Drucken

Kurzinformation

Gerd Lukas Storzer
Gerd Lukas Storzer
© Patrick Naschlenas 

Gerd Lukas Storzer

Wohnort
Hamburg 
Unterkunft
Baden-Baden, Berlin / Potsdam, Bremen / Osnabrück, Frankfurt/Main / Rhein-Main, Freiburg / Baden, Hamburg, Hannover / Kassel, Kiel, Konstanz / Bodensee, Köln, Leipzig, Mainz, München, Nürnberg, Schwerin, Stuttgart, Wien, Zürich  
Jahrgang
1972 
Spielalter
38 - 47 Jahre 
Größe
186 cm 
Sprache(n)
Englisch (fließend), Französisch (Grundkenntnisse), Italienisch (gut)  
Dialekte/Akzente
D - Berlinerisch, D - Schwäbisch, D - Sächsisch, Ö - Österreichisch  
Stimmlage
Bariton / Baritone  
Instrumente
Klavier / piano  
Gesang
Gesangsausbildung, Chanson, Musical  
Tanz
Höfisch, Standard  
Sport
Fechten, Segeln, Ski Alpin  
Führerschein
B - Pkw, Segelschein  
Besonderes
Sprecher / Erzähler, Synchron  
Haarfarbe
braun / brown  
Augenfarbe
braun / brown  
ethn. Erscheinungsbild
mitteleuropäisch / Central European  
Staatsangehörigkeit
deutsch  

Kontakt

agenturFILMGOLD
Eva Wirth
Haubachstrasse 19
22765 Hamburg
fon +49 (0)40 38 90 79 57 und +49 (0) 40 85 74 66
fax +49 (0)40 85 37 20 65
info@agenturfilmgold.de
agenturFILMGOLD.de
Mobil: +49 (0)173 246 66 03


Homepage:
gerdlukas.de

Detailinformation

von bis Produktion Rolle Regie Sender
2016 LUCIE MARSHALL - SCHUHENTZUG Schuhverkäufer Oliver Schmitz Webserie
2014 DER ANDERE WEG Wolfgang Annika Fleischer / Elina Stave Kurzfilm
2014 DIE PFEFFERKÖRNER - ENDLICH HOCHZEIT! Standesbeamter Maulwurf Franziska Hörisch ARD
2013 TAUFE Matthias Wolters Anja Herden Kino
2010 TERRA X - DIE DEUTSCHE HANSE Brun Warendorp Carsten Gutschmidt ZDF
2009 DER DICKE - GEFÄHRLICHE RATSCHLÄGE Kalle Bröhner Bernhard Stephan ARD
2009 NOTRUF HAFENKANTE - FALSCHE TÖNE Oke Graves Rolf Wellingerhof ZDF
2007 LOST LOVERS Marc (HR) Hannes Treiber Kurzfilm
2006 ECHTE MENSCHEN Johannes Dana Linkiewicz Serienpilot
2006 DER SCHAUMREINIGER Stölzl (HR) C. Lenke, P. Nauck Kurzfilm
2003 ST. ANGELA - SCHÖNHEIT VERPFLICHTET Danny Mühlbeck Sebastian Monk ARD
2001 INVINCIBLE junger Journalist Werner Herzog Kino
2001 BALKO - LEICHE GEGEN LEICHE Cornelius Wecker Ulli Möller RTL
2000 DER EINSTEIN DES SEX Teschenberg Rosa von Praunheim Kino
1998 SLIDIN` - ALLES BUNT UND WUNDERBAR Chris R. Jud, B. Albert Kino
1996 MÜDE WEGGEFÄHRTEN Rüdiger Zoran Solomun ZDF
1996 ZEIT DES SCHWEIGENS Mikes Freund Cornelia Grünberg ARD
1995 1996 GUTE ZEITEN SCHLECHTE ZEITEN Götz von der Heyde diverse RTL
von bis Stück Rolle Regie Theater
2016 ARSEN UND SPITZENHÄUBCHEN Jonathan Brewster Hartmut Uhlemann Kreuzgangspiele Feuchtwangen
2016 ROMEO UND JULIA Bruder Lorenzo Johannes Kaetzler Kreuzgangspiele Feuchtwangen
2015 2016 WAS IHR WOLLT Sir Andrew Bleichenwang Meinhard Zanger Wolfgang-Borchert-Theater Münster
2015 DER BRANDNER KASPER Senftl / Nantwein Johannes Kaetzler Kreuzgangspiele Feuchtwangen
2015 DER EINGEBILDETE KRANKE Thomas Diafoirus Meinhard Zanger Kreuzgangspiele Feuchtwangen
2014 2016 ZORN Warren Spring Harald Clemen Hamburger Kammerspiele
2013 EIN MANN FÜRS GROBE Gaetan Frank-Lorenz Engel Schlossparktheater Berlin
2012 2013 VENEDIG IM SCHNEE Jean-Luc Roland Lang Schlossparktheater Berlin
2011 2012 LADIES NIGHT Gavin Andrea Krauledat Stadttheater Minden
2011 VIEL LÄRM UM NICHTS Don Juan Hanfried Schüttler Kreuzgangspiele Feuchtwangen
2011 MY FAIR LADY Freddy Eynsford-Hill Johannes Kaetzler Kreuzgangspiele Feuchtwangen
2010 2014 DIE NERVENSÄGE Page Jürgen Wölffer Theater am Kurfürstendamm Berlin
2010 2010 ALS DER WEIHNACHTSMANN VOM HIMMEL FIEL Julebukk Frauke Thielecke Hamburger Kammerspiele
2009 DER GLÖCKNER VON NOTRE-DAME Estouteville Johannes Kaetzler Kreuzgangspiele Feuchtwangen
2009 DER ZERBROCHNE KRUG Licht Folke Braband Kreuzgangspiele Feuchtwangen
2007 2009 DER MUSTERGATTE Freddy Jürgen Wölffer Winterhuder Fährhaus HH/ Komödie Berlin
2006 2009 MEINE SCHWESTER UND ICH Filosel Herbert Herrmann Winterhuder Fährhaus Hamburg /Komödie Berlin
2006 2007 Nico and the Navigators: WO DU NICHT BIST Ensemble Nicola Hümpel Sophiensaele Berlin/ Bregenzer Festspiele
2006 2007 HELD MÜLLER Mischa Müller Bernd Mottl Neuköllner Oper Berlin
2005 2006 CHARLEYS TANTE Jack Folke Braband Komödie Winterhuder Fährhaus Hamburg
2004 2005 SCHLAFZIMMERGÄSTE Trevor Folke Braband Theater Tribüne Berlin
2003 2004 ELTERNABEND Dennis Bernd Mottl Neuköllner Oper Berlin
2002 2005 LADIES NIGHT Gavin Folke Braband Theater Tribüne Berlin
2002 WIE VOM WINDE VERWEHT Will D.Kranz, J.Nordalm Sophiensaele Berlin
2002 LITTLE VOICE Billy Folke Braband Theater Tribüne Berlin
2001 2004 MÄNNER! Gerd Lukas Martin Woelffer Theater am Kurfürstendamm Berlin
2000 2001 WIE WERDE ICH REICH UND GLÜCKLICH? F. D. Lohrenz Martin Woelffer Winterhuder Fährhaus Hamburg/ Komödie Berlin
2000 2001 DER GLÜCKLICHE PRINZ Prinz Peter Lund Neuköllner Oper Berlin
2000 SOAP TOTAL Ensemble Christian Sedelmayer Junges Theater Göttingen
2000 GEFILDE DES HIMMELS Kohn Adriana Altaras Jüdisches Museum Berlin
1998 2000 DAS WUNDER VON NEUKÖLLN Johannes Fonfara Bernd Mottl Neuköllner Oper Berlin
1998 DIE GIRLS Humphrey Cuco Wallraff Theater Affekt Berlin
1998 SCHWARZ ROT GOLD Michel Detlef Heusinger Paulskirche Frankfurt
1998 ESKALATION ORDINÄR Nieroster Christian Stückl Schauspielhaus Wien
1997 1999 TAXI, TAXI Troughton Folke Braband Komödie am Kurfürstendamm Berlin
1997 TRAGÖDIE DER RÄCHER Ambitioso Stefan Bachmann Schauspielhaus Wien
1997 GÄRTEN DES GRAUENS Sigi Ricarda Beilharz Theater Affekt Berlin
1996 ROBERTO ZUCCO Das Kind, Zuhälter u.a. Lars Ole Walburg Theater Affekt Berlin
1995 1997 LILA Friedrich Stefan Bachmann Theater Affekt Berlin
1995 1996 POOR SUPER MAN Matt Donald Berkenhoff Stükke-Theater Berlin
1995 1995 DER ZIMMERHERR Daniel Erhard Pauer Volkstheater Wien
1994 1994 EINE FRAGE DER EHRE Louden Downey Erhard Pauer Euro-Studio Landgraf
von bis Titel Rolle Regie Kommentar
von bis Titel Rolle Regie Kommentar
von bis Titel Rolle Regie Kommentar
von bis  
1995 Akademie Graz: Chanson Meisterkurs bei Gisela May
1994 Prüfung vor der paritätischen Prüfungskommission (Berlin)
1992 1994 Schauspielstudio Maria Körber, Berlin
 
Besonderes (Auswahl)
(Auswahl)

2010 Nominierung für Goldenen Vorhang 2010 - Bester Berliner Bühnenschauspieler des Jahres
1997 Max-Ophüls-Preis - Bester Spielfilm - "Müde Weggefährten"
1995 Friedrich-Luft-Preis - Beste Inszenierung des Jahres - "Lila"



Mein ziemlich seltsamer Freund Walter
Gerd Lukas spielt ab 1.12.17 an dern Hamburger Kammerspielen den Erzähler in Sibylle Bergs "Mein ziemlich seltsamer Freund Walter". Regie führt Frauke Thielecke. Spieltermine bis 18.12.
http://hamburger-kammerspiele.de/programm/mein-ziemlich-seltsamer-freund-walter/



Was ihr wollt
Gerd Lukas wird auch in der Spielzeit 2016/17 die Rolle des Bleichenwang am Wolfgang-Borchert-Theater in Münster spielen.  Die Inszenierung von Meinhard Zanger hat bei den Privattheatertagen 2016 in Hamburg den Monica-Bleibtreu-Preis in der Kategorie "Komödie" erhalten. Termine siehe Theater-Homepage.
www.wolfgang-borchert-theater.de












2016 Kreuzgangpreis, Theaterpreis der Fränkischen Landeszeitung für eine herausragende künstlerischen Leistung im Rahmen der Kreuzgangspiele (Bruder Lorenzo in "Romeo und Julia" sowie Jonathan Brewster in "Arsen und Spitzenhäubchen")

2016 Monica-Bleibtreu-Preis der Privattheatertage Hamburg für "Was ihr wollt, Wolfgang Borchert Theater Münster

2010 Nominierung für Goldenen Vorhang 2010 - Bester Berliner Bühnenschauspieler des Jahres für "Die Nervensäge"

1997 Max-Ophüls-Preis - Bester Spielfilm - "Müde Weggefährten"

1995 Friedrich-Luft-Preis - Beste Inszenierung des Jahres - "Lila"