Drucken

Kurzinformation

Cécile Bagieu
Cécile Bagieu
© Oliver Betke 

Cécile Bagieu

Wohnort
München 
Unterkunft
Berlin / Potsdam, Köln, München  
Jahrgang
1978 
Spielalter
31 - 41 Jahre 
Größe
168 cm 
Sprache(n)
Deutsch (bilingual) (Muttersprache), Englisch (fließend), Französisch (Muttersprache)  
Stimmlage
Mezzosopran / Mezzo-soprano  
Instrumente
Klavier / piano  
Gesang
Chanson, Musical, Pop, Soul  
Tanz
Ballett, Jazz, Modern, Musical, Showdance  
Sport
Fitness, Inlineskaten, Qigong, Ski Alpin, Tanzsport  
Führerschein
B - Pkw  
Besonderes
Gesang, Sprecher / Erzähler, Synchron  
Haarfarbe
braun / brown  
Augenfarbe
braun / brown  
ethn. Erscheinungsbild
mitteleuropäisch / Central European  
Staatsangehörigkeit
deutsch  

Kontakt

ZAV Künstlervermittlung München Film/Fernsehen

Kapuzinerstr. 26
80337 München
fon +49(0)89 - 381 707 -10/-12/-13/-17/-19
fax (089) 38 17 07 - 70
zav-muenchen-kv@arbeitsagentur.de
zav.arbeitsagentur.de/nn_459294/kv/Navigation/Film-Fernsehen.html


Homepage:
cecilebagieu.com

Detailinformation

von bis Produktion Rolle Regie Sender
2014 ROSENHEIM COPS Michaela Hellwig Werner Siebert ZDF
2013 HUBERT & STALLER Denise Scharth Werner Siebert ARD
2011 DOROMANIE Mutter Anatol Schuster HFF München
2011 UM HIMMELS WILLEN Episodenrolle Uli König ARD
2011 REWE Freundin Sven Bollinger Werbespot
2010 2011 LENA - LIEBE MEINES LEBENS (AT) durchgeh. Rolle - Isabel Lisson diverse ZDF
2010 ALEX (AT) HR Mutter Ali Zojaji Kurzfilm - HFF München
2010 TATORT - JAGDZEIT Mutter mit Kind Peter Fratscher ARD
2010 SOKO 5113 Monika Steiner Sebastian Sorger ZDF
2010 TRAILER FÜR OSCAR VERLEIHUNG L.A. HR Philipp Leinemann SKY
2009 MASSERBERG Ärztin Martin Enlen ARD - Bavaria Fernsehproduktion GmbH
2009 WACHE SCHIEBEN Psychologin Lou Binder Kurzfilm - MFA München
2008 DR. HOPE - EINE FRAU GIBT NICHT AUF Kindermädchen Dorothea Martin Enlen ZDF - Hofmann & Voges Entertainment GmbH
2008 EIN DORF SCHWEIGT Bauernmädchen Lisl Martin Enlen ZDF - MedienKontor Movie GmbH
2006 BLUE MOON HR Philipp Leinemann Kurzfilm - HFF München
2006 COMING OUT Doron Wisotzky Kurzfilm - HFF München
von bis Stück Rolle Regie Theater
2016 2017 Die Wanderhure Magd, Hure Hiltrud, Mechthild von Arnstein Thomas Luft Theaterlust Tournee D/A/CH
2015 Auf und Davon Elisabeth Martin Böhnlein Heppenheim Festspiele
2015 Die Freizeitgesellschaft Marie-Pierre Marcus P. Morlinghaus Teamtheater München
2015 le dieu du carnage Annette Marion Bierry Teamtheater München
2014 2015 LE PRÉNOM Elisabeth Marion Bierry Teamtheater München
2013 2014 VENISE SOUS LA NEIGE Nathalie Marcus P. Morlinghaus Teamtheater München
2013 Dumm gelaufen Vanessa (Geliebte) Werner Siebert Steiners Theaterstadl (Jubiläumstournee)
2010 2012 Kaspar Hauser - Allein unter Menschen Königin Sophie, Bürgerin, Polizist Barry Goldmann Theater Ansbach
2010 2012 KASPAR HAUSER HR und Ensemble Barry L. Goldman Theater Ansbach
2009 2010 FASTEN SEAT BELTS Anna Oliver Zimmer Teamtheater München
2009 2010 HONIGMOND Linda Karl Absenger Altstadt Theater Ingolstadt
2008 QUIJOTE C'EST MOI Dulcinea Konstantin Moreth Theater Belacqua - Musical
2008 LIEBE, TOD UND TEUFEL divers Gisela Maria Schmitz Altstadt Theater Ingolstadt und Liechtenstein
2007 2008 BANKRAUB Geliebte Martin Politowski Theater Drehleier, München
2007 BLINDER FLECK Sigmar Warnecke Studiobühme LMU, München
2007 DIE KLEINE SEELE UND DIE ERDBEERE Engel Talia Refeld Gasteig München - Musical
2006 ERNST JANDL PROJEKT divers Jürgen Schlachter Schauspiel München
2006 I HIRED A CONTRACT KILLER divers Gisela Maria Schmitz TamS Theater, München
2006 LYSISTRATE Lysistrate Herbert Müller Schauspiel München
von bis Titel Rolle Regie Kommentar
von bis Titel Rolle Regie Kommentar
von bis Titel Rolle Regie Kommentar
von bis  
2001 2004 Schauspielunterricht bei Marlene Beck / Artemis Schauspielstudio
2004 Gesangsausbildung bei Bruce Earnest
2004 2007 Schauspielausbildung am Schauspiel München
2007 Gesangsausbildung bei Christoph Weinhart
2007 Gesangsausbildung bei Talia Refeld
2009 Intensiv Camera acting an der MFA München
 
Besonderes (Auswahl)
(Auswahl)

2006 nominiert für den Lore Brunner Preis