August Diehl

August Diehl
August Diehl
© Marcus Höhn 

August

Diehl

Berufsgruppe
Schauspiel  
Jahrgang
1976 
Spielalter
36 - 46 Jahre 
Größe
180 cm 
Wohnort
Berlin 
Steuerlicher Wohnsitz
Berlin 
derzeit am Theater Gast in
Wien - Burgtheater  
Sprache(n)
Englisch (fließend), Franzsisch (gut), Spanisch (gut)  
Dialekte/Akzente
D - Bairisch  
Instrumente
Gitarre / guitar, Mundharmonika / harmonica  
Führerschein
B - PKW  
Haarfarbe
braun / brown  
Augenfarbe
blau-grn / blue and green  
ethn. Erscheinungsbild
mitteleuropisch / Central European  
Staatsangehörigkeit
deutsch  
aufgewachsen in
Berlin  

Kontakt

die agenten GmbH
Beate Wolgast, Marie-Luise Schmidt
Motzstrasse 60
10777 Berlin
fon +49 (0)30 - 28 88 43 30
fax +49 (0)30 - 28 88 43 31
news@die-agenten.de


filmmakers-Direktlink:
filmmakers.de/August-Diehl

Vita

von bis Produktion Rolle Regie Sender
2017 DIE GESCHICHTE EINES PARFUMS Philipp Kadelbach ZDFneo
2017 KURSK Thomas Vinterberg Via Est
2017 THE BIRD CATCHER Ross Clarke
2016 ALLIED Robert Zemeckis GK Films
2016 RADEGUND Terrence Malick 27. Babelsberger Film
2015 DER JUNGE KARL MARX Raoul Peck
2014 THE DARLING BUDS OF MAY Christian Carion Nord-Ouest Films
2014 DARK DIAMOND Arthur Harari Les Films Pellas
2013 DIRK OHM - THE ILLUSIONIST WHO DISAPPEARED Bobbie Peers Mer Film
2012 THE HUSBAND Bruce McDonald Phenomenal Films
2012 FRAU ELLA Markus Goller Pantaleon Film
2012 LAYLA FOURIE Pia Marais Pandora Film
2012 NIGHT TRAIN TO LISBON/ NACHTZUG NACH LISSABON Bille August Studio Hamburg/ C-Films
2011 DIE ABENTEUER DES HUCK FINN Hermine Huntgeburth Neue Schnhauser Filmproduktion
2011 CONFESSION Sylvie Verheyde Le Films du Veyrier, Warp Films Europe, Integral F
2010 WER WENN NICHT WIR/ IF NOT US, WHO? Andres Veiel Zero One Film
2010 WIR WOLLTEN AUF'S MEER Toke C. Hebbeln Ufa Cinema, Frisbee-Film
2009 SALT Phillip Noyce Columbia Pictures
2009 DIE KOMMENDEN TAGE Lars Kraume Badlands Film
2008 INGLOURIOUS BASTERDS Quentin Tarantino Universal Pictures
2007 BUDDENBROOKS Heinrich Breloer Bavaria Film
2007 ANONYMA Max Frberbck Constantin
2007 DR. ALEMN Tom Schreiber 2 Pilots
2006 DIE FLSCHER/ THE COUNTERFEITERS Stefan Ruzowitzky Magnolia Film
2006 HERRN KUKAS EMPFEHLUNGEN Dariusz Gayewski Prisma Film Wien
2006 FREISCHWIMMER Andreas Kleinert Typhoon Film AG
2006 NICHTS ALS GESPENSTER Martin Gypkens box Film- und Fernsehproduktion
2005 KABALE UND LIEBE Leander Haumann ZDF/ORF
2005 ICH BIN DIE ANDERE Margarethe von Trotta Clasart Film
2005 SLUMMING Michael Glawogger Lotus Film GmbH
2004 WATTLUFER, KURZFILM Dennis Jacobsen DFFB Berlin
2003 MOUTH TO MOUTH Alison Murray Egoli Tossell Film
2003 DER NEUNTE TAG/ THE NINTH DAY Volker Schlndorff Pro Vobis
2002 APRIL 2001 HAIDER LEBT Peter Kern
2002 LICHTER/ DISTANT LIGHTS Hans-Christian Schmid Claussen & Wbke Filmproduktion
2002 WAS NTZT DIE LIEBE IN GEDANKEN/ LOVE IN THOUGHTS Achim von Borries X-Filme
2002 BIRKENAU UND ROSENFELD Marceline Loridan-Ivens Heritage Films
2002 ANATOMIE2 Stefan Ruzowitzky
2001 TATTOO Robert Schwentke StudioCanal
2000 DER ATEMKNSTLER, KURZFILM Marco Kreuzpaintner BR
2000 LOVE THE HARD WAY Peter Sehr Vif Babelsberger Filmproduktion GmbH & Co. Dritte
1999 HILFLOS, KURZFILM Tom Zenker DFFB
1999 KALT IST DER ABENDHAUCH Rainer Kaufmann Senator Film
1998 ENTERING REALITY, KURZFILM Marco Kreuzpaintner Kreuzpaintner & Siebert Filmproduktion GbR
1997 23 - NICHTS IST SO WIE ES SCHEINT Hans-Christian Schmid Claussen & Wbke
von bis Stück Rolle Regie Theater
2018 2015 DIESE GESCHICHTE VON IHNEN Andrea Breth Burgtheater
2017 2013 DAS GEISTERHAUS Ant Romero Nunes Burgtheater
2016 2013 HAMLET Andrea Breth Burgtheater
2015 2012 DER PRINZ FRIEDRICH VON HOMBURG Andrea Breth Burgtheater/ Salzburger Festspiele
2010 2008 EIN MOND FR DIE BELADENEN Frank Hoffmann Nationaltheater Luxemburg/ Ruhrfestspiele/ Renaiss
2009 MAJOR BARBARA Peter Zadek Schauspielhaus Zrich
2007 2006 ZUR SCHNEN AUSSICHT Martin Kusej Schauspielhaus Hamburg
2005 2003 DON KARLOS Laurent Chtouane Schauspielhaus Hamburg
2003 DIPUS AUF KOLONOS Klaus Michael Grber Burgtheater/ Wiener Festspiele
2003 2001 DER JUDE VON MALTA Peter Zadek Burgtheater
2001 ROBERTO ZUCCO Klaus Michael Grber Burgtheater
2000 DIE MWE Luc Bondy Burgtheater
1999 1998 GESUBERT Peter Zadek Kammerspiele Hamburg
1999 DAS LEBEN - EIN TRAUM Michael Gruner Stadttheater Dortmund
1998 HLLENANGST Lore Stefanek Maxim Gorki Theater
1998 DON CARLOS Reiner Heise Maxim Gorki Theater
1997 NACH HAUSE Lore Stefanek Maxim-Gorki-Theater