Drucken

Kurzinformation

Axel Steinmüller
Axel Steinmüller
© Simone Naumann 

Axel Steinmüller

Wohnort
München 
Unterkunft
Berlin / Potsdam, Frankfurt/Main / Rhein-Main, Hamburg, Köln, Los Angeles  
Jahrgang
1966 
Spielalter
42 - 54 Jahre 
Größe
187 cm 
Sprache(n)
Englisch (fließend), Italienisch (gut)  
Dialekte/Akzente
D - Badisch, D - Kurpfälzisch, D - Pfälzisch  
Heimatdialekt
D - Badisch  
Stimmlage
Bassbariton / Bass-Baritone  
Instrumente
Klavier / piano, Saxophon / saxophone  
Gesang
Gesangsausbildung, Big Band, Chanson, Musical  
Tanz
Step  
Sport
Bergwandern, Hockey, Reiten, Schwimmsport, Ski Alpin  
Führerschein
AM - Moped bis 45 km/h, B - Pkw, C1 - LKW bis 7,5t  
Besonderes
Gesang, Moderation, Singer-Songwriter, Sprecher / Erzähler, Synchron  
Haarfarbe
dunkelblond / dark blond  
Augenfarbe
blau / blue  
ethn. Erscheinungsbild
mitteleuropäisch / Central European  
Staatsangehörigkeit
deutsch  

Kontakt

ZAV Künstlervermittlung München Film/Fernsehen

Kapuzinerstr. 26
80337 München
fon +49(0)89 - 381 707 -10/-12/-13/-17/-19
fax (089) 38 17 07 - 70
zav-muenchen-kv@arbeitsagentur.de
zav.arbeitsagentur.de/nn_459294/kv/Navigation/Film-Fernsehen.html


Homepage:
axel-steinmueller.de
Mobile Rufnummer Schauspieler:
0172-3172969
E-Mail Schauspieler:
axel.b.steinmueller@web.de

Detailinformation

von bis Produktion Rolle Regie Sender
2016 2016 SOKO KÖLN - Eine Kugel für Matti Moritz Hofer Daniel Helfer ZDF
2015 2015 ROSENHEIM COPS – Da stimmt was nicht (Folge 351) Peter Kessler Werner Siebert ZDF
2014 2014 WEISSBLAUE GSCHICHTEN - Tausch fürs Leben Auftraggeber (NR) Walter Bannert ZDF
2013 2013 WARUM SIEGFRIED TEITELBAUM STERBEN MUSSTE Marktleiter Axel Steinmüller Festival/Kino/BR
2012 2012 KANE´S VERGELTUNG Kane (HR) Claudio Torres Prado Kurzfilm
2012 2012 FAMILIE SONNTAG AUF ABWEGEN Herr Huber Ulli Baumann ZDF
2012 2012 ÜBERSTEIN - SECRETS OF THE WEHRMACHT Jack Sullivan (HR) Manuel Vogel Bunter Hund Film/Kurzfilm
2012 2012 FÜR BAYERN MIT NAPOLEON Ludwig von Beisheim (HR) Matthias Sebening BR
2011 2011 AKTENZEICHEN XY - Fluchtschuss Björn Weber (EHR) Philipp Osthus ZDF
2011 2011 QUER - Das Satiremagazin Unternehmensberater Bayern AG zuständ. Redakteurin BR
2011 2011 DER BERGDOKTOR Herr Thorwald Dirk Pientka ZDF
2010 2010 SOKO 5113 - Die Tote des Monats Schampuskäufer Patrick Winczewski ZDF
2010 2010 MARIENHOF ( Folge 3979 - 3982) Dr. Gert Renner Inga Taube ARD
2010 2010 AKTENZEICHEN XY - HIFI MESSER Kunde Boris Keidis ZDF
2009 2009 A TIME FOR RAIN (engl.) Harry (HR) Gil Pinion Cineboo - Cinewerx
2009 2009 RATTEN Georg Viktoria Gurtovaj Intern. Filmschule Köln
2008 2008 DO YOU KNOW MR. PINTER Nicolas (HR) Alexander Finn Motivofilms
2008 2008 EINSPRUCH, EUER EHREN Felix Schubert (HR) Jürgen Schneider Ideenskizze
2007 2007 SOKO 5113 - Der Gehängte Marius Auer Bodo Schwarz ZDF
2004 2004 MARIENHOF Harry Dieter Schlotterbeck ARD
2002 2002 DIE WACHE (mehrere Folgen) Sven Bosch Diverse RTL
2002 2002 MUNICH MAMBO Agent Lang Rick Warmoth KINO/Warmouth Films
2002 2002 ANNA'S HEIMKEHR Feldwebel F.X. Schwarzenberger BR / ARTE
2001 2001 HOLLYWOOD CALLING Wolf (HR) Michaela Hangkofer Kurzfilm Festival
2000 2000 ALPHA CENTAURI Felix (HR) Georg Scheller BR
2000 2000 SONST HILFT DIR KEINER Marek Felix Karolus Kurzfilm / Akademie für Medienberufe
1999 1999 AUSGESPIELT Tom (HR) Thomas Röhrl Kurzfilm / RZP
1999 1999 ALPHA CENTAURI Felix Georg Scheller BR
1998 1998 FIEBER Polizist Rolf Liccini SAT.1
1998 1998 ZWEI ALLEIN Fritz Matthias Steuerer ZDF
1997 1997 99' SPECIAL Axl Klammer (HR) Luca Babini KINO
1997 1997 THE MEETING Obdachloser (HR) Christian Canosa Kurzfilm / New York Film Academy
1995 1995 NEULICH IM PALAIS Alexander (HR) Güzin Kar Kurzfilm / Filmhochschule Ludwigsburg
1995 1995 DIE JAGD NACH HC ARTMANN Sir Mortimer (HR) Bernhard Koch KINO
1994 1994 ILLUSION Filmvorführer (HR) Waheed Zamani Kurzfilm / Filmabt. Uni Erlangen
1994 1994 POLIZEIRUF 110 - Gespenster Chauffeur (NR) Klaus Emmerich ARD
1994 1994 BADEN - BADEN Der Freund (HR) Michael Stehle Kurzfilm Festival
1994 1994 DREI UND EIN SÄNGER Sänger Klaus Laudi Kurzfilm / Filmabt. Uni Erlangen
1994 1994 NEUGIER Der Neugierige (HR) Christian Mirow Kurzfilm Festival
von bis Stück Rolle Regie Theater
2009 2009 THE THIRD MAN RADIO PLAY Baron Kurtz Heiner Mohnen Impact Munich / Leo 17
2005 2005 WE ARE THE CHAMPIONS - DEUTSCHL.-TOUR 3 Talkmaster (HR) Eva Niedermeiser Concertbüro Forster
2004 2005 WEM DIE LIEBE SCHLÄGT Kasimir (HR) Bruno Hetzendorfer purpurrot / Theater und Sofort München
2004 2004 ANKOMME DIENSTAG Pierre Tramon Jochen Schröder Comödie Duisburg
2004 2004 WE ARE THE CHAMPIONS - SKAND.- TOUR 2 Talkmaster (HR) Eva Niedermeiser Tournee /Concertbüro Forster
2004 2004 WE ARE THE CHAMPIONS - SKAND.-TOUR 3 Talkmaster (HR) Eva Niedermeiser Concerbüro Forster
2004 2004 WE ARE THE CHAMPIONS - DEUTSCHL.-TOUR 2 Talkmaster (HR) Eva Niedermeiser Concerbüro Forster
2003 2003 WE ARE THE CHAMPIONS - DEUTSCHL.-TOUR 1 Talkmaster (HR) Eva Niedermeiser Concerbüro Forster
2003 2003 DER VATERSCHAFTSPROZESS Bezirksrichter (HR) Ephraim Kishon Tourneetheater Landgraf
2003 2003 WE ARE THE CHAMPIONS - SKAND.-TOUR 1 Talkmaster (HR) Eva Niedermeiser Concertbüro Forster
2002 2003 SHE LOVES YOU - The Story of the Beatles George Martin (HR) Eva Niedermeiser Concertbüro Forster
2002 2002 WEGEN RENOVIERUNG GEÖFFNET A.M. Kunsstetter Rolf Berg Comödie Bochum
2001 2002 DER VATERSCHAFTSPROZESS Bezirksrichter (HR) Ephraim Kishon Tourneetheater Landgraf
2001 2001 I WILL SURVIVE Robinsons Geist Inga Helfrich Neues Theater München
1998 1998 THE SEAGULL Trepliv (HR) Robert Castle Producers Club New York
1998 1998 NORTH OF PROVIDENCE Bobby (HR) Robert Castle Producer´s Club New York
1993 1993 DIE MOHRIN Accusin (HR) Michael Brandt Ex-Theater-Erlangen
1992 1993 DIE THEATERSERIE- Teil 1 Olaf Dr.Claus Just Ex-Theater Erlangen
1992 1992 TREEMONISHA Sänger Erich Kube Schwetzinger Schloss-Festspiele
von bis Titel Rolle Regie Kommentar
von bis Titel Rolle Regie Kommentar
von bis Titel Rolle Regie Kommentar
2016 2016 Walter Tools - Tool·ID. Kompetenz für Transparenz Experte Dirk Hüsch
2016 2016 Ancestry-Newsroom Presenter Daniel Philipp alle TV-Sender Deutschland
2015 2015 BMW - Aftersales Luxury Mindset Kunde (HR) Thomas Gottschall BMW-Imagefilm/The terminal Motion Picture Services
2015 2015 DAB Bank - Willkommensmappe DAB-User (HR) Manuel Nicolaus DAB Imagefilm/dotkomm rich media
2015 2015 DEUTSCHE VERRECHNUNGSSTELLE Firmeninhaber Start-up [NR] Alex Trinkner DV-Imagefilm/spectral tv film + fernsehproduktio
2014 2014 EURO.de - Frühstück Vater (HR) Toby Braun HVB-Imagefilm/Eyex - Michael Spielberger
2013 2013 THE GAME - Vorsprung The client (HR) Gemot Aschoff Audi-Imagefilm/Topalsson GmbH & Co KG
2013 2013 PLUTA - Insolvenz! Was nun? Jakob Pohl (HR) Alexander Lind Pluta-Imagefilm/Cinematicz
2012 2012 NUANCE DRAGON DRIVE - Der Sekretär Der Sekretär (HR) Moritz Grund Nuance-Imagefilm/Prospekt Fernsehproduktion GmbH
2012 2012 ZEISS MEDI TEC - Forum Arzt (HR) Andreas Richter Zeiss-Imagefilm/Rocket Studios GmbH
2012 2012 ERGO PRO-Zielvereinbarungsgespr. Dominik Gerber - Führungskraft [HR] Matthias Rebel Ergo-Schulungsfilm/mediarebels
2012 2012 DENK PHARMA-Quality for Health. Arzt [HR] Phuong Herzer Denk-Imagefilm/DOJO Filmhouse GmbH
2012 2012 ALTE LEIPZIGER - E@sy Web Leben Presenter (HR) Armin Djalali Alte Leipziger-Imagefilm/Blue Chip Tonstudio GmbH
2011 2011 MEDIMOPS Mann (HR) Oliver Haupt TV-Werbespot/Sterne Film
2011 2011 AUDI - Kundenstimmen Serviceberater [HR] Uta Bodenstein Audi-Imagefilm/Bavaria Film Interactive GmbH
2011 2011 BIZS.de - Produktpräsentationen Presenter (HR) Kuno Seebaß Bizs-Imagefilm/Kuno Seebaß Produktion
2010 2010 SANDOZ - SEFALLER Hero (HR) Alexander Nemetz TV-Werbespot / Ungarisches Fernsehen
2010 2010 KEHR MANAGEMENT Führungskraft [HR] Matthias Rebel Kehr Management Imagefilm/mediarebels
2010 2010 UNION INVEST-UnionFondsOnline Presenter (HR) Matthias Fellermann UI-Imagfilm/Atrium Living Pictures GmbH
2010 2010 DIREKTE LEBEN-Sterbegeldversicherung 50plus Presenter (HR) Florian Rederer Direkte Leben-Imagefilm/Schokolade Filmproduktion
2009 2009 SPIELAFFE.DE - AB INS BETT Vater (HR) Damian Bergheim TV-Werbespot/Craxx Media
2009 2009 FX DIREKT BANK Moderator (HR) Dieter Deventer TV-Werbespot/The apartment
2009 2009 RWE AG - Sicheres Arbeiten im Kraftwerk Manni (HR) Rainer Lenz RWE Imagefilm/Film und Tonstudio / Medienhafen Gmb
20082 2008 SIEMENS-Corporate Communications Ingenieur - Traffic Management [NR] Uwe Schneider Siemens-Messefilm/AVA Studios GmbH
2008 2008 ALLIANZ 24 - TALISMANN (Werbespot) Ehemann (HR) Moritz Laube TV-Werbespot/Embassy of dreams
2008 2008 AUDI AG - Qualitätssicherung Leasing-Kunde [NR] Philip Koch Audi Imagefilm/KG Media Factory
2008 2008 VOITH -Eco Pack Vater (HR) Christoph Lehmann Voith Imagefilm/Brommer & Merz Filmproduktion Gm
2008 2008 HAMBURG MANNHEIMER-Zielvereinbarung Führungskraft [HR] Matthias Rebel Hamburg-Mannheimer-Schulungsfilm/mediarebels
2007 2007 ALPENHAIN - Pappkameraden Vater (HR) Stefan Pfeil TV-Werbespot/Wolff Brothers
2007 2007 TEMPO Sleigh Vater (HR) Fernando Vallejo TV-Werbespot/Twin Films
2007 2007 IOMAS MEDIA - Life 1 Dr. Burnstein [HR] Martin Rehbock Iomas-Imagefilm/Imbissfilm Stehle & Rehbock
2007 2007 IOMAS MEDIA - Life 2 Dr. Burnstein [HR] Martin Rehbock Iomas-Imagefilm/Imbissfilm Stehle & Rehbock GmbH
2007 2007 TRUMPF - Face to Face Presenter (HR) Florian Rederer Trumpf-Imagefilm/Schokolade Filmproduktion GmbH
2007 2007 FUJITSU SIEMENS COMPUTERS - Insight Presenter (HR) Uwe Tremmel Fujitsu-Imagefilm/Blick-con-takt Videoproduktion
2006 2006 FERRERO - Alter Schwede Passagier Paul Harather TV-Werbespot
2006 2006 MERCEDES BENZ - E-Klasse Presenter (HR) Thomas Caspari MB-Imagfilm/FischerAppelt, play GmbH
2005 2005 BMW - Two Friends Beifahrer (HR) Oli Boehn Werbespot/Friends productions
1998 1998 Schlecker TV Presenter (HR) Hans-Michael Marten Breeze GmbH
1994 1994 DU DARFST - ASIATISCH Koch Niko Karo TV-Werbespot/Embassy of dreams
1993 1993 RICOLA - BÜRO Junior Chef (HR) Norbert Schmidt TV-Werbespot/Phönix Film
von bis  
1996 1998 Lee Strasberg Theater Institute, New York
1993 1996 Erich Ude, Nürnberg
1990 1992 Alfons Dubzek, Heidelberg und Maria Reginka, Berlin
1990 1992 Gesang / Klavier an der Musikschule Berlin
1992 1996 Theaterwissenschaften Uni Erlangen Abschluss: Magister phil.
 
Besonderes (Auswahl)
AUSWAHL

MODERATION TV / LIVE
2012 * Yaskawa Robotics - Messe Moderation Automatica München * Live
2012 * Pilz GmbH- Messe Moderation "Pilz in allen... Hannover Messe Int.* Live
2011 * Pilz GmbH - Messe Moderation PSS 4000, SPS Nürnberg* Live
2009 * SPA 30 + * Messe-Moderation Die 66, München * Live
2009 * Friesland Foods-Show * Messe-Moderation Internorga Hamburg * Live
2008 * Friesland Foods-Show * Messe-Moderation Internorga Hamburg * Live
2007 * Rosenthal Trendshow * Live
2006 * 20 Jahre Jugendtanztag Heidelberg * Gala-Moderation * Live
2005 * NEC-cell phones * Messe-Moderaction ce-bit * Live
2002 * Agrarfrost * Rewe-Family Day München * Live
2000 * Steelcase * Messe-Moderation Orgatec Köln * Live
1999 * Apollinaris * Live
1998 * Schlecker TV * TV
1995 * P.P. Beauty * Live

Axel Steinmüller wuchs in Heidelberg als Sohn einer deutsch-italienischen Familie auf. Während er von 1990-1992 ein Gesangs-Stipendium der Berliner Musikschule erhielt, arbeitete er auch als Lichttechniker und Mitglied des Bewegungschors der Deutschen Oper Berlin. In dieser Zeit gab er auch sein Bühnen-Debüt in der Ragtime Oper Treemonisha bei den Schwetzinger Schlossfestespielen. Danach nahm er ein Studium der Theaterwissenschaften auf, welches er 1996 abschloss. Parallel verfolgte er weiter seine Karriere als Sänger und Schauspieler. Danach vertiefte er seine Ausbildung am bekannten Lee Strasberg Theater Institute in New York und kehrte 1998 auf Grund eines Vertrags mit einer Schauspielagentur nach Deutschland zurück. Seitdem war er als Schauspieler in zahlreichen Theater und TV Produktionen in Deutschland und Europa zu sehen. Darunter auch eine dreimonatige  Theatertournee durch Skandinavien. Er arbeitet gleichzeitig auch als Moderator für Messen und Imagefilme sowie als Autor und Regisseur. 2013 führte er Regie für das Kinoprojekt Warum Siegfried Teitelbaum sterben musste, wofür er auch das Drehbuch schrieb.

Axel Steinmüller was raised in Heidelberg / Germany as a son of an german-italian family. After receiving a two years musical scholarship at the Berlin Music School in 1990, during which time he worked also as lighting technician and choir member for the Berlin Opera (Deutsche Oper), he gave his debut as a performing artist in the Ragtime-Opera Treemonisha at the Schwetzingen Music Festival. Meanwhile continuing his career as actor and singer he completed a Master of Arts in Critical Studies in 1996. Steinmüller then further deepened his training at the esteemed Lee Strasberg Theater Institute in New York. An exclusive contract with a german Actors Representative, directly after finishing his training, brought him back to Germany. Since then he appeared in numerous Theater and TV-Productions in Germany and Europe, including a three months tour through Skandinavia. He also working as a presenter for trade shows and corporate films and as writer and director. In 2013 he directed his first full length movie with the title Why Siegfried Teitelbaum had to die, where he also wrote the screenplay for.







1997 * 2. Platz für "99 special" bei Houston Film Festival, Houston
1995 * 1. Platz für "Baden - Baden" bei Sony Short Film Festival, Tokio