Drucken

Kurzinformation

Cino Djavid
Cino Djavid
© Michael Dörr 

Cino Djavid

Unterkunft
Berlin / Potsdam, Hamburg, Köln, Saarbrücken  
Jahrgang
1984 
Spielalter
25 - 35 Jahre 
Größe
173 cm 
Sprache(n)
Englisch (fließend), Französisch (Grundkenntnisse), Persisch (Muttersprache), Spanisch (Grundkenntnisse)  
Heimatdialekt
D - Hamburgisch  
Stimmlage
Bariton / Baritone, Bassbariton / Bass-Baritone, Tenor / Tenor  
Instrumente
Klavier / piano  
Führerschein
B - Pkw  
Besonderes
Slapstick  
Haarfarbe
braun / brown  
Augenfarbe
braun / brown  
Statur / Körperbau
athletisch-sportliche Statur, schlanke Statur  
ethn. Erscheinungsbild
arabisch, orientalisch / Arab, Middle Eastern, mitteleuropäisch / Central European, südeuropäisch / Southern European  
Staatsangehörigkeit
deutsch  

Kontakt

Agentur Evi Bischof
Evi Bischof
Alte Königstadt | Haus D Saarbrücker Straße 24
10405 Berlin
fon +49 (0) 30 8092 1849
agentur@evi-bischof.com
evi-bischof.com
Mobil: +49 174 335 217 0


Detailinformation

von bis Produktion Rolle Regie Sender
2016 LA RUCHE Oona von Maydell
von bis Stück Rolle Regie Theater
Premiere 17.09.16 ANDORRA Andri (Hauptrolle) Markus Heinzelmann Staatstheater Saarbrücken
2016 ROMEO UND JULIA Tybalt Daniel Pfluger Staatstheater Saarbrücken
2015 WARTEN AUF GODOT Lucky Dagmar Schlingmann Staatstheater Saarbrücken
2015 OPEN HOUSE Louis (männl. Hauptrolle) Christopher Haninger Staatstheater Saarbrücken
2015 PENTHESILEA Achilles (männl. Hauptrolle) Kristo Šagor Staatstheater Saarbrücken
2014 WASSA SCHELESNOWA Pawel Michael Talke Staatstheater Saarbrücken
2014 DON CARLOS Don Carlos (Hauptrolle) Christoph Diem Staatstheater Saarbrücken
von bis Titel Rolle Regie Kommentar
von bis Titel Rolle Regie Kommentar
von bis Titel Rolle Regie Kommentar
von bis  
2006 2009 Schauspielstudio Frese, Hamburg


ANDORRA | HAUPTROLLE | PREMIERE am Staatstheater Saarbrücken, 17. September 2016
Regie: Markus Heinzelmann
Kamera & Filmsetting: Nicole Hoesli, Matthias Huser




2014 Publikumspreis "Primeurs" Festival
2012 Proskenion Nachwuchsförderpreis für Darstellende Künste, Sonderpreis der Jury
2009 Publikumspreis Hamburger Theaterfestival