Loading...
... lade ...

Drucken

Kurzinformation

Birgit von Rönn Birgit von Rönn Birgit von Rönn Birgit von Rönn Birgit von Rönn Birgit von Rönn Birgit von Rönn Birgit von Rönn Birgit von Rönn
Birgit von Rönn © Thomas Leidig  Birgit von Rönn © Thomas Leidig  Birgit von Rönn © Thomas Leidig  Birgit von Rönn © Thomas Leidig  Birgit von Rönn © Thomas Leidig  Birgit von Rönn © Thomas Leidig  Birgit von Rönn © Thomas Leidig  Birgit von Rönn © Thomas Leidig  Birgit von Rönn © Thomas Leidig 

Birgit von Rönn

Spielalter
36 - 46 Jahre 
Geburtsjahr
1971 
Größe
176 cm 
Haarfarbe
blond / blonde  
Augenfarbe
blau / blue  
Stimmlage
Sopran / Soprano  
ethn. Erscheinungsbild
keltisch / Celtic, mitteleuropäisch / Central European, nordeuropäisch / Northern European, osteuropäisch / Eastern European  
Sprache(n)
Englisch (gut), Französisch (gut)  
Dialekte/Akzente
D - Norddeutsch, D - Plattdeutsch  
Sport
Aikido, Ballett, Fechten, Reiten, Windsurfen, Yoga  
Tanz
Ballett, Flamenco, Höfisch, Jazz, Standard  
Führerschein
B - Pkw  
Unterkunft
Berlin / Potsdam, Frankfurt/Main / Rhein-Main, Hamburg, Köln, Leipzig, München, Wien  
Wohnort
Hamburg 
Staatsangehörigkeit
deutsch  

Kontakt

ZAV Künstlervermittlung Hamburg Film/Fernsehen
Heidenkampsweg 101
20097 Hamburg
fon +49(0)40 - 28 40 15 - 21/-22
fax (040) 28 40 15 33
zav-hamburg-kv@arbeitsagentur.de
http://zav.arbeitsagentur.de/nn_459294/kv/Navigation/Film-Fernsehen.html


Detailinformation

von bis Produktion Rolle Regie Sender
2015 AKTENZEICHEN XY UNGELÖST Christina Nowak Robert Sigl ZDF
2014 IN GEFAHR Greta Hoffmann Hendrik Schindler Sat 1
2013 SCHICKSALE Vera Berger Kirim Schiller Sat 1
2012 ROTE ROSEN Sonja Miltenberger Steffen Mahnert/Matthias Reischel ARD
2002 ANATOMIE 2 Referentin S. Ruzowitzky Kino
2001 DIE LIEBE MEINES LEBENS Sonja N. Stein ARD
2000 TOTAL FINSTER Tina W. Hundhammer ZDF
1999 CAPRI-FISCHER Susanne M. G. Kiesselbach ZDF
1999 GANZ UNTEN, GANZ OBEN Heidi M. Geschonneck ARD
1998 PHILLIES Hatti S. Stein-Angel HFF München
von bis Stück Rolle Regie Theater
2016 KÄNGURU-CHRONIKEN Känguru Nikolaos Boitsos Theater Paderborn
2015 DIE BITTEREN TRÄNEN DER PETRA VON KANT Sidonie von Grasenabb Barish Karademir Stadttheater Fürth
2014 DIE VERMESSUNG DER WELT Johanna Gauß Maya Fanke Stadttheater Fürth
2013 HEXENJAGD Sarah Good Katharina Kreuzhage Theater Paderborn
2012 DER NACKTE WAHNSINN Belinda Blair Matthias Kniesbeck Westfälische Kammerspiele
2012 ROMEO UND JULIA Amme Maya Fanke Westfälische Kammerspiele Paderborn
2012 DER MALER (DE) Sarah Danby Merula Steinhardt-Unseld Westfälische Kammerspiele Paderborn
2011 DAS KÄTHCHEN VON HEILBRONN Kunigunde von Thurneck Maya Fanke Westfälische Kammerspiele
2010 DER GOTT DES GEMETZELS Annette Reille M. Steinhardt-Unseld Westfälische Kammerspiele
2010 WAHLVERWANDTSCHAFTEN Charlotte Tanja Weidner Westfälische Kammerspiele
2009 DER MANN DES SCHICKSALS Die Dame Mac Bekov Hamburger Sprechwerk
2009 BERNADA ALBAS HAUS Magdalena Maya Fanke Kammerspiele Paderborn
2008 EMILIA GALOTTI Gräfin Orsina Kai-Uwe Holsten Kammerspiele Paderborn
2007 DER BUS Erika Tanja Coppula Kammerspiele Paderborn
2006 SCHREIB MICH IN DEN SAND Anne Katarina Kokstein Kammerspiele Paderborn
2006 WIE ES EUCH GEFÄLLT Celia Katja Lauken Kammerspiele Paderborn
2005 DIE WIRTIN Dejanira Barbara Neureiter Kammerspiele Paderborn
2005 TORQUATO TASSO Leonore Maya Fanke Kammerspiele Paderborn
2005 PUSH UP 1-3 Sabine Karin Drechsel Kammerspiele Paderborn
2005 FRÜHLINGSERWACHEN Martha Maya Fanke Kammerspiele Paderborn
2004 KABALE UND LIEBE Lady Milford Ulrich Hüni Kammerspiele Paderborn
2004 PETERCHENS MONDFAHRT Blitzhexe Katarina Kokstein Kammerspiele Paderborn
2004 HYSTERIKON Frigitte Tobias Krechel Kammerspiele Paderborn
2003 MINNA VON BARNHELM Franziska Swentja Krumscheidt Kammerspiele Paderborn
2003 PIAF Toine Helga Wolf Kammerspiele Paderborn
2002 TURANDOT Adelma Tobias Wellemeyer Freie Kammerspiele Magdeburg
2001 DIE NACHT VON LISSABON Helen Armin Petras Freie Kammerspiele Magdeburg
2001 GIRLSNIGHTOUT Frau Fuchs Lukas Langhoff Freie Kammerspiele Magdeburg
1999 DIE LEIDEN DES JUNGEN WERTHER Lotte Chr. Emig-Könning Freie Kammerspiele Magdeburg
1999 REBELLION AM SONNTAG Symbol-Frau Wolf Bunge Freie Kammerspiele Magdeburg
1997 DIE ZWIEFACHEN Tara Markus Völlenklee Münchner Kammerspiele
1997 URFAUST Muhme/Lieschen Thomas Bischoff Münchner Kammerspiele
1996 ITHAKA Magd Dieter Dorn Münchner Kammerspiele
von bis Titel Rolle Regie Kommentar
von bis Titel Rolle Regie Kommentar
von bis Titel Rolle Regie Kommentar
von bis  
1995 1999 Schauspielausbildung, Otto-Falckenberg-Schule, München
 
Besonderes (Auswahl)
* Rundfunkseminar beim Bayrischen Rundfunk
* Gesangsprogramm mit Georgette Dee
* Workshop bei Pierre Byland
* Workshop bei Philippe Gaulier
* Workshop bei Marcello Magni
* Camera Actor's Studio, ISFF, Leitung: Detlef Rönfeldt