Christoph Glaubacker

Christoph Glaubacker
Christoph Glaubacker
© Frau Rabe 

Christoph

Glaubacker

Jahrgang
1974 
Spielalter
37 - 45 Jahre 
Größe
182 cm 
Wohnort
Berlin 
Unterkunft
Berlin / Potsdam, Wien  
Sprache(n)
Englisch (fließend), Französisch (gut), Spanisch (Grundkenntnisse)  
Dialekte/Akzente
D - Berlinerisch, D - Schwäbisch, Ö - Österreichisch  
Heimatdialekt
D - Schwäbisch  
Stimmlage
Bariton / Baritone  
Gesang
Bühnengesang  
Tanz
Standard, Tango  
Sport
Fechten, Schlittschuh, Ski Alpin  
Haarfarbe
blond / blonde  
Augenfarbe
blau / blue  
ethn. Erscheinungsbild
mitteleuropäisch / Central European  
Staatsangehörigkeit
österreichisch  

Kontakt

Agentur Samuel
Marion Samuel
Hufelandstraße 25
10407 Berlin
fon +49 30 955 955 56
ms@agentur-samuel.de


Vita

von bis Produktion Rolle Regie Sender
2018 TATORT - Zeit der Frösche (AT) Dr. Neuhaus Markus Imboden ARD
2017 Lotte Jäger und das Dorf der Verdammten Karl Kirschner Franziska Meletzky ZDF
2017 Vorwärts immer! Vopo Franziska Meletzky Crazy Films
2017 Tankisti (T-34) Weiss Aleksey Sodorov Kino (Russland). Mars Media Russland
2017 JERKS - zweite Staffel Roman Seefeld Christian Ulmen maxdome/Pro7
2017 AENNE BURDA - DIe Wirtschaftswunderfrau Wilhelm Kemper Franziska Meletzky ARD
2017 Fuck ju Göhte 3 gelber Engel Bora Dagtekin Constantin Film
2016 Allmen und der Rosa Diamant Kollege Thomas Berger ARD
2016 JERKS Thomas Christian Ulmen Pro 7/maxdome
2015 Wert der Arbeit Bodo (HR) Matthias Kossmehl HMS HH
2015 ALONE IN BERLIN / Jeder stirbt für sich allein Werner Klein Vincent Perez X Filme
2015 HOMELAND Lead Prison Guard Alex Graves fox21 34. Babelsberg Film
2014 DEUTSCHLAND 83 Nebenrolle Samira Rahdsi RTL
2013 Soko Wismar - Als der Fremde kam Maik Stegemann Sascha Thiel ZDF
2013 Letzte Spur Berlin - Machtspiele Journalist Nicolai Rohde ZDF
2012 Binny und der Geist / Sherlock Ghost Lasse Sven Bohse Disney Channel
2012 Tatort- Das goldene Band Cibialla Franziska Meletzky ARD
2012 Tatort- Wegwerfmädchen Cibialla Franziska Meletzky ARD
2012 Posthumous -Die Kunst des Liebens Cop Lulu Wang Kino USA/BRD
2011 Stubbe - In dieser Nacht Andreas Kessler Oren Schmuckler ZDF
2010 KONSTRUKTION Hauptrolle Keren Cytter Dafna Maimon and Keren Cytter Productions
2010 FLEMMING - AUS DEN AUGEN Techniker Bernhard Stephan ZDF
2010 Don't touch me you psychopath Christoph Keren Cytter KINO
2010 SOKO DONAU/WIEN - MÖRDERISCHE SEHNSUCHT S. C. Herzer Erhard Riedlsperger ZDF/ORF
2009 TRANSATLANTIC David Quantic Outfest Filmfestival Los Angeles 09
2009 STOCKHOLM.SYNDROM Hauptrolle: Wolf Amit Epstein HKF
2009 REIF Hauptrolle Stefan Ringelschwandner Debutfilm HfM Offenbach
2008 BLOCH - BAUCHGEFÜHL Holger Franziska Meletzky ARD
2008 DEUTSCHLAND 09 Wolfgang Becker (Tykwer, Akin, Weingartner u.a. Kino
2008 DIE PÄPSTIN Thedo, der Mönch Sönke Wortmann Constantin Film
2007 SCHUMANNS FLUCHT Hauptrolle: Schumann Tim Günther FA Ludwigsburg - Young Directors Award Cannes
2007 SOAP BOHÈME Hauptrolle: Ivan Ben Binski Port Royal/HFF München
2007 CONTROLLED FLIGHT INTO TERRAIN Studnitz Daniel K. Krause FA Ludwigsburg
2007 DOCTORS DIARY Holger Christian Ditter RTL
2006 1. MAI - HELDEN BEI DER ARBEIT Bernd Sven Taddicken Kino
2006 LIEBLING, WIR HABEN GEERBT! Söhnke Matthias Tiefenbacher ARD
2005 ICH WEIß NICHT KANN AUCH ICH LIEBE DICH HEIßEN Hauptrolle - Patrick Leonie Weber Kurzfilm
2004 WOLFFS REVIER - ALLES AUS LIEBE Michael Junck Michael Wenning SAT.1
2004 SENDUNG OHNE NAMEN Protagonist Marie Kreutzer ORF
2004 IN LIEBE EINE EINS Maik Berger Hartmut Griesmayr ARD
2003 FÜR ALLE FÄLLE STEFANIE Notarzt Dieter Schlotterbeck SAT.1
2002 BERLIN BESHERT Helmut November Wanderin Jüdische Kulturtage 2002/ Berlinale 2003
2001 DIE RITTERINNEN Ingo Barbara Teufel ARD/Mediopolis Film - Berlinale 2003
2000 DER TUNNEL Grenzer Christoph Roland Suso Richter SAT.1
2000 PROLETENDRAMA Herr Block Juliane Beer FA Wien
2000 ALLES MIT BESTECK Gast Franziska Meletzky HFFB-Trailer
1999 DUFT Hauptrolle - Paul Franziska Meletzky HFFB
von bis Stück Rolle Regie Theater
von bis Titel Rolle Regie Kommentar
von bis Titel Rolle Regie Kommentar
von bis Titel Rolle Regie Kommentar
von bis  
2009 Berlinale Talentcampus
2008 English Dialogue Coaching bei Ernestine Kahn
Schauspielstudium an der Hochschule für Film und Fernsehen "Konrad Wolf"



Comedy Preis 2017 beste Innovation für JERKS (Nebenrolle)


Cannes 2016: next Generation Short tiger 2016 mit Wert der Arbeit (Hauptrolle)


Max-Ophüls-Festival 2015 - Wettbewerb mit Wert der Arbeit (Hauptrolle)


Gewinner beim Hamburger Nachwuchsfestival 2015:  Wert der Arbeit (Hauptrolle) Jurypreis und Publikumspreis beim Gewinner beim Reflecta Festival Frankfurt 2015 für Wert der Arbeit (Hauptrolle)


Best Fiction Film auf dem VGKI International Student Festival Moskau 2015 für Wert der Arbeit (Hauptrolle)


Best German Production 2015 auf dem Reflectors of Spirit Festival Erlangen für Wert der Arbeit (Hauptrolle)


Best Actor 2011 beim Shortcutz Filmfestival Berlin für Reif,


First Steps Award 2007 für Schuhmanns Flucht (Hauptrolle)


Young Directors Award Cannes 2007 und sechs weitere Preise für Schuhmanns Flucht (Hauptrolle),


Shorts Welcome Award für Duft (Hauptrolle)