Drucken

Kurzinformation

Charity Laufer
Charity Laufer
© © 2015 

Charity Laufer

Wohnort
Hamburg 
Unterkunft
Berlin / Potsdam, Hamburg, Köln, München, Amsterdam, Barcelona  
Jahrgang
1983 
Spielalter
22 - 35 Jahre 
Größe
170 cm 
Sprache(n)
Deutsch (bilingual) (Muttersprache), Englisch (fließend), Twi (fließend)  
Dialekte/Akzente
D - Hamburgisch, D - Norddeutsch  
Stimmlage
Alt / Contralto  
Tanz
Afro Dance, Bachata, Bühnentanz, Contact Improvisation, Freestyle, Funk, Gogo, Hip-Hop, Lambada, Lateinamerikanisch, Merengue, Rock'n'Roll, Salsa, Samba, Showdance, Tango Argentino, Walzer  
Sport
Akrobatik, Basketball, Bühnenkampf, Cheerleading, Fechten, Reiten, Rollschuh, Schlittschuh, Schwertkampf, Tanzsport, Volleyball, Wandern  
Führerschein
B - Pkw  
Besonderes
Laufsteg, Sprecher / Erzähler, Synchron, Tanz  
Haarfarbe
braun / brown  
Augenfarbe
braun / brown  
ethn. Erscheinungsbild
afrikanisch, afro-amerik. / African, African Am.  
Staatsangehörigkeit
deutsch  

Kontakt

ZAV Künstlervermittlung München Film/Fernsehen

Kapuzinerstr. 26
80337 München
fon +49(0)89 - 381 707 -10/-12/-13/-17/-19
fax (089) 38 17 07 - 70
zav-muenchen-kv@arbeitsagentur.de
zav.arbeitsagentur.de/nn_459294/kv/Navigation/Film-Fernsehen.html


Agenturprofil:
zav.arbeitsagentur.de/nn_459284/kv/Navigation/Kontakt/Muench
Homepage:
charitylaufer-schauspiel.com

Detailinformation

von bis Produktion Rolle Regie Sender
2016 2016 Schicksale-und Plötzlich ist alles anders/ Verliebt verlobt Afrika Malaika Patrick Klein Sat1
2014 2014 WIRTZ- Scherben Frau des Jugendfreundes Carlo Oppermann Ambitious Films
2014 2014 Sturm der Liebe Sibi Roland- Stylistin Carsten Meyer-Grohbrügge, Dieter Schlotterbeck, Steffen Nowak ARD
2013 2013 Hubert & Staller- Blütenträume Joyce Stuber Fahrlehrerin Wilhelm Engelhardt ARD
2012 2012 Jesus und seine Jünger Zeugin Mark Zak Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft
2010 2010 Talk Talk by Cecile Freundin/ Tänzerin Kai Ole Petersen The White Studios / Mediatouch GmbH
2010 2010 Breakfast Epiphany Die Beleuchterin Kai Seekings Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft
von bis Stück Rolle Regie Theater
2016 2016 Jenseits von Afrika Farah Gaby Schelle Stadttheater Flensburg/ Stadttheater Rendsburg/ Sc
2013 2014 Bin ich Hässlich? Kandidatin Charity Franziska-Theresa Schütz Theater und Orchester Heidelberg
2013 2014 Bis Später Spaziergängerin Markholf Naujoks Theater und Orchester Heidelberg
2013 2014 Thempaket II „ Speaking Deutsch?“ Newcomer Lee Beagley Theater und Orchester Heidelberg
2013 2013 Elses Geschichte Mutter, Meka, Erzählerin Nada Kokotovic Theater und Orchester Heidelberg
2013 2013 Cinderella Constanze Corinna Preisberg Heidelberger Schloßfestspiele
2013 2013 2.Familienkonzert Enkelin Franziska-Theresa Schütz Theater und Orchester Heidelberg
2012 2014 Püntchen und Anton Robert/ Frau Gast/ Polizist Rüdiger Pape Theater und Orchester Heidelberg
2012 2013 Human Being Parzival Erzählerin / Herzloyde / Kundry Franziska-Theresa Schütz Theater und Orchester Heidelberg
2012 2013 Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer Jim Franziska-Theresa Schütz Theater und Orchester Heidelberg
2012 2012 Khady- Teil drei der Afrika Trilogie Khady Walter Weyers/ Peter Kesten Landestheater Schwaben
2010 2011 Hedda Gabler Au Pair Mädchen Charity Klaus Weise Theater Bonn
2010 2011 Lasst euch überraschen- Sibylle Berg Minu Maaike van Langen Theater Bonn
von bis Titel Rolle Regie Kommentar
von bis Titel Rolle Regie Kommentar
von bis Titel Rolle Regie Kommentar
von bis  
2008 2012 Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft in Alfter Abschluss: Staatlich anerkannte Diplomschauspielerin
2009 2009 Biomechanik/ Physiodrama, Aleksandar Acev
2009 2009 Camera Acting, Christoph Röhl
2012 2012 Camera Acting, Mark Zak
2015 Camera Acting, Hermann Killmeyer/ actingcoach.
2015 Synchronsprecher Intensive Seminar OPUScomMUNICation Volker Gerth



Jenseits von Afrika -  Min afrikanske Farm

von Karen Blixen                                                                                                           

Grenzüberschreitendes Theaterprojekt in Kooperation mit dem Schleswig-Holsteinischen Landestheater und dem Teatret Møllen / Dänemark

mit Anne Reumert, Charity Laufer, Thomas Jacob Clausen, Christian Nisslmüller Text/Regie Gaby Schelle Dramaturgie Andre Becker Musik Peter Matrai Kostüm Simone Fröhlich Regieassistenz Jasna Waloch Übersetzung Ralf Marquardt Technik Joanna Ossolinska  Produktionsleitung Christian Nisslmüller

M`boghati/Kenia. 1914 lässt sich Karen Blixen in Britisch-Ostafrika nieder. Sie betreibt eine Kaffeeplantage, heiratet Bror von Blixen Finecke, der sich zum skrupellosen Großwildjäger entwickelt, lebt ihre große Liebe mit dem Monomanen Denys Finch Hatton, bis der mit dem Flugzeug tödlich verunglückt, und findet in Farah Aden einen Vertrauten eine Art Alter Ego, das ihr Afrika näher bringt. 17 Jahre lebt sie in Afrika, verfällt der Faszination dieses fremden Kontinents, bewundert die Massai, Kikuyu, Somali und kann doch ihren touristischen Blick nie ganz aufgeben. 1931 muss Karen Blixen die finanziell ruinierte Farm aufgeben und kehrt mit nichts als Erinnerungen nach Dänemark heim. Aus diesen Erinnerungen schafft sie 1937 ihr berühmtes Buch.

In Jenseits von Afrika Min afrikanske Farm nähern sich vier SchauspielerInnen mit dänischen, deutschen und ghanaischen Wurzeln diesem Buch, diesen Erinnerungen und denken mit Karen Blixen über Afrika, Identität, Wahrheit, Gott, Freiheit, Fremd- und Vertrautsein nach. In der Reflektion Ich hatte eine Farm in Afrika am Fuße der Ngong-Berge findet eine Auseinandersetzung auf der Grenze zwischen Wirklichkeit und unserem Bild von Wirklichkeit statt. Realität und Romantik treffen aufeinander und machen eine Ambivalenz und Verwirrung spürbar, die Europa noch heute empfindet denn von hier aus gesehen ist Afrika ein Faszinosum. Aber warum spiegelt sich diese Begeisterung nicht zwingend in Freundlichkeit gegenüber Afrikanern wieder? Ein poetischer Aufruf eurozentrische Gewissheiten zu hinterfragen!

FACTORY Theater Produktionen e.V. hat schon mehrfach auch international anerkannte, moderne Sichtweisen bekannter Stoffe geschaffen: Phädras Schlachten, Zu Gast bei Don Juan, the Chopin project, Hesse & Klingsor, der zauber/berg, 1864 Tagebuch einer Katastrophe und inside bismarck. Bereits mehrfach mit internationalen Preisen ausgezeichnet wird FACTORY Theater mit seinen Produktionen immer wieder zu Festivals eingeladen.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Gaby Schelle und Christian Nisslmüller

FACTORY Theater Produktionen e.V. Hopfenstr.9 - D-24114 Kiel   +49 171 4747 175   info@theater-factory.de  www.theater-factory.de

Schloss Gottorf

Fr, 26. August, 19.30 Uhr (Premiere)

Sa, 27. August, 19.30 Uhr

Fr, 02. September, 19.30 Uhr

Sa, 03. September, 19.30 Uhr

So, 04. September um 18.00 Uhr

Teatret Møllen 

Mi, 07. September, 20.00 Uhr

Do, 08. September, 20.00 Uhr

Fr, 09. September, 20.00 Uhr

Stadttheater Rendsburg/Kammerspiele

Sa, 15. Oktober, 19.30 Uhr

So, 30. Oktober, 19.00 Uhr

Stadttheater Flensburg/Kleine Bühne

Sa, 29. Oktober um 19.30 Uhr

Sa, 19. November um 19.30 Uhr

Flensborghus Flensburg Norderstr. 76, 24939 Flensburg

Fr, 14. Oktober, 20.00 Uhr

Fr, 18. November, 20.00 Uhr

Abendkasse 1 Stunde vor Vorstellungsbeginn

Tageskasse Schloss Gottorf  +49 4621 813 222 service@schloss-gottorf.de
Stadttheater Rendsburg Theaterkasse +49 4331 23447 kasse.rendsburg@sh-landestheater.de
Stadttheater Flensburg Theaterkasse +49 461 233 88 kasse.flensburg@sh-landestheater.de
Flensborghus Flensburg Vorverkauf 0171 4747 175 info@theater-factory.de
Tickets: www.reservix.de
 

 

        



 

 

 

 



 

 

 

 

 

 

 





Deutscher Meister 2011 im szenischen Fechten Mantel und Degen