Drucken

Kurzinformation

Benjamin Kelm
Benjamin Kelm
© Klara Willner 

Benjamin Kelm

Wohnort
Saarbrücken 
buchbar ab
ab sofort 
Unterkunft
Berlin / Potsdam, Frankfurt/Main / Rhein-Main, Hamburg, Köln, München, Stuttgart, Barcelona, London, Luxemburg  
Jahrgang
1987 
Spielalter
20 - 31 Jahre 
Größe
177 cm 
Sprache(n)
Englisch (gut)  
Heimatdialekt
D - Saarländisch  
Stimmlage
Bariton / Baritone  
Instrumente
Gitarre / guitar, Klavier / piano  
Gesang
Pop, Rock  
Tanz
Choreografie, Hip-Hop, Standard  
Sport
Judo, Karate, Kraftsport, Laufsport  
Führerschein
B - Pkw  
Besonderes
Improvisation, Moderation, Märchenerzähler, Tanz  
Haarfarbe
braun / brown  
Augenfarbe
grün-braun / green and brown  
Statur / Körperbau
athletisch-sportliche Statur  
ethn. Erscheinungsbild
mitteleuropäisch / Central European  
Staatsangehörigkeit
deutsch  

Kontakt

Monasteria Prime
Marcel Schweers
Hansaring 40
48155 Münster
fon +49 151 27 57 70 14
info@monasteria-prime.de
monasteria-prime.de
Mobil: +49 151 27 57 70 14


http://www.facebook.com/benjaminkelmofficial

Homepage:
benjaminkelm.de

Detailinformation

von bis Produktion Rolle Regie Sender
2017 2017 Tatort - Der Pakt Pfleger Rico Zoltan Spirandelli ARD / SR
2016 2016 Gleichgewicht Yannick Max Grummel Festivals
2015 2015 Was wäre wenn – Maria Voskania (Musikvideo) Freund Michael Schorlepp Diverse
2015 2015 Eingewandert (Kurzfilm) Ben Sebastian Müller-Bech, Harald Finkler
2015 2015 Ich hab noch nie... (Kurzfilm) Kai Kira-Naema Lörwald, Philipp Baumann Universität Mainz
2014 2014 Trailer Wintersport Zuschauer Globe TV GmbH ARD
2014 2014 Suchtprävention Landkreis Saarlouis Jugendlicher Lydia Bruna Kino Saarlouis
2013 2013 Try – Fannie (Musikvideo) Jugendlicher apexfilm
2013 2013 Grober Unfug Trauzeuge Lydia Bruna
2012 2014 Wissen macht Ah! Verschieden Diverse KiKa, ARD
2012 2012 Lifejump (Musikvideo) Student Achim Wendel ADD Music
2011 2011 House of Horror Nerd Oliver Waldhauer, Jörg Offer
von bis Stück Rolle Regie Theater
2016 2016 Freispruch Gabelsberger Silvia Bervingas Landgericht Frankenthal
2015 2015 “Von einem, der auszog, das Fürchten zu lernen” (Mitmachmärchen) Hans Hendrika Ruthenberg & Benjamin Kelm Diverse
2015 2015 Wahrheit oder Pflicht Dean Ingo Fromm Acting & Arts Saarbrücken
2014 2016 Maestro - Improtheater Verschieden Theater Trier
2013 2013 Cabaret - Musical Ensemble Holger Hauer Zeltpalast Merzig
2013 2013 Fast Faust Mephisto Ingo Fromm Acting & Arts Saarbrücken
2012 2012 Midnight Circus – Dancical Nikolaj Jenny Theobald Theater am Ring Saarlouis
2011 2011 Wenn du einen Kater hast, sieht jede Stadt wie Köln aus Forscher Anna Horn Schauspiel Köln
2010 2010 über wunden Vater Jörg Wesemüller Staatstheater Saarbrücken
2009 2009 Frühlings Erwachen Ernst Jörg Wesemüller Staatstheater Saarbrücken
von bis Titel Rolle Regie Kommentar
von bis Titel Rolle Regie Kommentar
2014 2014 DEKRA – SafetyCheck Verschieden Dreihundertzehn
2013 2013 VDMA (Werbespot) Student Jürgen Schnetzer VJS – Agentur für Film
von bis Titel Rolle Regie Kommentar
2017 2017 Studentenwerk Marburg Sam (HR) splendid spots Diverse / Online
von bis  
2016 2016 Actors' Temple London (Acting, Meisner Technique)
2016 2016 Source Tuning bei Jens Roth (Workshop)
2012 bis heute Acting & Arts Saarbrücken (u. a. Schauspiel bei Petra Lamy)
2013 bis heute Gesangsunterricht bei Denise Rixecker
2015 2015 Sensory Awareness (2 Workshops) bei Pasquale Esposito
2013 2014 Playspotting und Improvisation bei Elisabeth Brück
2013 2014 Sprecherziehung bei Bettina Koch
2012 2012 Pineapple Performing Arts School (Performing Arts Course: Acting, Singing, Dancing)
2010 2010 The London Drama School (Acting & Screen Acting)
2010 2010 Stage School Hamburg (Intensiv Workshop)

Im Sommer 2017 werde ich bei den World Championships of Performing Arts in Los Angeles Deutschland im Schauspiel vertreten.

Im April 2016 habe ich ein Kurzgeschichtenband mit dem Titel "Nichts ist alltäglich - Kurzgeschichten aus Saarbrücken" veröffentlicht und im September wurde ich mit dem saarländischen Autorenpreis in der Kategorie "Belletristik" ausgezeichnet.

Nichts ist alltäglich. Und so ist es auch in Saarbrücken. Wie ein Mosaik setzt die Stadt sich aus den Leben verschiedenster Menschen zusammen. Jeder verbindet seine eigenen Geschichten mit ihr. Begegnungen in Cafés, Erlebnisse mit Freunden, Stress im Berufsleben oder ein Abend mit der Familie. Jeder Moment ist einzigartig. So wie Saarbrücken selbst. In neun Kurzgeschichten werden Themen wie Freundschaft, Verlust, Heimweh oder Geschwisterliebe aufgegriffen. Die Geschichten zeigen, dass selbst im Kleinen, Großes versteckt sein kann.

Nichts ist alltäglich
Lesung
27.07.2017, Stadtbibliothek Saarbrücken


Improtheater - Workshop
20./21.05.2017, Zirkusschule Kokolores, Saarbrücken




Saarländischer Autorenpreis in der Kategorie "Belletristik" - 2016