Loading...
... lade ...

Drucken

Kurzinformation

Barbara Schmidt Barbara Schmidt Barbara Schmidt Barbara Schmidt Barbara Schmidt Barbara Schmidt Barbara Schmidt Barbara Schmidt Barbara Schmidt
Barbara Schmidt © Stefan Preiss  Barbara Schmidt © Stefan Preiss  Barbara Schmidt   Barbara Schmidt © Stefan Preiss  Barbara Schmidt © Stefan Preiss  Barbara Schmidt © Stefan Preiss  Barbara Schmidt © Stefan Preiss  Barbara Schmidt © Stefan Preiss  Barbara Schmidt © Stefan Preiss 

Barbara Schmidt

Spielalter
53 - 65 Jahre 
Geburtsjahr
1958 
Größe
157 cm 
Haarfarbe
braun / brown  
Augenfarbe
blau-grau / blue and gray  
Stimmlage
Mezzosopran / Mezzo-soprano  
ethn. Erscheinungsbild
mitteleuropäisch / Central European  
Sprache(n)
Englisch (fließend), Italienisch (Grundkenntnisse)  
Dialekte/Akzente
D - Bairisch, D - Fränkisch, Ö - Österreichisch  
Sport
Fechten, Ski Alpin, Wasserski, Windsurfen  
Instrumente
Gitarre / guitar, Klavier / piano, Querflöte / flute, Saxophon / saxophone  
Tanz
Jazz, Modern, Standard, Step  
Gesang
Chanson, Lied  
Führerschein
B - Pkw  
Unterkunft
Berlin / Potsdam, Hamburg, Köln, München  
Wohnort
Köln 
Staatsangehörigkeit
deutsch  

Kontakt

ZAV Künstlervermittlung Köln Film/Fernsehen
Innere Kanalstr. 69
50823 Köln
fon +49(0)221 - 55 403 -300/-301/-303
fax (02 21) 55 403 - 444
zav-koeln-kv@arbeitsagentur.de
http://zav.arbeitsagentur.de/nn_459294/kv/Navigation/Film-Fernsehen.html


Detailinformation

von bis Produktion Rolle Regie Sender
2016 Bettys Diagnose Doris Schmitz Josef Orr ZDF
2016 Die Empfindung Ruth Moira Himmelsbach KHM Köln Abschlussfilm
2016 Bettys Diagnose Doris Schmitz Josef Orr ZDF
2013 DAHOAM IS DAHOAM Renate Bamberger Jochen Müller BR
2012 TURBO UND TACHO Brigitte Tachinski/Tante Gitti Heinz Dietz RTL
2011 DAS FEHLENDE GRAU Uschi M.Dietschreit/N.Heinze B8 Filmproduktion / Kino
2010 FEIGEN IM GARTEN Frau Simon Melanie Schulz Abschlussfilm HBK Saarbrücken
2010 DANI LOWINSKI Sekretärin Peter Gersina Sat 1
2009 MORD MIT AUSSICHT Petra Plüscher Joseph Orr WDR
2009 IN BESTER VERFASSUNG Dr. Elisabeth Selberth Christian Twente ARD
2008 DIE EINSAMKEIT IST NIE ALLEIN Mutter Roland Reber KINO
2008 TANNÖD Dörflerin Bettina Oberli KINO
2007 RENNSCHWEIN RUDI RÜSSEL - DIE SERIE Frau Lucht Rolf Wellingerhof ARD, WDR
2001 HÖLLISCHE NACHBARN Doris Kneibel F. Meyer-Price RTL
2000 TÖDLICHE SCHATTEN Köchin Diethard Klante ZDF
1998 DER BERGDOKTOR Frau Plank Celino Bleiweiss ZDF
1995 DIE MARQUISE VON ARCIS MADAME DUGNOIS PETRA M.GRÜN TEAMTHEATER MÜNCHEN
1992 DON QUICHOTE SANCHOS WEIB CHRISTOF BRÜCK VOLKSTHEATER MÜNCHEN
1991 HELDENFRÜHLING Michael Kehlmann KINO
1985 WIENER BRUT Hans Fädler KINO
1985 FLUCHT OHNE ENDE Michael Kehlmann ORF, ARD
1984 ICH ODER DU Dieter Berner KINO
1983 LEBENSLINIEN III - ELISABETH Käthe Kratz ORF, ARD
1982 SCHLOß MIT SPÄTEN GÄSTEN Hans Hawlik ORF, ARD
von bis Stück Rolle Regie Theater
2004 KARL VALENTIN: DIE ZUKUNFT WAR FRÜHER AUCH BESSER LISL KARLSTADT GEORG LUIBL THEATER IM FRAUNHOFER MÜNCHEN
2002 ELEMENTARTEILCHEN NACHBARIN UWE ERIC LAUFENBERG RESIDENZTHEATER MÜNCHEN
2000 LEONCE UND LENA GOUVERNANTE STEFAN PREISS SCHLOßTHEATER MOERS
1999 DIE REISE NACH PETUSCHKI TEUFEL/ENGEL RUPERT SEIDL SCHLOßTHEATER MOERS
1998 DER ZERBROCHENE KRUG MARTHE RULL PIA HÄNGHI KEMPFF TOURNEETHEATER
1997 SUGGAR DOLLIES BRIGITTE MRUGALLA SILVIA ARMBRUSTER TEAMTHEATER MÜNCHEN
1995 DIE MARQUISE VON ARCIS MADAME DUGNOIS PETRA M.GRÜN TEAMTHJEATER MÜNCHEN
1992 1993 DON QUICHOTE SANCHOS WEB CHRISTOF BRÜCK VOLKSTHEATER
1991 KURZE BESCHREIBUNG DER WÜSTE SIMONE RUPERT SEIDL SCHLOßTHEATER MOERS
1989 MOZART UND SALIERI BLINDER GEIGER MANFRED KARGE BURGTHEATER
1986 1988 BLACK COMEDY CAROL DIETMAR PFLEGERL THEATER IN DER JOSEFSTADT
1986 1988 FILUMENA MATURANO LUCIA KLAUS DIETER KIRST TEHATER IN DER JOSEFSTADT
1986 DAS KONZERT FRAU DR.KANN FRITZ MULIAR TEHATER IN DER JOSEFSTADT
1983 1985 TURMBAU ZU BABEL I - III GENERAL STUMM VON BORDWEHR u.a. RUBEN FRAGA WIENER FESTWOCHEN
von bis Titel Rolle Regie Kommentar
von bis Titel Rolle Regie Kommentar
von bis Titel Rolle Regie Kommentar
von bis  
1980 1984 Schauspielausbildung an der Schauspielschule Krauss, Wien (Diplom Sommer 1984)
1992 1995 Studium der Theaterwissenschaft, Philosophie und Psychologie an der LMU, 1995 Magister
 
Besonderes (Auswahl)
Hörproben aus meiner Arbeit als Sprecherin finden sie unter Hörproben/Showreel.

Tätigkeit als Sprecherin:
2015 Taxideutschland Neugier genügt WDR
2015 Verschlussache KI2015 Hörspiel WDR
2014 Bilder im Ohr Kurzhörspiel WDR
2014 Panzerschokolade Soundstory WDR /DEUTSCHLANDFUNK
2014 Nazi-Huren:Die Finninnen und die Wehrma... Feature WDR
2013 Deutschland - Leben in Kleinanzeigen DOK 5 Das Feature WDR/DEUTSCHLANDFUNK
2013 Friedelind Wagner Eine politische Biogrie Feature WDR
2013 Venedig-Literatur mit nassen Fuessen Spielart WDR












Stipendium für junge Theaterschaffende des damaligen Ministeriums für Untericht und Kunst, Wien 1984.