Drucken

Kurzinformation

Christoph Hofrichter
Christoph Hofrichter
 

Christoph Hofrichter

Wohnort
Stuttgart Berlin 
Unterkunft
Berlin / Potsdam, Stuttgart  
Jahrgang
1946 
Spielalter
61 - 71 Jahre 
Größe
182 cm 
Sprache(n)
Englisch (Grundkenntnisse), Französisch (gut)  
Dialekte/Akzente
D - Alemannisch, D - Schwäbisch  
Heimatdialekt
D - Schwäbisch  
Stimmlage
Tenor / Tenor  
Instrumente
Gitarre / guitar  
Gesang
Kabarett, Lied  
Tanz
Musical  
Führerschein
A - Motorrad, B - Pkw  
Haarfarbe
blond / blonde  
Augenfarbe
braun / brown  
Staatsangehörigkeit
deutsch  

Kontakt

Agentur J.S. Production (Köln u. Essen)
Jo Straeten
NRW: Postfach 16 41 43
D-45221 Essen-Werden (Folkwang)
fon 0201-715451 / 0221-5070510 / 0700-57243687
fax 03222 - 240 34 58
j.s.production@t-online.de / jsagents@t-online.de
JSPRODUCTION.DE
Mobil: +49(0)171 - 77 88 451


Detailinformation

von bis Produktion Rolle Regie Sender
2013 2013 Der Minister (nach zu Guttenberg) Finanzminister Schäuffele (Schäuble) Uwe Janson Sat 1
2011 2012 Das Hochzeits-Video Der Onkel Sönke Wortmann Kino - Little Shark Enterntainment
2008 2009 GROßSTADTREVIER (23,1) Dr. Norbert Friedberger, Arzt NDR ARD
2007 2008 MEINE FREMDE TOCHTER (AT:DIE MASKE) Kommissar ARD, Götz George-Jubiläumsfilm
2007 2008 DIE BRÜCKE - ROMAN-NEUVERFILMUNG Schuldirektor Wenninger Wolfgang Panzer Lionheart / pro 7 und Kino
2007 FRAU DIE IM WALD VERSCHWAND Bürgermeister Braun Oliver Storz Ziegler Film für ARD
2006 2007 WINDLAND Bestatter Beil Edward Berger Hessischer Rundfunk FS für ARD
2006 2007 DIE STERNEKÖCHIN (INGA BUSCHE) Gernmann, Lotto-Totto-Verkäufer Manfred Stelzer Hessischer Rundfunk TV-Movie
2006 2006 DIE FALLERS - SPUR DER HOFFNUNG Episodenrolle Rommel /Schwabe div SWR Fernsehen Baden-Baden
2006 2006 GSG 9 - DIE ELITE-EINHEIT Botschafter H. von Schellenberg Folge: "Die Botschaft" Sat 1 / typhoon Prod
2005 SOKO KÖLN -EPISODE Mathias Gröger Patrick Winczewski network movie ZDF
2005 TATORT STGT: MORD I.D. MARKTHALLE A. Katzbach, Großmarkt-Chef Arend Agthe (Bienzle-Tatort) SWR / ARD (C.H.s elfter Tatort)
2005 DIE FRAU DES HEIMKEHRERS Florian Kern Gaby Kubach Ziegler Film Köln / ZDF
2005 DREI SCHWESTERN MADE IN GERMANY Ortspfarrer Glöckle Oliver Storz Ziegler Film für ARD
2004 POMMERY & HOCHZEITSTORTE II Fluggast Karl Fischer Manfred Stelzer ARD
2004 SCHATTEN DER MACHT (ZWEITEILER) Willy Brandts Redenschreiber Harpprecht Oliver Storz / (Brandt/Guillaume-Story) Ziegler Film für ARD
2003 TATORT FOLGE:"BIENZLE UND DER STEINERNE GAST" Dr. Arnulf Sontheim Hartmut Griesmayr SWR
2002 2005 TIERARZT DR. ENGEL (SERIE) / HAUPTCAST SEIT 1997 Rechtsanwalt Dr. Wilde Werner Masten u.a. Nova/ZDF, in allen Folgen
2002 DER KLEINE MÖNCH (SERIE) Kommissar Kipo Steidle Stephan Meyer Pro/ZDF
2002 BIS DAß DEIN TOD UNS SCHEIDET Herr Fischer Manfred Stelzer Pro / ZDF
2001 2002 J. S. A.-JOINT SECURITY AREA General-Major Botta (Schweizer UNO-General) Chan-Wook Park Korea/USA Kinofilm (Berlinale 2001 Kino Dtld.2002)
2000 RECHTSANWALT ABEL Dr. Müller Chr. Görlitz TV 60/ZDF
1999 FÜR ALLE FÄLLE NICOLA (SERIE) Therapeut Wolf (Mehrfach-Episoden-Rolle) U. Baumann Columbia/RTL
1999 TATORT FOLGE:"LICHT UND SCHATTEN" Geigenbauer Andreas Funke Wolfgang Panzer ARD/WDR Kölner Tatort
1980 WEITERE PRODUKTIONEN:"UNSER LEHRER DR. SPECHT"(R: W.Masten),NDR/MDR/SDR/WDR-"Tatorte","Bayer auf Rügen" und "Hallo Onkel Doc!" für Sat1,"Straßen von Berlin" für Pro7,"Sportarzt Conny Knipper" ARD
von bis Stück Rolle Regie Theater
1992 THE UNSEEN HAND (SHEPARD) Blue Morphan Jürgen Kurse Theater Freiburg
1987 DER HAARIGE AFFE (E. O'NEILL) Erster Offizier / Ingenieur Peter Stein Schaubühne Berlin
1986 KÖNIG LEAR (SHAKESPEARE) Herzog von Albanien Hans Lietzau Residenztheater München
1983 REIGEN (SCHNITZLER) Gatte Dieter Wedel Schauspiel Bonn
1982 KAUKASISCHER KREIDEKREIS (BRECHT) Simon Wolf Seesemann Recklinghausen
1980 SEIT ANF. DER 80ER JAHRE TV-ROLLEN WIE:DR. BORN IM Schimanski-"Tatort" (R:Hajo Gies),Sigism. v. Hof- meister mit M. Krug in "Auf Achse", Waffenhändler Fischer in "Drei gegen Drei" (R:Dominik Graf)
1965 SEIT 1965 MIT REGISSEUREN GEARBEITET WIE:STROUX, J.-P. Ponelle,Dieter Dorn,Dieter Wedel,Hans Hollmann,Horst Siede,Achim Freyer,Peter Stein,Hans Lietzau, ab 1980 viel Fernsehen
1965 1965 ERSTENGAGEMENT WÜRTT. STAATSTHEATER STUTTGART weiter u.a. Wuppertal,Düsseldorf,Schiller- und Schlosspark Berlin,Residenztheater München,Schau- bühne Berlin
von bis Titel Rolle Regie Kommentar
von bis Titel Rolle Regie Kommentar
von bis Titel Rolle Regie Kommentar
von bis  
1963 1965 Privatunterricht bei Tordis Ludwig, Ursula Fuß, Hans- Helmut Dickow, Stuttgart