Dorothea Hagena

Dorothea Hagena
Dorothea Hagena
 

Dorothea

Hagena

Jahrgang
1944 
Spielalter
66 - 70 Jahre 
Größe
164 cm 
Wohnort
Hamburg 
Unterkunft
Berlin / Potsdam, Frankfurt/Main / Rhein-Main, Hamburg, Köln, München  
Sprache(n)
Englisch (gut), Französisch  
Stimmlage
Mezzosopran / Mezzo-soprano  
Instrumente
Klavier / piano, Violine / violin  
Gesang
Gesangsausbildung  
Tanz
Standard  
Sport
Schwimmsport, Tennis  
Führerschein
B - PKW  
Besonderes
Moderation  
Haarfarbe
braun / brown  
Augenfarbe
braun / brown  
Statur / Körperbau
schlanke Statur  
ethn. Erscheinungsbild
mitteleuropäisch / Central European  
Staatsangehörigkeit
deutsch  

Kontakt

ZAV Künstlervermittlung Hamburg Film/Fernsehen
Monika Kolbe, Alexandra Hajok
Heidenkampsweg 101
20097 Hamburg
fon +49 40 28 40 15 -21/-22
fax +49 40 28 40 15 -99
zav-hamburg-kv@arbeitsagentur.de


Vita

von bis Produktion Rolle Regie Sender
2017 Kehlkopfschuss Christine Tim Ungermann HFBK Hamburg, Abschlussfilm
2016 Mann im Spagat Mutter Timo Jacobs Regenfrei Produktion
2015 Neues aus Büttenwarder Ingelore Guido Pieters Polyphon Film+Fernsehen
2015 Good Bye Lene Mutter Schlüter D. Kaupp, J. Friedrich NDR / Extra 3
2015 Summer of dreams Grandma Kuczjok Niels Marquardt Fun Joy Media
2013 Krude TV / Agentenfamilie Tiedemann Frau Lohse Patrick Fohrmann OKD / NDR
2012 Großstadtrevier, Staffel 26, Folge 11: Von einer Sekunde auf die andere Anna Leineweber Max Zähle Studio Hamburg
2012 Die Pfefferkörner, IX. Staffel / 4. Block, Folge 117: Strahlender Tee Frau Eichdorf-Wilmers Klaus Wirbitzky Studio Hamburg
2012 Erdbeerkönigin Dr. Lenchen Maximiliane Kultau Die Medienakademie
2011 Dazwischen (3D) Alte Dame Stjepan Marina Cine Postproduktion
2010 Gegengerade Hausmeisterin Tarek Ehlail Sabotakt Filme
2010 Einstürzende Mauern Ältere Dame Dirk Stratmann Hochschule Ostwestfalen-Lippe, Philipp Weichert
2009 Morgens Ehefrau Maximiliane Zähle Hamburg Media School
2009 Da kommt Kalle: Promille Promille Beatrice (Sekretärin) Bodo Schwarz Network Movie
2008 Chaostage Frau Martini, couragierte ältere Dame Tarek Ehlail Sabotakt Filme
2007 Der andere Junge Ärztin Volker Einrauch Josefine Filmproduktion
2007 Gestorben Monika (Vorzimmerdame) Elisabeth Ramm Studio Hamburg
2006 Lemniskate Romina (Seherin) Anna Bederke HfbK Hamburg, Kurzfilm
2006 Die Rettungsflieger: Für immer und ewig Frau Claasen (Gattin eines Reeders) Wolfgang Dickmann ZDF Produktion, Studio HH
2006 Forelle blau Arbeitskollegin Marcel Franken Subkutanfilm (Kurzfilm)
2005 Alphateam: Showdown (254) Frau Bleichert (Patientin) John Delbridge Sat 1 - Multimedia
2005 Eins, zwei, ...Ei Elsa Lampe (einsame Frau) Lisa Buchholz Design Factory, Kurzfilm
2004 Großstadtrevier: Nur geträumt (16) Frau Seelig (Beamtin) Marcus Weiler NDR - Studio Hamburg Produktion
2003 Einsatz täglich: Neffentrick Renate Trendelenburg (Beamtenwitwe) Wolfram Hundhammer ZDF, U5 Game & Show GmbH
2003 Stille Post Frau Nikatten (Friedhofsgärtnerin) Ute Freund Hamburger Filmwerkstatt, Kurzfilm
2003 In Liebe Victor Frau Holstein (Trauernde Witwe) Bernd Hölsken Hamburger Filmwerkstatt, Kurzfilm
2003 Xenos Lisa Nagel (Lehrerin) Alfred Krink Allcom Film
2002 Der Seerosenteich Hanna Rix Johannes Fabrik Trebitsch Produktion
2002 Gegen Rechts Martina (Hotelmanagerin) Alfred Krink Allcom Film
2000 Die Reinigung Frau in Isolation Gudrun Falke Hamburger Filmwerkstatt
1999 Störenfriede Petra (Mutter) W. Münstermann Allcom Film
1997 Der Scherz Renate (Ehefrau) Kaja Becker NDR Produktion
1980 Die Wupper Weibsbild Ruhrfestspiele Recklinghausen
1975 Florian 14 Fr. Reuss (Anwältin) Iwan Daskalow HR, Schnabel Filmproduktion
von bis Stück Rolle Regie Theater
2013 Theaterperformance über Wohnungsnot + Heimat Journalistin Marianne Esther Barth Eat Play Love
2012 Rechnitz (Der Würgeengel) Gräfin Elfriede Jelinek Stud. Projekt, Theaterakademie Hamburg
2006 Die Glasmenagerie Amanda Wingfield Mirja Biel Studentenprojekt, Thalia in der Gaußstraße
1998 Fast ein Poet Deborah Petra Schlobohm Theater an der Marschnerstraße
1981 Phönizierinnen Chormitglied Hans-Günther Heyme Staatstheater Stuttgart, Lesung
1979 Der kleine Bär und seine Freunde Die Hyäne Anita Ferraris Landestheater Castrop-Rauxel
1978 Die Hexenwiese Johanna Heinz Zimmermann Theater für das Berner Land
1978 Die Frau vom Meer Bolette Dr. klar Wesseler Rheinisches Landestheater Neuss
1977 Dornröschen Die Hexe Hugo Krebs Landesbühne Bad Hersfeld
1975 Boeing - Boeing die Französin Wolfgang Reinsch Kammertheater Karlsruhe
von bis Titel Rolle Regie Kommentar
2016 Die Drei ??? / Nr.181 / Das Kabinett des Zauberers Mrs. Kato Heikedine Körting Hörspiel / EUROPA
2015 Die drei ??? + der Zeitgeist– 6: Zeit der Opfer, Zeit der Wunder Weise Frau Heikedine Körting Hörspiel / EUROPA
2015 VIOLA AXTON - Das Haus der Wölfe Markus Duschek Hörspiel / Midnight Seagull Media Produktion
2010 2012 Kommentar für NETZ – Partnerschaft für Kinder in Bangladesh
2010 2012 Fetzer – Du bist untot, Du bist ein Star! Frau Michelsbach Günter Merlau Lausch Phantastische Hörspiele
2011 Grimms Märchen: Frau Holle Stiefmutter – Königin u.a. Günter Merlau Lausch Phantastische Hörspiele. RAUTE MEDIA
2011 Das Mädchen mit den Schwefelhölzern Erzählerin Sebastian Kentzler FH Düsseldorf/ Design
2009 Caine Sekretärin Günter Merlau Phantastische Hörspiele Lausch
2008 Die schwarze Sonne (Golden Dawn) - Teil VII + Teil VIII Helena Blavatsky Günter Merlau Phantastische Hörspiele Lausch
2008 Das schwarze Auge: Tor in die Vergangenheit Dewins Mutter Hörspiel
2008 Das schwarze Auge: Die geheimnisvolle Burg Alwin, Wirtin Hörspiel
2008 Das schwarze Auge: Die Ruinen von Shaba`Yal Die Schlange Hörspiel
2008 Hellboy - Teil 0I (Saat der Zerstörung) Lady Cynthia Günter Merlau Hörspiel
2008 Hellboy - Teil II (Der Teufel erwacht) Baba Yaga Günter Merlau Hörspiel
2008 Reisedokumentation Schlossbesitzerin Elisabeth Prideaux (Voice Over) Chroma Film & TV GmbH
2007 Die schwarze Sonne - Teil.III: Schwarzes Gold Helena Blavatsky Günter Merlau Hörspiele Lausch
2006 Die schwarze Sonne - Teil.II Haushälterin Günter Merlau Phantastische Hörspiele Lausch
1990 NDR, Hörspiel Frau Einstein Hörspiel
1989 Experimentelle Videoproduktionen. Sprecherrollen
von bis Titel Rolle Regie Kommentar
von bis Titel Rolle Regie Kommentar
2013 Nivea/ Valentines Day Ältere Frau Werbung / Erste Liebe Filmproduktion
2011 Dirt Devil - Exorzist Mutter Andreas Roth Filmakademie Ludwigsburg
2002 Charmin- „3 Bears“ Funkspot
von bis  
1972 1975 Schauspielstudium: „Staatliche Hochschule für Musik und Darstellende Kunst“, Frankfurt (Dr. G. Rühle, Peter Palitzsch, Ernst Jacobi, Peter Franke ,u.a.)
1966 1971 Studium: Anglistik + Sozialgeschichte, Univ. Bonn; Abschluss: Magister
Weiterbildung: Schauspiel- und Stimmtraining: Strasberg - Walter Lott u.a., Peter Löscher, Herbert Fischer, Schlaffhorst, Coblenzer, Feldenkrais, Kunst des Erzählens, Rhetorik
 
Besonderes (Auswahl)
seit 1988:
Trainerin für Theaterspiel, Kunst des Erzählens, Hörspiel, Rhetorik.

1988 - 1991:
Kunststück e.V., Galerie und Bühne: Leitung einer Theater - Video - Werkstatt; Inszenierung von Sketchen; Theaterkurse, Rollenstudium;
Videofilm über die Hamburger Wohnungsnot (Recherchen, Interviews)
Auftritte in experimentellen Videoproduktionen.

1979:
Hessischer Rundfunk / Frankfurt: Regieassistentin für Hörspiel und Kulturelles Wort

1976:
Stadttheater Regensburg: Dramaturgin, Schauspielerin, Regieassistentin

1975:
Stadttheater Frankfurt: Hospitanz u. kleine Rollen

1970 - 1972:
Stadttheater Bonn: Kleindarstellerin


Lesungen:

2009

„Ärztin“ - “Nur nicht nach den Sternen greifen”
(Arztroman), Veranstalter: Claudia Fischer-Appelt / Michaeliskrankenhaus

2007

10. Mai, „Bücherverbrennung“ HH, Gedichte von E. Kästner, H. Heine

Polittbüro HH, Lesung + Diskussion: Der Fall Murat Kurnaz: „Fünf Jahre meines Lebens“

2006

Polittbüro HH, Lesung + Diskussion: Gedichte und Briefe von Heinrich Heine.

Polittbüro HH, Lesung + Diskussion: Gedichte von Erich Kästner

2005

Cafe Magnolia HH, Lesung: Märchen aus „1001 und eine Nacht“

2004

Cafe Magnolia HH, Lesung: Moderne Liebesgeschichten

2003

„Lichtwerk“ (HH-Altona), Lesung: Balladen von Villon

2002

Süllberg, HH-Blankenese, Lesung:. Gedichte aus versch. Jahrh. über das Essen und Essenssitten

2001

St Pauli Kneipe – Eugen Roth, Tucholsky u.a.

1996

Das Atelier / Serena Kahnert – Atelierkonzert, Lesung: Phantastische Märchen

Private Feier: Erzählungen + Gedichte zur Hochzeit

1995

Das Atelier / Serena Kahnert., Lesung mit Musik: Kurzkrimis

Private Feier: Elisabeth (10.6.) Lesung von Gedichten + Geschichten

Private Feier: Fredy Krink (9.9.): Lesung: Kurzkrimis

1994

Bücherhalle Wedel, Lesung: „ Der Schimmelreiter“

Haus für Alle, Lesung: Lyrik und Prosa zum 8. Mai

1993

Galerie Stuhlmann, Lesung: Experimentelle Lyrik

1992

St. Stephanus Gemeinde: Lyrik + Prosa (Frauengottesdienst)

Stadthaus Bargteheide: Literarische Texte über Essenssitten zur Tafelmusik

1991

Kampnagel, Lesung: Kurzkrimis

Das Atelier / Serena Kahnert, Lesung: Erotische Kurzkrimis mit Musik

1990

Evangelische Akademie Hamburg, Lesung: „Hinter weißen Fassaden“ von
Stefanie von Viereck

1989

Kunststück e.V., Galerie und Bühne, Lesung mit Musik: Kurzkrimis

Frauenkaffee: Kurzkrimis (Frauen) (30.9.)

1983

Lyriklesung: „Frauenmythen“ (Ton-Dia Show)

1978

Theater Senftöpfchen, Köln: Varell`s Konzert mit Bild und Wort



(3/2017) Queensworldfilmfestival NYC - D. Hagena: Nominierung: Best female Actor Narrative Feature für MANN IM SPAGAT


(2011) Dt. Werbefilmpreis / Frankfurt - Nominierung für Cast  für DIRT DEVIL - EXORZIST