Drucken

Kurzinformation

Daniel Bill
Daniel Bill
© Florian Froschmayer 

Daniel Bill

Wohnort
Zürich, Berlin 
Unterkunft
Berlin / Potsdam, München, Zürich  
engagiert in
Zürich 
Jahrgang
1963 
Spielalter
41 - 51 Jahre 
Größe
174 cm 
Sprache(n)
Englisch (Grundkenntnisse), Französisch (Grundkenntnisse)  
Dialekte/Akzente
Schweiz - Schweizerdeutsch  
Stimmlage
Bariton / Baritone  
Instrumente
Blockflöte / recorder  
Gesang
Chanson, Klassik, Musical, Pop, Punk  
Tanz
Bühnentanz, Jazz, Klassisch, Musical, Step, Walzer  
Sport
Ballett, Fitness, Inlineskaten, Pilates, Ski Alpin, Tauchen (Geräte), Wasserski, Yoga  
Führerschein
A - Motorrad, B - Pkw, Jetboot  
Besonderes
Improvisation  
Haarfarbe
blond / blonde  
Augenfarbe
blau-grün / blue and green  
Statur / Körperbau
athletisch-sportliche Statur  
ethn. Erscheinungsbild
mitteleuropäisch / Central European, nordeuropäisch / Northern European  
Staatsangehörigkeit
schweizerisch  

Kontakt

c/o filmmakers
auf Anfrage
Ebertplatz 21
50668 Köln
fon +49-(0)221-167 91 .0
fax +49-(0)221-167 91 .26
service@filmmakers.de
filmmakers.de


Homepage:
danielbill.com

Detailinformation

von bis Produktion Rolle Regie Sender
2016 2016 Die letzte Pointe David Blum Rolf Lyssy Kino
2015 Mäge Furrer Lisa Brühlmann Kurzfilm
2012 DER BESTATTER Matthias Huser Markus Welter SF/Snakefilm
2012 TATORT Werkschutzleiter Piccoli Elmar Fischer ARD/SWR
2011 DÄLLEBACH/Catpics AG Hausi Berger Xavier Koller Kino
2011 EIN FALL FÜR ZWEI Andy Koch Axel Barth ZDF/Odeon TV
2009 CHEZ TOI Mann Ralph Kostgeld Kurzfilm
2009 TATORT/POLIZISTINNENMÖRDER Gerni Florian Froschmayer ARD/SWR
2008 TATORT/BOROWSKI UND DIE HEILE WELT Dr. Kuhn Florian Froschmayer ARD/Studio Hamburg
2007 LE NOUVEAU PROTOCOLE/MANDARIN CINEMA Rudi Thomas Vincent Kino Frankreich
2005 SOKO 5113 Phil Hess Florian Froschmayer ZDF
2004 ALARM FÜR COBRA 11-AM ABGRUND Steinkühler Raoul Heimrich RTL
2003 KÜSTENWACHE-DUNKLE GESCHÄFTE Magnus Quant Florian Froschmayer ZDF
2002 ROMEO UND JULIA IN DER STADT Roger Müller Daniel von Aarburg SF DRS
2002 TATORT-BITTERES BROT Koch Jürgen Bretzinger ZDF
2002 UNDERCOVER Axel Stein Michael auf der Mauer Hochschulfilm
2002 KÜSTENWACHE-GÖTTERDÄMMERUNG Sven Fischer Florian Froschmayer ZDF
2001 IM NAMEN DERGERECHTIGKEIT Arnold Stefan Jäger SF-DRS
2000 MEIN ABSOLUTES LIEBLINGSLIED Klaus Fitz Henriette Kaiser ZDF
2000 SOKO 5113 Schütze Peter Adam ZDF
1999 2000 LÜTHI UND BLANC Claude Ralph Bridle SF-DRS
1999 EXKLUSIV Bernhard Kauter Florian Froschmaye Kino Schweiz
1997 VOLLMOND Polizist Fredi M. Murer Kino Schweiz
1996 EINE FRAU WIRD GEJAGT Frank der Fahrer Vadim Glowna RTL /SF-DRS
1996 DER FAHNDER Rüdiger Michael Zens ZDF
1995 BLUE MOUNTAIN Röfe Thomas Tanner Kino Schweiz
1994 EIN KLARER FALL Reto Seiler Rolf Lyssy Kino Schweiz
1989 EUROCOPS Mike Erwin Keusch SF DRS
1987 FLUCHT MIT LUZIFER Rocker Mario Cortesi SF DRS/FR 3
von bis Stück Rolle Regie Theater
2016 2017 Karls kühne Gassenschau SEKTOR 1 Rico Weilenmann/Maag Openair Spektakel Zürich-Winterthur
2015 2016 Stägeli uf Stägeli ab Advokat Kanter Erich Vock Bernhard Theater Zürich
2013 2014 ALADDIN UND DIE WUNDERLAMPE Zauberer Erich Vock Theater am Hechtplatz, Zürich
2013 2014 HÄPPY ÄND Alex Lehmann Stephan Schmucki Zürich und Tournee durch die Schweiz
2013 2013 DIE KLEINE NIEDERDORFOPER Wiederkehr Max Sieber Bernhard Theater Zürich
2011 2014 KARLS KÜHNE GASSENSCHAU/FABRIKK Victor Witschi/Willi Häberli Weilenmann/Maag Openair-Theater, Zürich Winterthur, Olten
2009 2010 REIFEN CASH UND PANNEN René Stahel Kamil Krejci Theater am Hechtplatz Zürich
2006 2009 KARLS KÜHNE GASSENSCHAU/SILO 8 Danilo Weilenmann/Maag Openair-Theater Zürich,Winterthur,Olten
2006 2009 ALLES IN BUTTER André Thommen Kamil Krejci Theater am Hechtplatz Zürich
2004 2005 DAS GÄSTEBUCH Jack René Scheibli Theater am Hechtplatz Zürich
2002 JEDERMANN div.Rollen Maria Becker Riether Park Zürich Openair
2001 2003 KONGRESS DER DETEKTIVE Flück René Scheibli Bernhard Theater Zürich
1996 BONGO BONGO Journalist Stefan Huber Bernhard Theater Zürich
1994 1996 KEEP COOL Cool Marco Rima Stadthof 11 Zürich Theater am Tanzbrunnen Köln
von bis Titel Rolle Regie Kommentar
von bis Titel Rolle Regie Kommentar
von bis Titel Rolle Regie Kommentar
von bis  
1986 1989 Hochschule für Theater und Musik, Zürich
 
Besonderes (Auswahl)
Tanz bei Edith Tolnay Langer 1983 bis 1986






2007 Prix Walo mit Karls kühne Gassenschau für Silo 8 2014 Prix Walo mit Karls kühne Gassenschau für Fabrikk