Loading...
... lade ...

Drucken

Kurzinformation

Dirk Schmidt Dirk Schmidt Dirk Schmidt Dirk Schmidt Dirk Schmidt Dirk Schmidt Dirk Schmidt Dirk Schmidt Dirk Schmidt
Dirk Schmidt © Guido Lux  Dirk Schmidt © Guido Lux  Dirk Schmidt © Guido Lux  Dirk Schmidt © Guido Lux  Dirk Schmidt © Guido Lux  Dirk Schmidt   Dirk Schmidt © Guido Lux  Dirk Schmidt © Guido Lux  Dirk Schmidt  

Dirk Schmidt

Spielalter
46 - 52 Jahre 
Geburtsjahr
1964 
Größe
175 cm 
Haarfarbe
dunkelblond / dark blond  
Augenfarbe
blau-grau / blue and gray  
Stimmlage
Bariton / Baritone  
ethn. Erscheinungsbild
mitteleuropäisch / Central European  
Sprache(n)
Englisch (gut), Französisch (Grundkenntnisse)  
Dialekte/Akzente
D - Bairisch, D - Norddeutsch  
Sport
Billard, Fitness, Qigong, Tennis, Tischtennis, Volleyball, Yoga  
Führerschein
B - Pkw  
Spezielles
Synchron  
Unterkunft
Berlin / Potsdam, Hamburg, Köln, München  
Wohnort
Berlin 
Staatsangehörigkeit
deutsch  

Kontakt

Agentur Wandinger
Firkenweg 5
85774 Unterföhring
fon 089 - 379 54 754
info@agenturwandinger.de
http://www.agenturwandinger.de


Agenturprofil:
http://www.agentur-wandinger.de/Clients/Dirk_Schmidt
Homepage:
http://schauspieler-dirk-schmidt.de/Dirk_Schmidt/start.html

Detailinformation

von bis Produktion Rolle Regie Sender
2013 iSFF BERLIN div. Rollen Detlef Rönfeldt Kurzfilme
2011 DIE LICHTENBERGS Double für Axel Prahl Hans-H. Borgelt Trailer
2010 LAST LETTERS FROM MONTE ROSA (USA) Wulf Ari Taub Kino USA
2007 MINDLOG Sander Steffen Kaminski Kino / Indie-Film
2005 SOKO KÖLN Fahring Michel Bielawa ZDF
2003 WILDE ENGEL Schiermann Axel Barth RTL
2003 THE FALLEN Wulf Ari Taub Kino USA
2003 GUF-HA-NESCHAMOT P. Außerirdischer Stephan Winkler Kino
2002 ZWEI PROFIS Landarzt Christoph Klünker ZDF
2001 DIE EXPLOSION Zeller Marc Hertel SAT.1
2000 BELLA BLOCK Max Helmut Christian Görlitz ZDF
1999 MOTORRAD-COPS Reinhard Sigi Rothemund RTL
1998 DR. STEFAN FRANK Henning Josef Orr RTL
1996 MONTAGS RUHETAG Jo Pilotfilm - ZDF
1995 POLIZEIRUF 110 Gassner Urs Odermatt ARD
1994 DIE NOTÄRZTIN Oliver Frank Strecker ZDF
1994 CORINNA Frank Richard Huber Comedyserie, RTL
1992 VERKEHRSGERICHT Patrick Bruno Jantos ZDF
1991 SOKO 5113 Gerd Kai Borsche ZDF
1990 EX UND HOPP Otto Andy Bausch ZDF
von bis Stück Rolle Regie Theater
2014 2015 Ladies Night Barry Frank Matthus Landestheater Neustrelitz
2013 Achtung Deutsch Friedhelm Schröter Karsten Engelhardt Komödie Kassel, Packhaustheater Bremen etc.
2007 2008 Othello darf nicht platzen Tito Merelli (Othello) Erik Voß / Knut Schakinnis Komödie Kassel, Packhaustheater Bremen etc.
2007 Männerhort Mario Karsten Engelhard Komödie Kassel
2006 2014 Ladies Night Barry Karsten Engelhardt Komödie Bielefeld
1996 2012 Der Vaterschaftsprozess… Akiba Bar-Honig Ephraim Kishon Eurostudio Landgraf Tourneetheater etc.
1996 2012 Das Leben des Galilei Der kleine Mönch Günther Fleckenstein Eurostudio Landgraf Tourneetheater etc.
1996 2012 Falstaff-Collage Ned Poins Edwin Zbonek Eurostudio Landgraf Tourneetheater etc.
1996 2012 Demokratie Horst Ehmke Volkert Kraeft Eurostudio Landgraf Tourneetheater etc.
1996 2012 Die Buddenbrooks Permaneder & Kesselmeyer Frank Math Eurostudio Landgraf Tourneetheater etc.
von bis Titel Rolle Regie Kommentar
von bis Titel Rolle Regie Kommentar
von bis Titel Rolle Regie Kommentar
von bis  
1987 1990 Schauspielausbildung in München Rollenstudium bei Eleonore Büttner-Noelle und Wolfgang Büttner. Sprecherziehung bei Gisela Hoeter von Maydell. Stanislawskischule, schauspielerische Grundlagen, Improvisation und Körperarbeit Bliss-Theaterstudio im Westend, Kerschner u. Gawrys. Abschluss 1990 Bühnenreife, ZBF München
1995 1996 Worksshops Schauspielcoaching durch Walter Lott ehem. v. Actors Studio: Basics, Advanced Acting, Sense Memory, Character Study, Camerawork
2012 Schulung zum Synchronsprechen, Deutsche Synchron Dozentin Marion Schöneck
2013 Fortbildung Camera Actors Studio, Leitung: Detlef Rönfeldt, Veronika Novak-Jones, iSFF
2015 Fortbildung Theater „Erarbeitung von Vorsprechrollen“ beim iSFF Leitung: Elke Petri mit Claudia Oberleitner
 
Besonderes (Auswahl)
2010 Besetzung, Leitung und Regie bei dem Musiktheaterprojekt „Ein Tag, den man nie vergisst", nach „Der kleine Tag“, im Hoftheater der NaunynRitze, Berlin-Kreuzberg, 24 Vorstellungen.
2012 Regie bei „Diener Zweier Herren“ im Zimmertheater in der Kultschule Berlin, im Herbst 2012.
Rollenstudium mit Schauspielern für Vorsprechen, Aufnahmeprüfungen und Bühnenreife.
Erfahrung im Synchronisieren und mit der Aufnahme von Hörspieltexten.