Drucken

Kurzinformation

Cornelius Schwalm
Cornelius Schwalm
© Fenzel 

Cornelius Schwalm

Wohnort
Berlin 
Unterkunft
Berlin / Potsdam, Frankfurt/Main / Rhein-Main  
Jahrgang
1969 
Spielalter
44 - 51 Jahre 
Größe
190 cm 
Sprache(n)
Englisch (fließend)  
Dialekte/Akzente
D - Hessisch, D - Norddeutsch  
Heimatdialekt
D - Hessisch  
Stimmlage
Bariton / Baritone, Bassbariton / Bass-Baritone  
Instrumente
Trompete / trumpet  
Gesang
Rock  
Tanz
Standard, Step  
Sport
Boxen, Fußball, Kampfsport, Kickboxen, Ski Alpin, Taekwondo, Tauchen (Geräte)  
Führerschein
A - Motorrad, B - Pkw  
Haarfarbe
braun / brown  
Augenfarbe
braun / brown  
ethn. Erscheinungsbild
mitteleuropäisch / Central European  
Staatsangehörigkeit
deutsch  

Kontakt

Agentur Anke Balzer
Anke Balzer
Kastanienallee 79
10435 Berlin
fon 030 4401 7027
fax 030 4401 7028
info@ankebalzer.de
ankebalzer.de
Mobil: +49(0)151 - 241 73 610


Detailinformation

von bis Produktion Rolle Regie Sender
2016 FAMILIE Dror Zahavi ZDF 2 TEILER
2015 HOTEL 0 Cornelius Schwalm KINO
2015 DIE BLUMEN VON GESTERN Chris Kraus KINO
2015 BLIND UND HÄSSLICH Tom Lass KINO
2015 DER TRAUMHAFTE WEG Angela Schalenec KINO
2015 ZWEI LEBEN EINE HOFFNUNG Richard Huber Sat1
2014 WANJA Nebenrolle Carolina Hellsgard
2014 24/7 Hauptrolle Jeanette Wagner Kurzfilm
2014 JETZT Nebenrolle Martin Enlen ARD
2013 AMOUR FOU Nebenrolle Jessica Hausner
2013 LICHTJAHRE Nebenrolle Christoph Hochhäusler
2013 RICO, OSKAR UND DIE TIEFERSCHATTEN Nebenrolle Nele Vollmar
2011 SOKO WISMAR Nebenrolle Sascha Thiel ZDF
2011 HÄNSEL & GRETEL: WITCHHUNTERS Nebenrolle Tommy Wirkola
2010 DIE FINANZEN DES GROSSHERZOGS RADIKANT FILM Hauptrolle Maximilian Linz Kurzfilm
2010 TATORT - DER ILLEGALE TOD Nebenrolle Florian Baxmeyer ARD
2010 SWANS Nebenrolle Hugo Vieira da Silva
2010 AMEISEN GEHEN ANDERE WEGE Nebenrolle Catharina Deus
2009 DREI tom tykwer
2009 DAS ROTE ZIMMER Nebenrolle Rudolf Thome ARD
2008 ALARM FÜR COBRA 11 - DAS KOMPLOTT holger hase RTLserie / action concept
2008 PINK Hauptrolle Rudolf Thome
2008 PINK! Hauptrolle rudolf thome
2008 ALARM FÜR COBRA 11 Nebenrolle Holger Haase RTL
2007 SOKO LEPIZIG-KERLE christoph eichhorn ZDFserie / ufa
2007 WESTERN WALD Nebenrolle tomy wigand SWR
2006 SOKO KÖLN Jan Sowoda Daniel Helfer ZDFserie / network movie
2006 SCHATTENKINDER Nebenrolle Claudia Prietzel ARD
2005 SCHWARZE MARIA Vera Bongartz kurzfilm, vera bongartz film köln
2005 RAUCHZEICHEN Rudolf Thome
2005 WELTVERBESSERUNGSMAßNAHMEN Hauptrolle Ensemble Jörn Hintzer. Jakob Hüfner
2005 IM SCHWITZKASTEN Nebenrolle Eoin Moore
2005 WELTVERBESSERUNGSMASSNAHMEN Hauptrolle Jören Hinzer
2005 MEIN LEBEN UND ICH Jakob Hilpert Sat.1
2004 FRAU FÄHRT MANN SCHLÄFT Nebenrolle Rudolf Thome
2004 IM SCHWITZKASTEN Eoin Moore
2003 FRAU FÄHRT, MANN SCHLÄFT Rudolf Thomè
2003 EINE FRAGE DER EHRE Nebenrolle Stefan Krohmer ZDF
2003 EINE FRAGE DER EHE Stefan Krohmer ZDFfernsehfilm / studio berlin
2002 UNSERE POLIZEI durchgehende Hauptrolle Ute Diehl WDRserie / Colonia Media
2002 DIE ANSTALT-IT'S MY PARTY Episodenhauptrolle (Serie/Reihe) Rolf Wellingerhof Sat.1serie / Typhoon Film
2002 KÜSTENWACHE-MÖRDERISCHES RENDEZVOUS Episodenhauptrolle (Serie/Reihe) Dagmar von Chappuis ZDFserie / Opal Film
2002 STORNO Hauptrolle Elke Weber-Moore
2001 IM NAMEN DES GESETZES-ANSCHLAG BEI NACHT Uli Möller RTLserie / Opal Film
2001 ABSCHNITT 40-VERMISST Udo Witte RTLserie / Typhoon Filmproduktion
2001 KLEINE REISE Hauptrolle Jakob Hilpert
2001 STORNO Elke Weber-Moore
2000 DER VERLEGER Bernd Böhlich ARDmehrteiler / Ziegler Filmproduktion
2000 FERNWEH Klaus Krämer ZDFserie / Ö Filmproduktion
2000 BALKO-DER CHEF SIEHT ROT Uli Möller RTLserie / UFA
2000 KLEINE KREISE Jakob Hilpert
1999 FAST NACKT Birte Meesmann Kurzfilm, HfG Offenbach
1998 DOPPELPACK Rolf Silber ZDFtv movie / U5 Filmproduktion
1998 WETTLAUF MIT DEM TOD Geronimo Beckers RTL
von bis Stück Rolle Regie Theater
2013 MR MARMELADE Isabel Osthues Staatstheater Wiesbaden
2013 EIN ABO NAMENS MONTAG BLAU Christian Weise Staatstheater Stuttgart
2013 TORQUATO TASSO Georg Schareg Theaterdiscounter
2013 BRAUNER ZUCKER Anne Schneider Ballhaus Ost
2012 DER BLAUE ENGEL Jorinde Dröse Schauspiel Frankfurt
2012 KASIMIR UND KAROLINE Felicitas Bruckner Staatstheater Hannover
2012 EIN VOLKSFEIND Jorinde Dröse Maxim Gorki Theater
2011 ROTER RITTER PARSIVAL Markus Bothe Schauspiel Frankfurt
2011 MADAME BOVARY Christian Weise Ballhaus Ost/ Staatstheater Stuttgart
2011 DER MEISTER UND MARGARITA Christian Weise Staatstheater Stuttgart
2010 HERR PUNTILA UND SEIN KNECHT MATI Anne Lenk Schauspielhaus Bochum
2010 SIEBEN TÜREN Elmar Goerden Schauspielhaus Bochum
2010 WAS IHR WOLLT Christian Weise Staatstheater Stuttgart
2009 SUPERSTARS Frank Abt Schauspielhaus Bochum
2008 DIE RATTE ein kammerjäger tina lanik schauspielhaus bochum
2008 I HIRED A CONTRACT KILLER killer jorinde dröse schauspielhaus bochum
2008 EINER FLOG ÜBER DAS KUCKUCKSNEST jorinde dröse schauspielhaus bochum
2008 EINER FLOG ÜBERS KUCKUCKSNEST Jorinde Dröse Schauspielhaus Bochum
2008 KOMÖDIE DER IRRUNGEN egeon henner kallmeyer schauspielhaus bochum
2007 PENTHESILEA antilochus lisa nielebock
2007 PLATONOV Jorinde Dröse Schauspielhaus Bochum
2007 POOL (KEIN WASSER) hans dreher
2007 TROTZDEM david girmann sabine harbeke
2007 PLATONOV nikolaj iwanowitsch trilezkij jorinde drösel
2006 DIE KUNST DER KOMÖDIE Herr Schawan Christian Tschirner
2006 DOÑA ROSITA ODER DIE SPRACHE DER BLUMEN Don Martin Armin Holz
2006 EIN IDEALER GATTE James. Phips und Mason armin holz
2006 ENDSTATION SEHNSUCHT ein arzt jorinde dröse
2005 DAS KALTE HERZ Holländermichel Martina von Boxen
2005 DIE STUNDE DA WIR NICHTS VONEINANDER WUßTEN Elmar Görden
2005 WAHNSEE Wilhelm Stephan Thiel theater unterm dach berlin. gosner hoftheater nürn
2004 PUBLIKUMSBESCHIMPFUNGEN Birgitta Linde musonturm frankfurt main. prinz regent theater boc
2004 HERR KINSKI, SIE HABEN SO VIEL LIEBE GEGEBEN Münchenhagen Paula Artkamp fft Düsseldorf. die theater wien
2002 MINNA VON BARNHELM Werner Michael Jurgons Theatermacher/Tourneetheater
2001 IM GARTENHAUS Lionel Armin Holz PB Schaubühne
1997 1994 ICH BIN DAS VOLK Skin H. Freytag
1997 1994 FRÄULEIN JULIE Jean A. Ingenhaag
1997 1994 DER EINGEBILDETE KRANKE Thomas Diafoirus Christian Collin
1992 1991 JELENA SERGEJEWNA Vitja Andreas von Studnitz
1990 GERETTET Len Alexander Brill Städtische Bühnen Frankfurt Main
von bis Titel Rolle Regie Kommentar
von bis Titel Rolle Regie Kommentar
von bis Titel Rolle Regie Kommentar
 
Besonderes (Auswahl)
HOCHSCHULE FÜR MUSIK UND DARSTELLENDEN KÜNSTE HAMBURG






Best Actor in a Short Film 24/7 - Fetisch Film Festival Kiel 2015
Hessischer Hochschulfilmpreis für FAST NACKT