Drucken

Kurzinformation

Bibiana Beglau
Bibiana Beglau
 

Bibiana Beglau

Wohnort
Berlin und München 
Jahrgang
1971 
Spielalter
35 - 50 Jahre 
Größe
167 cm 
Sprache(n)
Englisch (gut)  
Dialekte/Akzente
D - Bairisch, D - Ruhrdeutsch  
Stimmlage
Sopran / Soprano  
Instrumente
Violine / violin  
Tanz
Ballett  
Sport
Akrobatik, Reiten  
Führerschein
B - Pkw  
Haarfarbe
braun / brown  
Augenfarbe
grün-braun / green and brown  
ethn. Erscheinungsbild
mitteleuropäisch / Central European  
Staatsangehörigkeit
deutsch  

Kontakt

die agenten GmbH
Beate Wolgast, Marie-Luise Schmidt
Motzstrasse 60
10777 Berlin
fon +49 (0)30 - 28 88 43 30
fax +49 (0)30 - 28 88 43 31
news@die-agenten.de
die-agenten.de


Detailinformation

von bis Produktion Rolle Regie Sender
2016 UNTER VERDACHT - VERLORENE SICHERHEIT Johannes Grieser ZDF
2015 DIE HABENICHTSE Florian Hoffmeister una film
2015 NEID IST AUCH KEINE LÖSUNG Tobi Baumann ZDF
2015 LETZTE SPUR BERLIN - GEFRIERPUNKT Maris Pfeiffer ZDF
2015 ÜBER BARBAROSSAPLATZ Jan Bonny WDR
2014 AXEL DER HELD Hendrik Hölzemann Ostlicht Filmproduktion
2014 SCHULD - DER ANDERE Maris Pfeiffer ZDF
2014 TATORT - DER SANFTE TOD Alexander Adolph NDR
2014 DIE ABRECHNUNG Dror Zahavi ZDF
2013 HELMUT SCHMIDT - LEBENSFRAGEN Ben von Grafenstein ARD
2013 MORD AM HÖLLENGRUND Maris Pfeiffer ZDF
2013 UNTER DER HAUT Friedemann Fromm NDR
2013 DIE LIEBE UNSERER ELTERN Thomas Szabo Sat.1
2013 DER KRIMINALIST - TOD IM PARADIES Christian Görlitz ZDF
2012 ZAPPELPHILIPP Connie Walther BR
2012 DIE REICHSGRÜNDUNG / DIE NERVÖSE GROßMACHT Bernd Fischerauer BR alpha
2011 EUROPAS LETZTER SOMMER UND WEG ZUR MACHT Bernd Fischerauer BR alpha
2010 DER LETZTE ANGESTELLTE Alexander Adolph Hofmann & Voges
2010 TATORT - LEBEN GEGEN LEBEN Nils Willbrandt ARD
2010 KONTERREVOLUTION UND MACHTERGREIFUNG Bernd Fischauer BR alpha
2009 TATORT - KÖNIGSKINDER Thorsten Näter ARD
2009 GIER Dieter Wedel ARD
2008 WAS DU NICHT SIEHST Wolfgang Fischer Lichtblick Film- und Fernsehproduktion, WDR
2006 DAS LEUCHTEN, KURZFILM Krystof Zlatnik Filmakademie Baden-Württemberg
2005 UNTERM EIS Aelrun Goette Eikon Film
2004 3 GRAD KÄLTER Florian Hoffmeister Blue Eye Fiction, BR, sabotage films
2003 KAMMERFLIMMERN Hendrik Hölzemann Bavaria
2003 DER NEUNTE TAG/ THE NINTH DAY Volker Schlöndorff Pro Vobis - Gesellschaft für Film und Fernsehen
2003 TATORT - GEFÄHRLICHES SCHWEIGEN Martin Eigler ARD
2002 NACHTANGST Michael Rowitz Pro Sieben
2002 TATORT - VERRAT Hans Noever ARD
2000 BIRTHDAY Stefan Jäger Naked Eye Filmproduktion
2000 DER BRIEFBOMBER Thorsten C. Fischer ZDF
1999 DIE STILLE NACH DEM SCHUSS Volker Schlöndorff Studio Babelsberg Motion Pictures
von bis Stück Rolle Regie Theater
2017 2014 FAUST Martin Kuej Residenztheater
2017 2014 WER HAT ANGST VOR VIRGINA WOOLF? Martin Kuej Residenztheater
2017 2013 ZEMENT Dimiter Gotscheff Residenztheater
2017 2012 DIE BITTEREN TRÄNEN DER PETRA VON KANT Martin Kuej Residenztheater
2016 2015 BAAL Frank Castorf Residenztheater
2016 DIE ABENTEUER DES GUTEN SOLDATEN VEJK IM WELTKRIEG Frank Castorf Residenztheater
2015 2013 REISE ANS ENDE DER NACHT Frank Castorf Residenztheater
2012 2011 DIE ANTIGONE DES SOPHOKLES Dimiter Gotscheff Thalia Theater
2012 2011 KASIMIR UND KAROLINE Frank Castorf Residenztheater
2012 2011 IMMER NOCH STURM Dimiter Gotscheff Thalia Theater
2011 2010 WAS IHR WOLLT Jan Bosse Thalia Theater
2011 2010 ÖDIPUS, TYRANN Dimiter Gotscheff Thalia Theater
2010 2009 THE TRUTH ABOUT THE KENNEDYS Luk Perceval Thalia Theate
2009 2008 MY OWN PRIVATE GERMANY Robert Borgmann Deutsches Theater Berlin
2009 2008 MACBETH Sebastian Nübling Schauspielhaus Zürich
2009 2008 DER KIRSCHGARTEN Falk Richter Schaubühne am Lehniner Platz
2008 2007 IM AUSNAHMEZUSTAND Falk Richter Schaubühne am Lehniner Platz
2008 2007 DIE HÄSSLICHE Benedict Andrews Schaubühne am Lehniner Platz
2008 2007 DREI SCHWESTERN Falk Richter Schaubühne am Lehniner Platz
2007 2006 GESPENSTER Sebastian Nübling Schaubühne am Lehniner Platz
2007 2006 DIE VATERLOSEN Stefan Pucher Volksbühne am Rosa - Luxemburg - Platz
2006 2005 KÖNIG OTTOKARS GLÜCK UND ENDE Martin Kuej Burgtheater/ Salzburger Festspiele
2006 2005 BERLIN ALEXANDERPLATZ Frank Castorf Volksbühne am Rosa - Luxemburg - Platz
2003 2002 KLINIK Falk Richter Schauspielhaus Zürich
2002 2001 HAMLET Christoph Schlingensief Schauspielhaus Zürich
2002 2001 4.48 PSYCHOSE Falk Richter Schaubühne am Lehniner Platz/ Schauspielhaus Züric
2001 2000 BERLIN ALEXANDERPLATZ Frank Castorf Schauspielhaus Zürich
von bis Titel Rolle Regie Kommentar
von bis Titel Rolle Regie Kommentar
von bis Titel Rolle Regie Kommentar
 
Besonderes (Auswahl)
Awards

2007 ADOLF-GRIMME-PREIS für die darstellerische leistung in "unter dem eis"
2000 nominiert als EUROPÄISCHE SCHAUSPIELERIN DES JAHRES beim EUROPÄISCHEN FILMPREIS für "die stille nach dem schuß"
2000 BERLINALE, SILBERNER BÄR als beste darstellerin in "die stille nach dem schuß"
2000 RIGA FILMFEST, HAUPTPREIS FÜR DIE DARSTELLERISCHE LEISTUNG in "die stille nach dem schuß"
2000 ULRICH WILDGRUBER PREIS

2007Adolf-Grimme Preis für die darstellerische Leistung in UNTER DEM EIS

2000nominiert als Europäische Schauspielerin des Jahres beim Europäischen Filmpreis für DIE STILLE NACH DEM SCHUSS

2000Berlinale, Silberner Bär als Beste Darstellerin in DIE STILLE NACH DEM SCHUSS

2000Riga Filmfest, Hauptpreis für die darstellerische Leistung in DIE STILLE NACH DEM SCHUSS

2012Kurt-Meisel-Preis

20132013 FIPA dOr für ZAPPELPHILIPP als bester Fernsehfilm