Loading...
... lade ...

Drucken

Kurzinformation

Carolin Conrad Carolin Conrad Carolin Conrad Carolin Conrad Carolin Conrad Carolin Conrad
Carolin Conrad © D. Hesse  Carolin Conrad © D. Hesse  Carolin Conrad © D. Hesse  Carolin Conrad © D. Hesse  Carolin Conrad © D. Hesse  Carolin Conrad © C. Manthei 

Carolin Conrad

Spielalter
33 - 40 Jahre 
Geburtsjahr
1976 
Größe
169 cm 
Haarfarbe
braun / brown  
Augenfarbe
grün / green  
Stimmlage
Alt / Contralto  
ethn. Erscheinungsbild
mitteleuropäisch / Central European  
Sprache(n)
Englisch (Grundkenntnisse), Französisch (Grundkenntnisse)  
Heimatdialekt
D - Schwäbisch  
Dialekte/Akzente
D - Schwäbisch  
Sport
Akrobatik, Fechten, Reiten  
Instrumente
Akkordeon / accordion, Klavier / piano, Violine / violin  
Tanz
Standard, Tango  
Gesang
Chanson  
Wohnort
München 
Staatsangehörigkeit
deutsch  

Kontakt

WINDHUIS
Eidelstedter Weg 47
20255 Hamburg
fon 040 - 54 80 90 54
fax 040 - 54 80 90 40
info@agentur-windhuis.de
http://www.agentur-windhuis.de
Mobil: +49 (0)172 - 868 73 55


Agenturprofil:
http://www.agentur-windhuis.de/carolin-conrad.html
Homepage:
http://www.agentur-windhuis.de/carolin-conrad.html

Detailinformation

von bis Produktion Rolle Regie Sender
2015 Udo Honig Nebenrolle Uwe Janson SAT.1
2013 EIN FALL FüR DIE ANRHEINER Daniel Anderson
2007 DIE GUSTLOFF Josef Vilsmaier ZDF
2007 EIN FALL FÜR NADJA Patrick Winczewski ARD
2006 DIE FRAU VOM CHECKPOINT CHARLY Miguel Alexandre ARD
1998 DER BALL IST VERDAMMT RUND Jacob Ziemnicki
1996 DARK Philipp Stennert, Jacob Ziemnicki Kino, Ziemnicki & Stennert
von bis Stück Rolle Regie Theater
2016 Hexenjagd Elizabeth Proctor Jan Bosse Schauspielhaus Zürich
2015 Die zehn Gebote Karin Henkel Schauspielhaus Zürich
2014 2014 DER DIENER ZWEIER HERREN Hauptrolle Barbara Frey Schauspielhaus Zürich
2014 DER STURM Maja Kleczewska Deutsches Schauspielhaus Hamburg
2012 2012 DIE HEILIGE JOHANNA DER SCHLACHTHÖFE Sebastian Baumgarten Schauspielhaus Zürich
2011 EYJAFJALLAJÖKULL-TAM-TAM Robert Lehniger Residenztheater München
2011 DIE GÖTTER WEINEN Duan David Parízek Residenztheater München
2011 Der Geldkomplex Jürgen Kuttner Residenztheater München
2009 2011 MARIA STUART Elisabeth Barbara Frey
2009 2011 ALKESTIS Alkestis Karin Henkel Schauspielhaus Zürich
2009 2011 MALAGA Vera Barbara Frey Schauspielhaus Zürich
2009 2011 VIEL LÄRM UM NICHTS Beatrice Karin Henkel Schauspielhaus Zürich
2009 2011 DORNRÖSCHEN ODER DAS MÄRCHEN VOM ERWACHEN Böse Fee Philippe Besson Schauspielhaus Zürich
2009 2011 DIE AFFÄRE RUE DE LOURCINE Norine Sebastian Baumgarten Schauspielhaus Zürich
2009 2011 CALVINISMUS KLEIN Rene Pollesch Schauspielhaus Zürich
2009 2011 FAHRENDE FRAUEN Rene Pollesch Schauspielhaus Zürich
2003 2008 TROILUS UND CRESSIDA Cressida Wolfgang Engel Schauspiel Leipzig
2003 2008 DIE RATTEN Pauline Karin Henkel Schauspiel Leipzig
2003 2008 DER HAUPTMANN VON KÖPENICK Tillmann Gersch Schauspiel Leipzig
2003 2008 DER KAUFMANN VON VENEDIG Jessica Wolfgang Engel Schauspiel Leipzig
2003 2008 ALS WIR TRÄUMTEN Rico Armin Petras Schauspiel Leipzig
2003 2008 BLAUBART Agnes Boris von Poser Schauspiel Leipzig
2003 2008 VORHER/NACHHER Boris von Poser Schauspiel Leipzig
2003 2008 GIER Boris von Poser Schauspiel Leipzig
2003 2008 MEDEA Medea Robert Schuster Schauspiel Leipzig
2003 2008 EIN TRAUMSPIEL Agnes Markus Dietz Schauspiel Leipzig
2003 2008 MISS SARA SAMPSON Miss Sara Karin Henkel Schauspiel Leipzig
2000 2003 GLAUBE LIEBE HOFFNUNG Elisabeth Wolfgang M. Bauer Theater der Stadt Heidelberg
2000 2003 GRETCHEN 89FF. Dirk Diekmann Theater der Stadt Heidelberg
2000 2003 DER GROßE GATSBY Daisy Alexander Kubelka Theater der Stadt Heidelberg
2000 2003 FRÜHLINGS ERWACHEN Wendla Jule Ronstedt Theater der Stadt Heidelberg
2000 2003 DIE RÄUBER Amalia Wolfgang M. Bauer Theater der Stadt Heidelberg
2000 2003 DIE SCHMUTZIGEN HÄNDE Olga Jasper Brandis Theater der Stadt Heidelberg
2000 2003 BIOGRAPHIE: EIN SPIEL Günther Beelitz Theater der Stadt Heidelberg
2013 AMPHITRYON UND SEIN DOPPELGÄNGER Karin Henkel Schauspielhaus Zürich
2013 ELEKTRA Elektra Karin Henkel Schauspielhaus Zürich
2013 ELEKTRA Elektra Karin Henkel Schauspielhaus Zürich
MARIA STUART Elisabeth Barbara Frey
CALVINISMUS KLEIN Rene Pollesch
von bis Titel Rolle Regie Kommentar
von bis Titel Rolle Regie Kommentar
von bis Titel Rolle Regie Kommentar
von bis  
2000 Folkwang Hochschule Essen
 
Besonderes (Auswahl)
Auszeichnungen:

Nominierung zur Schauspielerin des Jahres 2013 durch die Kritiker - Umfrage der Fachzeitschrift "Theater heute"