Loading...
... lade ...

Drucken

Kurzinformation

Christian Ingomar Christian Ingomar Christian Ingomar Christian Ingomar Christian Ingomar Christian Ingomar
Christian Ingomar © Urban Ruths  Christian Ingomar © Urban Ruths  Christian Ingomar © Urban Ruths  Christian Ingomar © Urban Ruths  Christian Ingomar © Urban Ruths  Christian Ingomar © Urban Ruths 

Christian Ingomar

Spielalter
50 - 58 Jahre 
Geburtsjahr
1954 
Größe
183 cm 
Haarfarbe
dunkelblond / dark blond  
Augenfarbe
blau / blue  
Stimmlage
Bariton / Baritone  
ethn. Erscheinungsbild
mitteleuropäisch / Central European  
Sprache(n)
Englisch (fließend), Französisch (fließend)  
Dialekte/Akzente
Ö - Österreichisch  
Sport
Jonglieren, Ski Alpin, Trampolinturnen  
Tanz
Standard  
Führerschein
B - Pkw  
Spezielles
Sprecher, Synchron  
Unterkunft
Berlin / Potsdam, Frankfurt/Main / Rhein-Main, Hamburg, Wien  
Wohnort
Köln 
Staatsangehörigkeit
österreichisch  

Kontakt

Agentur Matthies
Eisenacher Strasse 69/I
10823 Berlin
fon 030-78710293
fax +49 30 78 71 02 94
office@agentur-matthies.de
http://www.agentur-matthies.de
Mobil: +49 172 39 55 244


Homepage:
http://www.agentur-matthies.com/ingomar-christian

Detailinformation

von bis Produktion Rolle Regie Sender
2014 DER EWIGE KREISLAUF Hauptrolle (Moritz) Juan Ortiz Kurzfilm / KHM Köln
2013 WIEDERSEHEN MIT MARIE Nebenrolle Josua Zehner & Jonas Bomba Kino / Josua Zehner & Jonas Bomba Produktion
2012 ZWISCHEN DEN ZEILEN (AT) - FOLGE: ELVIS LEBT Theaterleiter Klaus Knösel WDR / Crazy Film
2011 DANNI LOWINSKI - FOLGE: KNAST Nebenrolle Dagmar Seume, Peter Gersina Sat.1
2010 2011 VERBOTENE LIEBE Wiederkehrende Episodenrolle diverse ARDRolle: Reporter Ricky Pflock / Grundy UFA
2009 KLEINSTADTHELDEN Hauptrolle Marc Schaumburg Kino, Accom Entertainment
2005 MAJAS PARADYSE Nebenrolle Granz Henman Pro SiebenTrailer / Sony Pictures
2004 VERBOTENE LIEBE Nebenrolle Michael Ammann ARD
2003 LINDENSTRAßE Nebenrolle Susanne Zanke ARD
2002 ANWÄLTE DER TOTEN Nebenrolle Lothar Hans RTL
2002 OK, DAS WAR'S Hauptrolle Massimo Tuveri Kurzfilm, Massimo Tuveri
1996 ALLES GELOGEN Hauptrolle Daniel Kölliker, Monica Guarnaccia Kurzfilm, Deadline Filmproduktion
1989 DIE UNERTRÄGLICHE UNERKLÄRLICHKEIT DES UNERTRÄGLICHEN Hauptrolle Andreas Horn Kurzfilm, FH für Gestaltung Würzburg
1987 DIE REISE INS PARADIES Hauptrolle Vintila Ivanceanu ORF
1986 KOLPING Nebenrolle Wilm ten Haaf BR
1978 LEMMINGE Hauptrolle Michael Haneke ORF
von bis Stück Rolle Regie Theater
2012 Kaltes Land Hauptrolle (Vater) Thomas Ulrich ARTheater Köln
2011 2011 Das Verhör (UA) Chief Inspector Parker Anja Junski Grenzlandtheater Aachen
2005 WER HAT ANGST VOR VIRGINIA WOOLF Hauptrolle Joe Knipp Theater am Sachsenring, Köln
2003 TOD EINES HANDLUNGSREISENDEN Hauptrolle Klaus Prangenberg Theater am Bauturm, Köln
1999 ARIADNE AUF NAXOS Hauptrolle Rosamund Gilmore Staatstheater Braunschweig
1997 DIE ENTFÜHRUNG AUS DEM SERAIL Hauptrolle Elmer Fulda Staatstheater Darmstadt
1997 DIE ENTFÜHRUNG AUS DEM SERAIL Hauptrolle Franco Ripa di Meana Opernhaus Parma
1991 DIE ZEIT UND DAS ZIMMER Hauptrolle Rüdiger List Stadttheater Ulm
1990 DER KAUFMANN VON VENEDIG Hauptrolle Marquart Müller-Elmau Stadttheater Ulm
1988 WAS IHR WOLLT Hauptrolle Tebbe Harms Kleen Stadttheater Würzburg
1987 DER NEUE PROZEß Hauptrolle Dominik Neuner Stadttheater Würzburg
1984 BLICK ZURÜCK IM ZORN Hauptrolle Janos Bruck Goethe Theater Frankfurt
1981 SOMMERNACHTSTRAUM Hauptrolle Achim Plato Junges Theater Göttingen
1980 KASIMIR UND KAROLINE Hauptrolle Otto Schnelling Junges Theater Göttingen
1979 SCHERZ, SATIRE, IRONIE UND TIEFERE BEDEUTUNG Hauptrolle Otto Schnelling Junges Theater Göttingen
von bis Titel Rolle Regie Kommentar
von bis Titel Rolle Regie Kommentar
von bis Titel Rolle Regie Kommentar
von bis  
1976 1978 Schauspielschule Krauss, Wien
2001 2003 Workouts "Arbeit vor der Kamera" an der IFS Köln
 
Besonderes (Auswahl)
Awards

1980 1. Preis Norddeutsches Theatertreffen "Beste Ensemblearbeit" für "Ein irischer Abend", Junges Theater Göttingen

2009: Nominierung für den Kölner Kulturpreis für die beste Produktion ("Holzers Peepshow", Theater am Bauturm, Köln)

1989: 1. Preis beim "Now Budget Festival" in HH für den Kurzfilm "Die unerträgliche Unerklärlichkeit des Unerträglichen", Abschlussarbeit der FH für Gestaltung Würzburg

1987: Nominierung als bester Hauptdarsteller beim bayerischen Theatertreffen in Regensburg für die Rolle "Josef K." in "Der neue Prozess" von Peter Weiss, Stadttheater Würzburg