Drucken

Kurzinformation

Bianca Kriel
Bianca Kriel
© Petite Machine 

Bianca Kriel

Wohnort
Berlin 
Unterkunft
Berlin / Potsdam, Hamburg, Köln, Leipzig, München, Rostock, Wien, Zürich  
Jahrgang
1985 
Spielalter
25 - 35 Jahre 
Größe
165 cm 
Sprache(n)
Deutsch (bilingual) (Muttersprache), Englisch (Muttersprache), Französisch (gut), Italienisch (Grundkenntnisse), Spanisch (Grundkenntnisse)  
Dialekte/Akzente
D - Sächsisch, Schweiz - Zürichdeutsch  
Heimatdialekt
Schweiz - Berndeutsch  
Stimmlage
Alt / Contralto  
Instrumente
Gitarre / guitar, Klavier / piano  
Gesang
Bühnengesang, Chanson  
Tanz
Ballett, Contact Improvisation, Modern  
Sport
Akrobatik, Eiskunstlauf, Fechten, Reiten, Rollschuh, Ski Alpin, Snowboard, Wellenreiten  
Führerschein
A - Motorrad, B - Pkw  
Besonderes
Anspielpartner (Casting), Comedy, Imitator / Stimmenimitator, Improvisation, Sprecher / Erzähler  
Haarfarbe
rot-blond / strawberry blond  
Augenfarbe
blau-grau / blue and gray  
ethn. Erscheinungsbild
mitteleuropäisch / Central European, nordeuropäisch / Northern European, osteuropäisch / Eastern European  
Staatsangehörigkeit
schweizerisch  

Kontakt

ZAV Künstlervermittlung Berlin Film/Fernsehen
Fr. Sommer, Fr. Karlauf, Hr. Melzer, Fr. Zhao
Friedrichstr. 39
10969 Berlin
fon +49 30 55 55 99 68 -30/-32/-34/-43
fax +49 30 55 55 99 68 39
zav-berlin-kv@arbeitsagentur.de
zav.arbeitsagentur.de/


Detailinformation

von bis Produktion Rolle Regie Sender
2014 Jahrestag Sarah Hannah Kretzschmar Filmwerkstatt Chemnitz
2014 Geschwister Kathi Jasco Viefhues / Hendrik Reichel dffb Berlin
2013 Das Kaninchenproblem Zaubergehilfin Michael Chlebusch MDR / Filmwerkstatt Chemnitz
2013 Special Guest Praktikantin Cosima Frei / Maria Brendle Winner 1st Prize Swiss Hotel Award / ZHdK
2012 Schwesterherz Minna Rhona Mühlebach ECAL
2011 Niklas und Minea Minea Simon Bitterli ZHdK
2011 Ladiesroom Lilith Cosima Frei ZHdK
von bis Stück Rolle Regie Theater
2017 Romeo und Julia - Shakespeariment One Night Stand Mercutio Brian Bell Pfefferberg Theater Berlin
2016 Die Schutzbefohlenen Performerin KURSK / Timo Krstin / Miriam Walther Kohn Theaterhaus Gessnerallee Zürich
2016 In weiter Ferne Joan Marlon Hirsch / Sabine Harbeke (Dozentin) Regieklasse Zürcher Hochschule der Künste
2015 Gegen die Liebe Prinzessin / Frau / Freundin Silke J. Fischer Theater Chemnitz
2014 2015 Ausser Kontrolle Pamela Tilo Krügel Theater Chemnitz
2014 2015 Der gestiefelte Kater gestiefelter Kater Alexander Flache Theater Chemnitz
2013 2015 Einer flog übers Kuckucksnest Sandra Carsten Knödler Theater Chemnitz
2013 2014 Hautnah Anna Kathrin Brune Theater Chemnitz
2013 Alice Alice Andreas Herrmann Luzerner Theater
2013 Prinz Privileg / Hamlet Ophelia Christopher Kriese / Miriam Walther Kohn Theater der Künste Zürich
2012 Heidis Alptraum Dete Hannes Weiler Schauspielhaus Zürich
2012 Bluthochzeit Braut Martina Eitner-Acheampong Theater der Künste Zürich
2011 2012 Baal Baal Miriam Walther Kohn Theater der Künste Zürich / Theater Neumarkt
2011 Aktuelle Verhätnisse Svetlana Dominik Locher Theater der Künste Zürich
2010 2011 Ibsen, die Sau Hedda Gabler Herbert Fritsch Theater der Künste Zürich / Rote Fabrik Zürich / K
von bis Titel Rolle Regie Kommentar
von bis Titel Rolle Regie Kommentar
von bis Titel Rolle Regie Kommentar
2012 Arthouse Kinokarte Girl Ramon Königshausen Arthouse Kino Zürich
von bis  
2012 2014 Zürcher Hochschule der Künste, Schauspiel, Master (berufsbegleitend)
2009 2012 Zürcher Hochschule der Künste, Schauspiel, Bachelor
 
Besonderes (Auswahl)
Weiterbildung
2017 Chubbuck Technique / Ivana Chubbuck
2017 Camera Acting Chubbuck / Tim Garde
2016 Mikrofonsprechen / Christoph Dietrich / Coaching Company Berlin
2014 Camera Acting / Hendrik Reichelt und Jasco Viefhues / DFFB
2011 Michael Chechov / David Zinder
2010 Camera Acting / Markus Imboden / ZHdK






2012 Schauspielpreis Friedl Wald Stiftung
2012 Schauspielstipendium Alexis-Victor Thalberg Stiftung
2012 Ensemble Preis für herausragende darstellerische Leistung in "Bluthochzeit", SKS, Wien
2011 Schauspielpreis Friedl Wald Stiftung
2011 Schauspielstipendium Armin Ziegler Stiftung