Loading...
... lade ...

Drucken

Kurzinformation

Carsten Andörfer Carsten Andörfer Carsten Andörfer Carsten Andörfer Carsten Andörfer Carsten Andörfer Carsten Andörfer
Carsten Andörfer © Christian Leppin  Carsten Andörfer © Christian Leppin  Carsten Andörfer © Christian Leppin  Carsten Andörfer © ndanilow.de  Carsten Andörfer © ndanilow.de  Carsten Andörfer © ndanilow.de  Carsten Andörfer © ndanilow.de 

Carsten Andörfer

Spielalter
45 - 55 Jahre 
Geburtsjahr
1963 
Größe
181 cm 
Haarfarbe
dunkelblond / dark blond  
Augenfarbe
blau-grau / blue and gray  
Stimmlage
Baß / Bass, Tenor / Tenor  
ethn. Erscheinungsbild
mitteleuropäisch / Central European  
Sprache(n)
Englisch (Grundkenntnisse), Russisch (Grundkenntnisse)  
Dialekte/Akzente
D - Berlin-Brandenburgisch, D - Norddeutsch, D - Sächsisch  
Sport
Fechten, Hockey, Marathon, Ski Alpin, Windsurfen  
Instrumente
Klavier / piano  
Tanz
Jazz, Standard, Step  
Gesang
Chanson  
Führerschein
A - Motorrad, B - Pkw  
Unterkunft
Berlin / Potsdam, Bremen / Osnabrück, Dresden, Hamburg, Köln, München  
Wohnort
Berlin 
Staatsangehörigkeit
deutsch  

Kontakt

Nathalie Danilow
Katzbachstraße 8
10965 Berlin
fon +49(0)30 - 78 95 48 56
fax +49(0)30 - 78 95 48 62
mail@ndanilow.de
http://www.ndanilow.de
Mobil: 0172 - 937 54 53


Agenturprofil:
http://ndanilow.de/schausp/ando/andoerfer.html
Homepage:
http://www.carsten-andoerfer.de

Detailinformation

von bis Produktion Rolle Regie Sender
2009 DER KRIMINALIST Thomas Jahn ZDF
2008 ALISA Jurij Neumann ZDF
2008 MEIN LEBEN - Marcel Reich-Ranicki Dror Zahavi ARD
2007 SOKO WISMAR Oren Schmuckler ZDF
2006 DIE FAMILIENANWÄLTIN Christoph Schnee RTL
2006 POST MORTEM Florian Froschmayer RTL
2005 DIE LUFTBRÜCKE Dror Zahavi SAT.1
2004 ALARM FÜR COBRA 11 Sebastian Vigg RTL
2004 DER DICKE Thomas Jahn ARD
2004 ALPHATEAM Christine Kabisch SAT.1
2003 IM NAMEN DES GESETZES Florian Froschmayer RTL
2003 WUNSCHKINDER UND ANDERE ZUFÄLLE Thomas Jacob ARD
2002 MUTTER KOMMT IN FAHRT Ariane Zeller ARD
2001 2003 SCHLOSS EINSTEIN durchgehende Rolle ARD
2001 DIE RETTUNGSFLIEGER Thomas Jacob ZDF
2001 DER CLOWN M. Schölermann, S. Vigg RTL
von bis Stück Rolle Regie Theater
2008 2009 Im Weißen Rössl Leopold Reinhardt Friese Ver. Bühnen Krefeld-Mönchengladbach
2006 2008 Anatevka Tevje Matthias Kniesbeck Ver. Bühnen Krefeld-Mönchengladbach
2006 2007 Kleiner Mann, was nun? verschiedene Rollen Reinhardt Friese Ver. Bühnen Krefeld-Mönchengladbach
2006 2007 Der Zauberer von Oz böse Hexe des Westens Ver. Bühnen Krefeld-Mönchengladbach
2005 2006 Das Sams kehrt zurück Herr Taschenbier Ver. Bühnen Krefeld-Mönchengladbach
2005 2006 Sanft und Grausam General Thomas Oliver Niehaus Ver. Bühnen Krefeld-Mönchengladbach
2005 2006 Landnahme Soldat Andreas Ingenhaag Ver. Bühnen Krefeld-Mönchengladbach
2004 2006 Einerflog übers Kuckucksnest Mc Murphy Henning Bock Ver. Bühnen Krefeld-Mönchengladbach
1998 2000 Der zerbrochene Krug Gerichtsrat Walter Martin Meltke Bremer Theater
1997 1998 Macbu verschiedene Rollen Stefan Moskov Bremer Theater
1997 1998 Fette Männer im Rock Howard Robert Eichhorn Bremer Theater
1997 1998 Gianni, Giannetta Marco Johanna Schall Bremer Theater
1996 2000 Dreigroschenoper Trauerweidenwalter Andrej Woron Bremer Theater
1996 1997 Eine Scheibe Brot Fricke Carsten Schiffler Bremer Theater
1996 1997 Clockwork O./Hyperion Hyperion Christina Friedrich Bremer Theater
1996 1997 Ein Sommernachtstraum^ Theseus u. Oberon Siegfried Bühr Bremer Theater
1995 1996 Lulu Alwa Christina Friedrich Bremer Theater
1994 1995 Kaufmann von Venedig Lorenzo Hanan Snir Deutsches Nationaltheater Weimar
1994 1995 The Black Rider Wilhelm Christina Friedrich Deutsches Nationaltheater Weimar
1994 1995 Maria Stuart Burleigh Katja Paryla Deutsches Nationaltheater Weimar
1993 1995 Ballhaus viele verschiedene Rollen Herbert Olschok Deutsches Nationaltheater Weimar
1993 1994 Groß und Klein Albert Matthias Gehrt Deutsches Nationaltheater Weimar
1993 1994 Macbeth Macduff Christina Friedrich Deutsches Nationaltheater Weimar
1992 1993 Unbekannte aus der Seine Student Wilfried Minks Düsseldorfer Schauspielhaus
1991 1992 King Lear Cornwall Werner Schroeter Düsseldorfer Schauspielhaus
1991 1992 Dantos Tod Herault-S. Hans Hollmann Düsseldorfer Schauspielhaus
1990 1991 Schlußchor M5, Blousonmann Wilfried Minks Düsseldorfer Schauspielhaus
1990 1991 Zeit der Wölfe Awdi, Jesus Klaus Kusenberg Düsseldorfer Schauspielhaus
1989 1990 Medea Bote Werner Schroeter Düsseldorfer Schauspielhaus
von bis Titel Rolle Regie Kommentar
von bis Titel Rolle Regie Kommentar
von bis Titel Rolle Regie Kommentar
von bis  
1985 1989 Theaterhochschule Leipzig, Schauspielstudio am Staatsschauspiel Dresden
 
Besonderes (Auswahl)
Theater (Auswahl)

Engagements am Düsseldorfer Schauspielhaus,
Deutsches National Theater Weimar, Bremer Theater, Stadttheater Krefeld

2007/08 IM WEIßEN RÖSSL Reinhardt Friese
2006 LANDNAHME Andreas Ingenhaag
2005 KLEINER MANN, WAS NUN Reinhardt Friese
2005 SANFT UND GRAUSAM Thomas Oliver Niehaus
2004 EINER FLOG ÜBERS KUCKUCKSNEST Henning Bock
2004 ANATEVKA Matthias Kniesbeck
1999 FETTE MÄNNER IM ROCK Robert Eichhorn
1999 GIANNI, GIANNETTA UND ANDERE Johanna Schall
1998 EIN SOMMERNACHTSTRAUM Siegfried Böhr
1998 DER ZERBROCHENE KRUG Martin Meltke
1997 LULU Christina Friedrich
1996 SCHEIBE BROT Carsten Schiffler
1995 MARIA STUART Katja Paryla
1994 DER KAUFMANN VON VENEDIG Hanan Snir
1994 BLACK RIDER Christina Friedrich
1993 MACBETH Christina Friedrich
1992 DANTONS TOD Hans Hollmann
1992 ZEIT DER WÖLFE Klaus Kusenberg
1991 KING LEAR Werner Schroeter