Drucken

Kurzinformation

Birgit Bücker
Birgit Bücker
© Jos Schmid 

Birgit Bücker

Wohnort
Karlsruhe 
Unterkunft
Berlin / Potsdam, Frankfurt/Main / Rhein-Main, Hamburg, Köln, München, Stuttgart  
Jahrgang
1956 
Spielalter
55 - 63 Jahre 
Größe
176 cm 
Sprache(n)
Englisch (gut)  
Stimmlage
Alt / Contralto  
Gesang
Chanson  
Tanz
Jazz, Step  
Sport
Karate, Reiten, Windsurfen, Yoga  
Führerschein
B - Pkw  
Haarfarbe
blond / blonde  
Augenfarbe
blau-grau / blue and gray  
ethn. Erscheinungsbild
mitteleuropäisch / Central European  
Staatsangehörigkeit
deutsch  

Kontakt

ZAV Künstlervermittlung Köln Film/Fernsehen

Innere Kanalstr. 69
50823 Köln
fon +49(0)221 - 55 403 -300/-301/-303
fax (02 21) 55 403 - 444
zav-koeln-kv@arbeitsagentur.de
zav.arbeitsagentur.de/nn_459294/kv/Navigation/Film-Fernsehen.html


Detailinformation

von bis Produktion Rolle Regie Sender
2016 2000 DIE FALLERS Margarete Markhardt-Siegel verschiedene SWR
2015 Rote Rosen Elisabeth Münzberg Zieschow/Reischel ARD
2009 MUMBRO UND ZINELL Verkäuferin Tilmann Büttner SWR
2009 SCHLIMME FINGER Buchhändlerin Michel Vrinten Kurzfilm
2007 EIN FALL FÜR B.A.R.Z. Donata Jochen Nitsch ARD
2007 DIE WIRTSCHAFT - MONA MONETE Tilmann Büttner SWR / WDR
2006 DIE WOLKE Fr. Soltau Gregor Schnitzler Kinofilm
2004 TATORT: TEUFEL IM LEIB Frau Bausch Hans-Christoph Blumenberg ARD
2003 TATORT: TÖDLICHES DINNER Frau im Sommerkleid Philippos Tsitos ARD
2003 SOKO KÖLN Jana Koppe Michael Scheider ZDF
2003 HALTE DURCH, PAUL Kundin Dietmar Schuch ZDF
2003 DELIKATESSEN UND ANDERE SCHWEINEREIEN Carmen Oliver Dommenget SAT1
2002 DIE WACHE Erika Dressler Peter Sämann RTL
2002 IN EINER NACHT WIE DIESER Frau Gänsslein Susanne Schneider SWR / arte
2002 POLIZEIRUF 110 Iris Mathias Marc Hertel HR
2000 WIE ANGELT MAN SICH EINEN MÜLLMANN Mutter Karsten Wichniarz ARD
1999 STILLE NACHT - HEILIGE NACHT Thomas Stiller SWR / ARD
1998 TATORT: MORDFIEBER Richterin Ulrich Stark ARD
1989 RENINA AUF DEN STUFEN Frau am See Bernd Fischerauer ZDF
von bis Stück Rolle Regie Theater
von bis Titel Rolle Regie Kommentar
von bis Titel Rolle Regie Kommentar
von bis Titel Rolle Regie Kommentar
von bis  
1976 1979 Folkwang Hochschule Essen
 
Besonderes (Auswahl)
(Auswahl)

Hörspielrollen und Features seit 2000 beim SWR Baden-Baden
Synchronerfahrungen bei FFS, BETA, BAVARIA (München)
1986 Preisträgerin beim Bundeswettbewerb Gesang des VDMK in Berlin für die beste Darstellung von Bühnensongs

2000 Solo-Chansonabend "Neu(e)rosen", Chansons und Schlager aus 50 Jahren
2002 Solo-Chansonabend "Befallstudien", von Zarah Leander bis Nina Hagen
2008 Solo-Chansonabend "Ich bin ne Frau, holt mich hier raus"

Theater-Engagements

1979-1981 Städtische Bühnen Kiel
1981-1986 Stadttheater Oberhausen
1986-1989 Westfälisches Landestheater
1989-1990 Residenztheater München
1990-2002 Basisches Staatstheater Karlsruhe
2002-2010Gast in Saarbrücken, Freiburg, Baden-Baden, Karlsruhe
2010-2016Theater Baden-Baden
ab 2016 Theater und Konzert St. Gallen


Zusammenarbeit mit den Regisseuren u.a. Isztvan Bödy, Inge Flimm, Claudia Brier, Marion Poppenborg, Donald Berkenhoff, Gabriele Gysi, Stefan Huber, Janusz Kica, Hans-Peter Cloos, Dirk SChulz, Thomas Schulte-Michels, Kay Neumann, Wolfram Mehring, Christian Stückl, Peter Hatházy, Susanne Schneider, Klaus Kusenberg, Kazuko Watanabe, Hans-Dieter Hüsch

Gespielte Rollen

VIOLA in Was ihr wollt (Shakespeare)
ANTIGONE in Antigone (Sophokles)
POLLY PEACHUM in Dreigroschenoper (Brecht/Weill)
HELENA in Sommernachtstraum (Shakespeare)
BJUTI in Totenfloß (Harald Müller)
LUISE in KAbale und Liebe (Schiller)
JULIA in Romeo und Julia (Shakespeare)
MARJORIE in Exremities (Mastrosimone)
RACHEL in Schöne Bescherung (Alan Ayckbourn)
MARTA in Missverständnis (Albert Camus)
ANN in Sommer (Bond)
OLGA in Sommergäste (Gorki)
YVETTE in Mutter Courage (Brecht)
FROSINE in Der Geizige (Molière)
KLYTAIMNESTRA in Elektra (Sophokles)
ZOE in Ab Jetzt (A. Ayckbourn)
BONFILA in Slawen (Tony Kushner)
WRAGE in Top Dogs (Urs Widmer)
KARIN in Täter (Thomas Jonigk)
RAYMONDE CHANDEBISE in Floh im Ohr (Feydeau)
CELIA PEACHUM in Dreigroschenoper (Brecht/Weill)
MARION in Dantons Tod (Georg Büchner)
CHARLOTTA IWANOWNA in Kirschgarten (Tschechow)
FRL. ANDACHT in Pünktchen und Anton (Kästner)
FRL. ROTTENMEIER in Heidi (Spyri)
MARLENE DIETRICH in Marlene Piaf (Schoppmann)
Claire Zachanassian<>Besuch der alten Dame<>Dürrenmatt
Lore<>Alte Liebe<>Heidenreich/Schröder
Florence Foster Jenkins<>Souvenir<>Stephen Temperley
Ranjewskaja<>Kirschgarten<>Tschechow
Mutter<>Missverständnis<>Camus
Mume Rumpumpel<>Kleine Hexe<>Otfried Preußler
Mia Pinneberg<>Kleiner Mann was nun<>Hans Fallada

Sprecherin bei Ballettaufführungen
- Kompositionen Neuer Musik
Schauspielerin Rollen in versch. Opern
Kuriose Führungen durch Kunstausstellungen