Drucken

Kurzinformation

Christian Mock
Christian Mock
© John Kanone 

Christian Mock

Wohnort
Dresden 
Unterkunft
Berlin / Potsdam, Dresden, Hamburg, Leipzig  
Jahrgang
1976 
Spielalter
37 - 47 Jahre 
Größe
183 cm 
Sprache(n)
Englisch (Grundkenntnisse), Russisch (Grundkenntnisse)  
Dialekte/Akzente
D - Berlinerisch, D - Sächsisch  
Stimmlage
Bariton / Baritone  
Instrumente
E-Gitarre / electric guitar  
Gesang
Bühnengesang, Punk, Rap, Rock  
Sport
Angeln, Bühnenkampf, Fechten  
Führerschein
AM - Moped bis 45 km/h, B - Pkw  
Besonderes
Pantomime, Slapstick, Sprecher / Erzähler  
Haarfarbe
dunkelblond / dark blond  
Augenfarbe
blau / blue  
ethn. Erscheinungsbild
mitteleuropäisch / Central European, nordeuropäisch / Northern European, osteuropäisch / Eastern European  
Staatsangehörigkeit
deutsch  

Kontakt

Nathalie Danilow

Katzbachstraße 8
10965 Berlin
fon +49(0)30 - 78 95 48 56
fax +49(0)30 - 78 95 48 62
mail@ndanilow.de
ndanilow.de
Mobil: 0172 - 937 54 53


Agenturprofil:
ndanilow.de
Homepage:
christian-mock.de
Mobile Rufnummer Schauspieler:
0174/8370542
E-Mail Schauspieler:
mock.christian@live.de

Detailinformation

von bis Produktion Rolle Regie Sender
2016 Morowe Panny Burhke Michal Rogalski TVP (Polen)
2014 Tannbach Pfarrer Heimo Begusch Alexander Dierbach ZDF
2014 Polizeiruf 110 - Der Gott in deinem Kopf Bibliothekar Stephan Rick ARD, Degeto, MDR
2014 Käthe Kruse Bing Anwalt Franziska Buch ARD, Degeto, MDR
2014 Der schwarze Nazi Chef SGI Karl-Friedrich König Kino
2013 "Nach dem Überfall" Anwalt Andreas Senn ZDF
2013 "Heiter bis tödlich - Alles Klara" Juniorchef (Saatgut Süd) Thomas Freundner ARD, Degeto, MDR
2013 "Ladoga" Otto von Rulle (deutsche Hauptrolle) Alexander Veledinski Channel 1 (russ. Fernsehen) Marmot-Film
2013 Nach dem Überfall Anwalt Andreas Senn ZDF
2012 "Nacht über Berlin" (TV-Film) Banker Friedemann Fromm ARD, Degeto, MDR
2011 "Der Weg zur Macht" (TV-Film) Kriminalbeamter Bernd Fischerauer BR-alpha
2011 "Glaube Liebe Pleite" (TV-Film) Banker Dennis Satin ARD, Degeto, MDR
2011 "Schloss Einstein" (TV-Serie) Angler Mathias Luther KiKa
2011 "Geheimsache Mauer" (Dokudrama) Parteifunktionär Christoph Weinert Arte
2011 "Errors of the human body" (Kino) Inspector Eron Sheean Kinostart März 2012
2010 "Die Konterrevolution" (TV-Film) Kriminalbeamter Bernd Fischerauer BR-alpha
2009 "When the finger points at the moon"(Kurzfilm UDK) Hauptrolle Kenji Quellet
2006 "18° minus" (Kurzfilm) Hauptrolle Monica Burger
2005 "Lektion 13" (Kurzfilm Wien) Hauptrolle Kenji Quellet
2004 “Heimkehr“ (Kurzfilm DFFB) Hauptrolle Martin M. Meier
2003 “Weisse Angst“ (Kurzfilm Ludwigsburg) Anwalt Bastian Terhorst
2003 "Nur einmal im Jahr" (Kurzfilm DFFB) Nebenrolle Martin M. Meier
2003 "Zwo vier" (Kurzfilm) Hauptrolle Leon Ilsen
2001 "Fuck the pigs" (Kurzfilm) Hausbesetzer Carolin Otterbach
von bis Stück Rolle Regie Theater
2008 laufend „DER KONTRABASS“, (Süskind) (Solostück) Karl-Heinz Krause Theater Erfurt
2007 laufend "KAFKA- Ein Bericht an eine Akademie" (Solo) (Solostück) Christian Mock diverse
2005 laufend "Tagebuch eines Wahnsinnigen" Gogol (Solo) (Solostück) Christian Mock diverse
2005 „HEISSE ECKE – Das St. Pauli Musical“ Zuhälter u.a. Ullrich Schwarz Theater Wechselbad Dresden
2005 „ROMEO+JULIA-Die Rockoper“ Mercutio Ullrich Schwarz Theater Wechselbad Dresden
2005 „RITTER BLAUBART“ Fritz sowie diverse Frauen Alf Mahlo Alf Mahlo Entertainment
2005 „MÄNNER“ von Franz Wittenbrink Mann 2 Renat Safiulin Theater Wechselbad Dresden
2005 „LA CAGE AUX FOLLES“, (Jean Poiret) Edouard Dindon Wolf Dieter Gööck Theater Wechselbad Dresden
2005 „WENN ICH EINMAL DER HERRGOTT WÄR“ Karl Valentin Gerd Schlesselmann Theaterschiff Hamburg
2003 ELEKTRA (Sophokles) Aighistos Frank Sieckel Landesbühne Sachsen Anhalt Lutherstadt Eisleben
2003 FAUST I (Goethe) Verjüngter Faust Martina Bode Landesbühne Sachsen Anhalt Lutherstadt Eisleben
von bis Titel Rolle Regie Kommentar
von bis Titel Rolle Regie Kommentar
von bis Titel Rolle Regie Kommentar
von bis  
1997 2001 HfS "Ernst Busch" Berlin (Abschluss Diplom)
 
Besonderes (Auswahl)
2008 eigene Hörbuchproduktionen

Auszeichnungen

2006
1. Preis, Media Forum Moscow
International Film Festival

1. Preis, Grand Prix Kansk
International Video Festival (Russland)
2. Preis, Alucine Festival Toronto (Kanada)

3. Preis, Videologia, Volgograd (Russland)
mit Kurzfilm „Lektion 13“

2005
Gewinner des "Heidelberger PUCK´s 05"
(Publikumspreis der Heidelberger Theatertage)

3. Jurypreises für das Solo "Tagebuch eines Wahnsinnigen

2004
Gewinner des "Mansfeld-Oskars"
(Publikumspreis der Mitteldeutschen Zeitung)

2002
Max Ophüls Preis, Friedrich Wilhelm Murnau Kurzfilmpreis
mit "Fuck the pigs"