsteg, Model, Sprecher, Synchron  
Unterkunft
Berlin / Potsdam, Hamburg, Hannover / Kassel, München, Nürnberg, Stuttgart, Wien, Zürich  
Wohnort
München 
Staatsangehörigkeit
deutsch  

Kontakt

ZAV Künstlervermittlung München Film/Fernsehen
Kapuzinerstr. 26
80337 München
fon +49(0)89 - 381 707 -10/-12/-13/-17/-19
fax (089) 38 17 07 - 70
zav-muenchen-kv@arbeitsagentur.de
http://zav.arbeitsagentur.de/nn_459294/kv/Navigation/Film-Fernsehen.html


Homepage:
http://astridmartiny.de

Detailinformation

von bis Produktion Rolle Regie Sender
2008 DIE UNGLAUBLICHEN GESCHICHTEN Michael Kessler Janusz Entertainment, RTL
2007 DIE 7 TODSÜNDEN Martin Entholt Bilderfest, Pro 7
2004 SPERRBEZIRK Jochen Müller Securitel, ZDF
2003 HANNAH`S BLICK IN DIE WELT Kai Taschner Kurzfilm, Atlanta TV
2002 DONNERSTAGS Palmer/Singer Kurzfilm, Exponent 3
2000 VERKEHRSGERICHT Bruno Jantoss Televersal, ZDF
1999 2000 STREIT UM DREI Ramlow, Kisselbach Televersal, ZDF
1999 BADENGEHEN Enno v. Debschitz Kurzfilm, FHS BadenWürt.
1999 DREAM FACTORY P. Eirich Spielfilm(engl.), DSA München
1998 VERSTECKTE KAMERA diverse
von bis Stück Rolle Regie Theater
2014 ZWEI NETTE KLEINE DAMEN AUF DEM WEG NACH NORDEN Annette Werner Schnitzer Altstadttheater Ingolstadt
2014 TÜR AUF, TÜR ZU Anneliz Ercan Karacyli Torturmtheater Sommerhausen
2013 GIFT Sie Eos Schopohl Torturmtheater Sommerhausen
2012 EURYDIKE TRENNT SICH Pauline Eos Schopohl Torturmtheater Sommerhausen
2011 MEIN LETZTER FILM Marie Müller Eos Schopohl Torturmtheater Sommerhausen
2011 FENSTER IN DER NACHT Die Frau Eos Schopohl Theater Fisch & Plastik
2010 LIEBE VERHASSTE MAMA Doris Levine Oliver Zimmer Torturmtheater Sommerhausen
2010 MORD AN BORD Winnifred/Dixter Pia Thimon Theater auf Tour
2009 MORD IM PARADIES Myrna Lakoona Pia Thimon Theater auf Tour
2008 HUND FRAU MANN Frau Silvia Andersen Halle 7
2008 LAUTER LÜGEN UM EINE LEICHE Julia Yvonne Brosch Blutenburgtheater
2006 BAMBILAND div. Rollen G. Möllmann Landestheater Coburg
2006 MY FAIR LADY Mrs. Pearce Detlef Altenbeck Landestheater Coburg
2006 WAS IHR WOLLT Olivia Anne Klinge Landestheater Coburg
2006 MISERY Annie Wilkes Sven Ruppert Landestheater Coburg
2006 2 WAAGERECHT Janet C.Peter Seifert Torturmtheater Sommerhausen
2005 HEIMATLOS Friedi Anton Prestele Landestheater Coburg
2005 BEN HUR Ben Hur Christine Zart Landestheater Coburg
2005 DIENER ZWEIER HERREN Smeraldina Horst Ruprecht Landestheater Coburg
2005 KLEINE EHEVERBRECHEN Lisa Sven Ruppert Landestheater Coburg
2005 IM 7TEN HIMMEL IST RUH Celine Ute Rauwald Landestheater Coburg
2005 STRATEGIE DER SCHMETTERLINGE Eve Karin Bares Landestheater Coburg
2004 NON(N)SENS Mutter Oberin D. Gackstetter Landestheater Coburg
2004 DER HOCHZEITSTAG Margret G. Möllmann Landestheater Coburg
2004 FRANK N. STEIN (URAUFF.) Carla Rowling Detlev Altenbeck Landestheater Coburg
2004 CASH-UND EWIG RAUSCHEN.. Linda Swan Horst Ruprecht Landestheater Coburg
2003 DIE MÖWE Polina Detlev Altenbeck Landestheater Coburg
2003 ROMEO UND JULIA Amme (Übern.) Anne Klinge Landestheater Coburg
2002 IRMA UND EMMA (URAUFF.) Irma Kai Taschner Torturmtheater Sommerhausen
2001 HANNAH B. LIBERTY (URAUFF.) Hannah Kai Taschner Torturmtheater Sommerhausen
2000 EIFERSUCHT Yana Stern Veit Relin Torturmtheater Sommerhausen
1997 DIE ZORNIGEN HAUSFRAUEN Jetta Andreas Lachnit Theater Straubing
1995 DIE STUNDE... div. Rollen J. Zametzer Stadttheater Ingolstadt
1994 KARL VALENTINS TINGELTANGEL Liesl Karlstadt Rollen M. Bleiziffer Stadttheater Ingolstadt
1993 BIEDERMANN/BRANDSTIFTER Babette Biedermann J. Zametzer Stadttheater Ingolstadt
1993 STALL VOLLER SCHWEINE Praskowja Thomas Mai Theater 44
1993 KAUKASISCHE KREIDEKREIS Gouverneurin Peter Tömöry Landesbühne Bruchsal
1992 MOHAMMED Maryam Peter Tömöry Landesbühne Bruchsal
1992 UBU Königin/ Zar Peter Andersson Landesbühne Bruchsal
1992 KASIMIR UND KAROLINE Elli (erw. Figur) Peter Tömöry Landesbühne Bruchsal
1991 COLUMBINE Erzählerin Peter Andersson Landesbühne Bruchsal
1990 YVONNE DIE BURGUNDERPRINZESSIN Königin Margerete Ewa Teilmans Die Tonne Reutlingen
1990 ANTIGONE Ismene Ewa Teilmans Die Tonne Reutlingen
1990 OFFENE ZWEIERBEZIEHUNG Ehefrau Thomas Mai Die Tonne Reutlingen
1989 LEONCE UND LENA Gouvernante (Übern.) Ewa Teilmans Die Tonne Reutlingen
von bis Titel Rolle Regie Kommentar
von bis Titel Rolle Regie Kommentar
von bis Titel Rolle Regie Kommentar
von bis  
1999 Abschluss: Deutsche Schauspielerakademie Meisterklasse München
1991 Bühnenreife ZAV MÜNCHEN
1985 1988 Die Etage, Schule für die Darstellenden Künste Berlin (Stipendiatin 1988) Privatunterricht bei Eleonore Nölle -Büttner
1964 1973 Ballettakadmie Zapf-Dorn Nürnberg
 
Besonderes (Auswahl)
(Auswahl)

Autorin des Theatermonologes:"Aus dem Leben der scheuen Hannah B. Liberty"(fränkische Mundart)(Urauff. 2001 Torturmtheater Sommerhausen)