Drucken

Kurzinformation

Dagmar Nieß
Dagmar Nieß
 

Dagmar Nieß

Wohnort
Stuttgart 
buchbar ab
sofort 
Unterkunft
Berlin / Potsdam, Frankfurt/Main / Rhein-Main, Hamburg, Köln, München, Stuttgart  
engagiert in
auf Tour mit Solotheaterprogramm 
Jahrgang
1973 
Spielalter
38 - 50 Jahre 
Größe
166 cm 
Sprache(n)
Englisch (fließend), Französisch (gut)  
Dialekte/Akzente
D - Bairisch, D - Schwäbisch  
Stimmlage
Mezzosopran / Mezzo-soprano  
Instrumente
Gitarre / guitar, Klavier / piano  
Gesang
Chanson, Kabarett  
Sport
Fitness, Reiten, Rollschuh, Ski Alpin, Tennis  
Führerschein
A - Motorrad, B - Pkw  
Haarfarbe
dunkelblond / dark blond  
Augenfarbe
grün / green  
ethn. Erscheinungsbild
mitteleuropäisch / Central European  
Staatsangehörigkeit
deutsch  

Kontakt

ZAV Künstlervermittlung München Film/Fernsehen

Kapuzinerstr. 26
80337 München
fon +49 89 - 381 707 -10/-12/-13/-17/-19
fax +49 89 38 17 07 - 70
zav-muenchen-kv@arbeitsagentur.de
zav.arbeitsagentur.de/


Detailinformation

von bis Produktion Rolle Regie Sender
2015 2015 Neues aus dem Reihenhaus Franziska Durstewitz Titus Selge ZDF
2014 2014 Finderlohn Iris Leinen Hilde Brand HR
2014 2014 Die Lady und der Cop Brautkleid-Verkäufern Jürgen Bretzinger ARD
2013 2013 Ein Reihenhaus steht selten allein Franziska Durstewitz Titus Selge ZDF
2007 2007 Killergripppe 2008 Sabine Becker Richard Ladkani PRO 7
2004 2004 Soko 5113 "Eine alte Rechnung" Boutiquebesitzerin Eva Zankel Jörg Schneider ZDF
2001 2001 Fabrix Verkäuferin Ralf Zimmermann ZDF
von bis Stück Rolle Regie Theater
2016 Afrikanisches Musical Kwela Kwela Dagmar Nieß Musikakademie Waiblingen
2014 2015 In 7 Tagen auf 7 Kontinenten Autor Dagmar Nieß Theaterhaus Waiblingen
2003 heute Solo für Vier - Soloprogramm mit Gesang 4 Rollen im Wechsel Dagmar Nieß Bundesweit
2002 2002 Mama Mania (Komödie) Französin Babette G. Jansen Jansen Theater
2002 2002 Just Married (Komödie) Braut Yvonne G. Jansen Jansen Theater
2001 2001 Der Klassenfeind Vollmond C. Gohlke Studio Theater Stuttgart
2001 2001 Cyrano de Bergerac Roxane G. Häser Burgtheater Heilbronn
2000 2000 Krankheit der Jugend Desirée F. Nögge Theater Backnang
von bis Titel Rolle Regie Kommentar
von bis Titel Rolle Regie Kommentar
von bis Titel Rolle Regie Kommentar
von bis  
1994 1997 Hochschule für Darstellende Kunst und Musik Stuttgart
2012 2012 Hilde Brand: Camera Acting, Method Acting
 
Besonderes (Auswahl)
2002: ZAV Aufnahme München
2000: Zusatzausbildung: Improvisationstheater und Kleinkunst






1. Empfehlungsschreiben / Künstlerischer Leiter Erich Koslowski/ Galgenstricke Esslingen


Juni 2017


Sehr geehrte Damen und Herren,


seit mehr als 15 Jahren kenne ich Dagmar Nieß.Ihre Auftritte als Gastschauspielerin in unserem Haus sind mir in bester Erinnerung. Bei Dagmar Nieß wusste ich, einen Gast mit außergewöhnlicher schauspielerischer Intensität und Wandlungsfähigkeit zu engagieren. Dagmar Nieß ist eine flexible, zielorientierte und neugierige Schauspielerin, die sich mit ihrer positiven und verbindenden Energie mit Leichtigkeit überall einfügen kann. Sie arbeitet professionell und hochkonzentriert,  ihre Offenheit und ihr Humor überträgt sich auf alle und macht das Arbeiten mit ihr sehr erfüllend und erfrischend, sodass sie sich ohne Probleme in ein homogenes Team integrieren kann. Sie setzt neues mit ihrer eigenen Kreativität und mit viel Geschick problemlos um.


Insbesondere erwähnen möchte ich ihre Bühnenpräsenz und ihr Bühnensprachtalent, mit dem sie in ihrem Solotheaterstück Solo für Vier brilliert sowie die rekordverdächtigen Rollenwechsel in ihrer ganzen Körperlichkeit, Mimik, Sprache, Tempo, Gestik und ihrer gesamten Beweglichkeit sind herausragend.


Ich kann Dagmar Nieß als Schauspielerin wärmstens empfehlen!



Mit freundlichen Grüßen

GALGENSTRICKE ESSLINGEN

Erich Koslowski - Künstlerischer Leiter




2. Empfehlungsschreiben / Cornelius Wandersleb (Intendant Theaterhaus Waiblingen)                       

                                  

                                                                                                                                                                 23.3.2017

Sehr geehrte Damen und Herren,                    

             

es ist jedes Mal ein Ereignis,wenn Dagmar Nieß mit Ihrem Theater-Soloprogramm mit Gesang, immer vor vollem Haus, bei uns gastiert. Man kann sagen, dass Dagmar Nieß mit ihrer unglaublichen Präsenz das Publikum begeistert, mitreißt, wahre Lachsalven hervorruft, es zum Schmunzeln bringt und zum Nachdenken anregt. Sie schafft es, das Publikum zweieinhalb Stunden mit Aufmerksamkeit und Freude, auf den Sesseln zu halten.


Das feinsinnige und subtile Theaterstück Solo für Vier erfordert ein hohes Maß an Sensibilität und Einfühlungsvermögen, um das Innenleben der 4 Figuren so brilliant darstellen zu können. Dabei setzt sie ihre sprachlichen Mittel und ihr körperliches Handwerk auf hohem Niveau und sehr professionell ein. Auch die Umsetzung und Interpretation der Chansons, in den jeweiligen Figuren, zeugt von großem schauspielerischen Können.


Es ist faszinierend und genial wie Dagmar Nieß nahtlos und in Sekundenschnelle in vier verschiedene Rollen schlüpft und sie wie Schlangenhäute abstreift. Sie nimmt dabei eine komplette Verwandlung, mit allem was Sprache, Tempo, Mimik, Gestik und Stimme betrifft, ein. Beleuchtung, Bühnenbild und Accessoires sowie Kostüme sind für die Glaubwürdigkeit dieser emotionalen Bandbreite nicht ausschlaggebend. Die sind sehr gering gehalten. Die hierfür erforderliche Palette reicht von unangefochtenem machistischen Verhalten (auch männliche Dominanz), rechthaberisches Gehabe, feurige Leidenschaft bis unbekümmert, chaotisch, leichtfüßig, leichtsinnig über melancholisch, verletzlich, verbittert, zetternd, verbissene Kleinkariertheit, bis hin zur in sich ruhenden Gelassenheit - und das eben ohne Zuhilfenahme von Schnitten oder Partnern nur ihr Musiker der sie musikalisch begleitet.


Erstklassiges und nachhaltiges Theater sowie unvergessene Komik, wie man es selten erlebt.


Wir wünschen Dagmar Nieß für Ihre Zukunft alles erdenklich Gute. TOI, TOI, TOI!



Mit freundlichen Grüßen

Cornelius Wandersleb

Intendant Theaterhaus Schwanen Waiblingen