Drucken

Kurzinformation

Fredrik Jan Hofmann
Fredrik Jan Hofmann
© © Katja Kuhl 

Fredrik Jan Hofmann

Wohnort
Graz München Wien 
Unterkunft
Berlin / Potsdam, Hamburg, Köln, München, Stuttgart, Wien, Bukarest, Kopenhagen, London, Stockholm  
Jahrgang
1977 
Spielalter
29 - 40 Jahre 
Größe
186 cm 
Sprache(n)
Englisch (gut), Französisch (Grundkenntnisse), Schwedisch (Muttersprache)  
Dialekte/Akzente
D - Hessisch  
Stimmlage
Bassbariton / Bass-Baritone  
Tanz
Walzer  
Sport
Basketball, Eishockey, Fußball, Inlineskaten, Mountainbike, Tennis  
Führerschein
B - Pkw  
Besonderes
Sprecher / Erzähler, Synchron  
Haarfarbe
dunkelblond / dark blond  
Augenfarbe
blau / blue  
ethn. Erscheinungsbild
mitteleuropäisch / Central European  
Staatsangehörigkeit
deutsch  

Kontakt

Agentur Evi Bischof
Evi Bischof
Alte Königstadt | Haus D Saarbrücker Straße 24
10405 Berlin
fon +49 (0) 30 8092 1849
agentur@evi-bischof.com
evi-bischof.com
Mobil: +49 174 335 217 0


Homepage:
fredrikjanhofmann.com

Detailinformation

von bis Produktion Rolle Regie Sender
2016 Club der roten Bänder Herr Winter / Sara's Vater Felix Binder VOX
2016 Pilot "RABENMÜTTER" Mann Jan Schomburg UME GmbH/ Pilot
2015 Tatort: Es lebe der Tod Sebastian Marka ARD / HR
2014 EIN ATEM Christian Zübert Senator
2014 ÜBER DEN TAG HINAUS Gastrolle Martin Enlen ARD/HR
2014 DER MAMA: MACHMAVOLL Lars Montag ARD
2014 DIE KLEINEN UND DIE BÖSEN Markus Sehr
2013 2012 MISSION ÄPPLER Hauptrolle Andreas Heller HR
2013 RETTE MICH, WER KANN / Pilot Oliver Muth
2013 SOKO KÖLN: DER GROßE WURF Ulrich Zrenner ZDF
2013 KOSLOWSKI & HAFERKAMP: PERSONENSCHUTZ FÜR FORTGESCHRITTENE Dirk Regel ARD
2013 Nie mehr wie immer Petra K. Wagner ARD/HR
2013 WILSBERG: NACKT IM NETZ Martin Enlen ZDF
2012 DIE EINSAMKEIT DER KLOFRAU Hauptrolle Jens Mühlhoff KHM Köln
2012 ZEIT ZU WERDEN Hauptrolle Marvin Meiendrisch
2012 DER LEHRER: SIE REDEN AUCH ERST UND DENKEN DANN, ODER? Peter Gersina RTL
2012 HOTEL 13 Joris Hermans Nickelodeon
2011 DANNI LOWINSKI: KITA Richard Huber Sat.1
2011 HEITER BIS TÖDLICH - HENKER & RICHTER: DER TERMINATOR VON ULAN BATOR Michael Wenning ARD
2011 EIN FALL FÜR DIE ANRHEINER Hannes Spring WDR
2010 DER UMBRUCH Hauptrolle Marvin Meienrisch
2010 MARIE BRAND UND DIE DAME IM SPIEL Christoph Schnee ZDF
2009 LEONCE UND LENA diverse
2009 NICHT SO DUMM WIE DIE FLIEGEN Hauptrolle Jonas Hartung
2009 TÄTER UND OPFER Hauptrolle Ricarda Heimberg
2009 CARVER M. Bredow
2009 FRÖHLICH SCHEITERN Kevin Schulze
2007 WE LEARNED HARD Knut Klassen
2002 16V STICHT - MAKING ART FASTER Andreas Duscha
2001 TRAUMA Hauptrolle Ole Georg Graf
von bis Stück Rolle Regie Theater
2017 Judas Judas Markus Kubesch Schauspielhaus Graz
2016 Betrunkene Karl / Gabriel Bernadette Sonnenbicher Schauspielhaus Graz
2015 Merlin oder das Wüste Land König Artus Jan-Christoph Gockel Schauspielhaus Graz
2015 Kreise / Visionen Der Mann Dominique Schnizer Schauspielhaus Graz
2015 Caligula Cherea Charlotte Koppenhöfer Theater Regensburg
2014 DIE SEXUELLEN NEUROSEN UNSERER ELTERN Arzt Jenke Nordalm Theater Aachen
2013 HAPPY Boris André Becker Theater Rampe Stuttgart
2011 2012 DIE LUSTIGE WITWE Njegus Matthias Davids Musiktheater Dortmund
2011 DIE HUNDSPROZESSE Rambet Traugott Signa Sörensen, Arthur Köstler Schauspiel Köln
2010 DER JÜNGSTE TAG Ferdinand Tim Kramer Theater St. Gallen
2009 2010 ALLES IN ORDNUNG Bongo André Becker Theater Rampe Stuttgart
2009 2010 KLEINER MANN, WAS NUN? Pinneberg Thomas Oliver Niehaus Theater Aachen
2009 2005 SOMMERNACHTSTRAUM Lysander Tom Kühnel Theater Aachen
2009 2005 DIE ORESTIE Orestes Ludgar Engels Theater Aachen
2009 2005 HEUTE IST MORGEN SCHON GESTERN diverse Christina Rast Theater Aachen
2009 2005 DIE NIBELUNGEN Siegfried Markus Bothe Theater Aachen
2009 2005 DIE VERWIRRUNGEN DES ZÖGLINGS TÖRLEß Basini Bernadette Sonnenbichler Theater Aachen
2009 2005 KÖNIG LEAR Edmund Elina Finkel Theater Aachen
2009 2005 DIE VERWANDLUNG Gregor Samsa Bernadette Sonnenbichler Theater Aachen
2009 2005 SCHIENEN Held Thomas Oliver Niehaus Theater Aachen
2009 2005 IN DER EINSAMKEIT DER BAUMWOLLFELDER Dealer Thomas Oliver Niehaus Theater Aachen
2005 2009 MERLIN ODER DAS WÜSTE LAND Merlin Stefan Nolte Theater Aachen
2003 2005 DIE VERWIRRUNGEN DES ZÖGLINGS TÖRLEß Reiting Wolfgang Maria Bauer Theater Heidelberg
2003 2005 FABIAN Labude David Boucheheri Theater Heidelberg
2003 2005 BLAU Joe Leary Henning Bock Theater Heidelberg
2003 2005 CALIGULA Scipio Wolfgang Maria Bauer Theater Heidelberg
2002 KÜHLTRANSPORT Cheng Wulf Twiehaus Staatstheater Mainz / Theatré National du Luxembur
2002 DER ZERBROCHENE KRUG Ruprecht Frank Hoffmann Ruhrfestspiele Recklinghausen / Theatré National d
von bis Titel Rolle Regie Kommentar
von bis Titel Rolle Regie Kommentar
von bis Titel Rolle Regie Kommentar
von bis  
1999 2003 Max Reinhardt Seminar Wien (Diplom)
2002 Filmworkshop mit Istvan Szabo
2001 Synchronworkshop mit Rainer Kaufmann
2013 Workshops bei Urme Neuman (nach Mikhael Chechov / George Shdanoff)
 
Besonderes (Auswahl)
Awards

2001 Begabten Stipendium Tokyo Foundation






2001 Begabten Stipendium Tokyo Foundation