Eva Bay

Eva Bay
Eva Bay
© Niklas Vogt 

Eva

Bay

Berufsgruppe
Schauspiel  
Spielalter
29 - 39 Jahre 
Größe
172 cm 
Wohnort
München 
Unterkunft
Berlin / Potsdam, München  
Steuerlicher Wohnsitz
Bayern 
zusätzl. steuerlicher Wohnsitz
Deutschland  
derzeit am Theater Gast in
Berlin - Maxim Gorki Theater, Zürich - Theater Neumarkt  
Sprache(n)
Deutsch, Englisch (gut)  
Dialekte/Akzente
D - Schwäbisch  
Heimatdialekt
D - Schwäbisch  
Stimmlage
Alt / Contralto  
Instrumente
E-Bass / electric bass  
Gesang
Chanson, Klassik, Rock  
Tanz
Modern  
Sport
Tanzsport, Yoga  
Führerschein
B - PKW  
Besonderes
Sprecher / Erzähler, Synchron  
Haarfarbe
braun/brünett / brown/brunette  
Augenfarbe
grün / green  
Staatsangehörigkeit
deutsch, schweizerisch  
aufgewachsen in
Hamburg, Bodensee, Berlin  

Kontakt

agentur dorandt
Christiane Dorandt
Lobeckstr. 30-35
10969 Berlin
fon +49(0)30 - 120 847 91
mail@agentur-dorandt.de


Zweitwohnsitz in Berlin

Agenturprofil:
agentur-dorandt.de/portfolio/eva-bay/
Homepage:
evabay.de
filmmakers-Direktlink:
filmmakers.de/eva-bay
Mobile Rufnummer Schauspieler:
0162 926 220 9
E-Mail Schauspieler:
eva-bay@gmx.de

Vita

von bis Produktion Rolle Regie Sender
2018 Karacho Nina Kobinski HR Sabine Koder HFF-München / Kino Langspielfilm
2017 Der Staatsanwalt "Eine perfekte Familie" Charlotte Rose (HR) Esther Gronenborn ZDF
2017 Tatort "Waldlust" Doro (HR) Axel Ranisch SWR
2016 Soko Donau Wien Julia Wagner Holger Gimpel Satel Film
2016 Hanni und Nanni "Sowas von Neu" Investorin "Petra Lurch" Isabell Suba Kino/UFA-Fiction
2016 Soko München Susanne Till Müller-Edenborn
2016 Huber und Staller Nina (HR) Holger Gimbel
2015 Elia Judith Katharina Rivilis DFFB / Kinokurzfilm
2015 Die letzte Sau Gudrun Aron Lehmann a little film produktion / kino
2014 Alki Alki Gläschen Axel Ranisch Sehr gute Filme / Kino
2014 Heil Schauspielerin Dietrich Brüggemann Real Film / Kino
2014 Highway to Hellas Steffi Aron Lehmann Pantaleon Film / Kino
2014 Tatort "Eine Frage des Gewissens" Paula Martens Till Endemann SWR/Ard
2013 Liebe mich Natascha Philip Eicholtz Von Oma gefördert / Kino
2013 Phoenix Tänzerin Christian Petzold Schramm Film / Kino
2012 Männer zeigen Filme und Frauen ihre Brüste Viola Vaughn Isabell Suba beautykilledthebeast / Kino
2012 Großstadtrevier "Was Altes was Neues was Blaues" Isabelle Kleinert Till Franzen Studio Hamburg / ARD
2011 Tatort "Mauerpark" Nadja Skrebber Heiko Schier Von Vietinghoff Filmproduktion / ARD
2011 Quellen des Lebens Annika Oskar Roehler X-Filme / Ard
2011 Komissar Stolberg "Unter Feuer" Jessica Albert Michael Schneider Network Movie / ZDF
2010 Jetzt aber Ballett Bella Löw Isabell Suba HFF Potsdam / RBB
2010 Long Distance Call Claire Grzegorz Muskala DFFB / Kinokurzfilm
2009 Kracht Tessa Thorsten Wenning Filmakademie Baden Würrtemberg
2009 Vatermutterkind Franzi Daniel Karl Krause Filmakademie Baden Würrtemberg
2008 you´re no good Emily Maryam Zaree HFF Potsdam
2007 Mein Vogel fliegt schneller Cora Gülseli Bille Bauer Hff Potsdam / Credofilm / Kino
2006 Sechs Tote Studenten Monika Rosa von Praunheim WDR
2005 Pas des Deus Kamerafrau Axel Ranisch HFF Potsdam
2004 Minutenwalzer Tussi Axel Ranisch HFF Potsdam
von bis Stück Rolle Regie Theater
2018 Kluge Gefühle Tara (HR) Niels Bormann Hau Berlin
2018 Café Populaire Svenja (HR) Nora Abdel-Maksoud Theater Neumarkt, Zürich
2017 2018 the making-of Fledermausmann (HR) Nora Abdel-Maksoud Maxim Gorki Theater Berlin
2016 Sie nannten ihn Tico Pancho (HR) Nora Abdel-Maksoud Volkstheater München
2016 Eine Version der Geschichte von Simone Kucher Lusine (HR) Bettina Brunnier Szenische Lesung "Haus der Berliner Festspiele"
2015 Eine Familie Joanna Monevata Ilan Ronen Theater am Kurfürstendamm
2015 Spiel des Lebens Manuela Eder Prinzip Gonzo Prinzip Gonzo
2014 On my way home Sie (HR) Hakan Savas Mican Ballhaus Naunynstrasse Berlin
2014 Kings Grete Nora Abdel-Maksoud Ballhaus Naunynstrasse Berlin / Radikal Jung Münch
2014 Desaster Sie (HR) Anne Schneider Ballhaus Ost Berlin
2013 Unter Drei / Olivia Wenzel Uwe Mareike Mikat Ballhaus Ost Berlin
2009 2013 Don Juan, the killer in me is..., Wintermärchen, Alle 16 Jahre im Sommer, Drachenreiter, div diverse Tobias Wellemeyer, Alexnader Riemenschneider div Hans Otto Theater Potsdam
von bis Titel Rolle Regie Kommentar
2016 taz der rote Faden Sprecherin Jens Junker Kinowerbung
von bis  
2004 2009 Schauspielausbildung HFF-Potsdam
Besonderes (Auswahl)
seit 2009 Coaching bei Frank Betzelt
Meisner Technik bei Mike Bernadin
2010 und 2013 Larry Moss Masterclass