Drucken

Kurzinformation

Gernot Kunert
Gernot Kunert
© Darek Gontarski 

Gernot Kunert

Wohnort
Berlin 
Jahrgang
1952 
Spielalter
56 - 66 Jahre 
Größe
178 cm 
Sprache(n)
Englisch (gut), Französisch (Grundkenntnisse)  
Dialekte/Akzente
D - Berlinerisch  
Heimatdialekt
D - Norddeutsch, D - Plattdeutsch  
Stimmlage
Bassbariton / Bass-Baritone  
Gesang
Chanson, Musical, Swing  
Tanz
Standard, Tango  
Sport
Badminton, Basketball, Boule, Bowling, Fußball, Kegeln, Leichtathletik, Ski Alpin, Sportschießen  
Führerschein
B - Pkw  
Besonderes
Moderation, Sprecher / Erzähler  
Haarfarbe
dunkelblond / dark blond  
Augenfarbe
blau-grau / blue and gray  
ethn. Erscheinungsbild
mitteleuropäisch / Central European  
Staatsangehörigkeit
deutsch  

Kontakt

Hobrig Agentur für Schauspieler
Angela Hobrig
Nantesstraße 70
13127 Berlin
fon 030 / 91 14 98 61
fax 030 / 91 14 98 63
hobrig@agenturhobrig.de
agenturhobrig.de
Mobil: +49 (0) 172 - 292 91 39


Agenturprofil:
agenturhobrig.de
Mobile Rufnummer Schauspieler:
0157 31 44 22 00
E-Mail Schauspieler:
kunert@berlin.de

Detailinformation

von bis Produktion Rolle Regie Sender
2016 Nord bei Nordwest 5 - Sandy de Man Wolfgang Kraut Max Zähle ARD
2016 Notes Of Berlin Der Taxifahrer Mariejosephin Schneider Kino
2016 DARK - Lügen Sucher Baran bo Odar netflix
2016 Frau Temme sucht das Glück Rudolf Weber Fabian Möhrke ARD
2015 Großstadtrevier Konstantin Merede Till Franzen ARD
2015 SOKO Wismar Roland Tauber Oren Schmuckler ZDF
2015 SoKo LEIPZIG - Linie 131 Dieter Heckmann Oren Schmuckler ZDF
2015 Der Bankraub Heinz Keppler Urs Egger ZDF
2015 KARTOFFELSALAT - Nicht fragen! Prof. Kraemer Michael David Pate Kino
2015 Vernau - Die 7. Stunde Kommissar Vaasenburg Carlo Rola ZDF
2013 Gefällt mir Til Westbrook Michael David Pate Kino
2013 Der Fall Harry Wörz Werkstattchef Till Endemann ARD
2013 Die Spiegel-Affäre Staatsanwalt Roland Suso Richter ARD
2012 Der Samurai (Berlinale 2014) Wachtmeister Giersch Till Kleinert Kino
2012 Passion Lab Technician Brian De Palma Kino
2012 Operation Zucker Johannes Michael Guthen Rainer Kaufmann ARD
2011 2015 Babybel Abt-Leiter Kunzig Neele Leana Vollmer div
2009 Schicksalsjahre Rossmann Miquel Alexandre ZDF
2008 LILA, LILA Literaturkritiker Alain Gsponer Kino
2008 Der Mann aus der Pfalz Franz Josef Strauß Thomas Schadt ZDF
2007 Mogadischu Hanns-Martin Schleyer Roland Suso Richter ARD
von bis Stück Rolle Regie Theater
von bis Titel Rolle Regie Kommentar
von bis Titel Rolle Regie Kommentar
2016 DARK Sucher Baran bo Odar netflix
von bis Titel Rolle Regie Kommentar
von bis  
1962 1966 Lübecker-Knaben-Kantorei + Oper Lübeck: Gesangsausbildung
1968 1971 Junges Ensemble Lübeck: Schauspielausbildung
1995 Hollywood Film Institute, Los Angeles: Schauspiel- & Regieworkshop bei Jim Baldwin & Mark Travis
2006 Valentin Platareanu, Berlin: Schauspiel-Workshop
2009 heute Regine Gebhardt, Berlin: Vocal Coach
2013 heute Dieter B. Gerlach, Berlin: Coach
 
Besonderes (Auswahl)
Psychotherapeut HPG / Verhaltenstherapeut mit dem Schwerpunkt Angststörungen

Gernot Kunert

Schauspieler, Autor und Psychotherapeut HPG.

Gernot Kunert kam mit 11 Jahren zur Lübecker Knaben Kantorei, ein Jahr später war er deren Solosopran und sang auch die Knabenrollen in der Lübecker Oper. Nach dem Stimmbruch wurde er Mitglied des Junges Ensemble Lübeck (zusammen mit Mareike, Mathieu und Til Carriere), wo er seine erste Schauspielausbildung erhielt (später folgten Jim Baldwin in Los Angeles und Valentin Platareanu in Berlin).

 Seine Karriere im deutschen Fernsehen begann Gernot Kunert 1986 als Assistent von Prof. Peter Gerlach, dem ersten Programm-Geschäftsführer von SAT.1. In dieser Funktion war er auch verantwortlich für die Kultur-Programme des Senders (z.B. Alexander Kluge) sowie für die Entwicklung neuer, eigenproduzierter Sendungen wie z. B. ein Berlin-Magazin und vor allem das Frühstücksfernsehen. Nach dem Ausscheiden von Gerlach wechselte Gernot Kunert als stellvertretender Programmdirektor zu EUREKA-TV (dem heutigen PRO 7), wo er 1987 u.a. die Einführung der ersten bundesweiten Teleshopping-Shows verantwortete.

1992 ging Kunert zu Grundy-Ufa Berlin in die Produktion der ersten deutschen Daily Soap Gute Zeiten Schlechte Zeiten. Vom ersten Tag an dabei, qualifizierte sich Gernot Kunert innerhalb von nur 10 Monaten stetig weiter  - seine Stationen:  Aufnahmeleiter, Regieassistent (u.a. bei Manuel Siebenmann und Dror Zahavi), Regisseur sowie  Producer des ersten Specials der Soap, d.i. die Zusammenfassung der ersten 350 Folgen in 45 Minuten.

Im Anschluß daran schrieb Kunert zunächst Bücher zur Serie (Print), u.a. das erste Fan-Buch, um dann im Auftrag von Ufa-Boss Wolf Bauer kommissarisch die Koordination Projekt-Development der Ufa-Babelsberg GmbH in Abstimmung mit Volker Schlöndorff zu übernehmen.

Nach einem Intermezzo an der Hochschule der Künste Berlin, Fachbereich Wirtschafts- und Gesellschaftskommunikation, wo er als Gründungsvorsitzender zusammen mit Studienfreunden das noch heute existierende Kommunikations-Forum gründete, folgte Gernot Kunert 1994 dem Ruf der Bavaria Film nach München.

Als Produzent schuf er dort So ist das Leben Die Wagenfelds, die erste Daily Soap für SAT.1, die sich u.a. dadurch auszeichnete, daß der bis dahin bei Soaps übliche Außendrehanteil von durchschnittlich 12% auf 25% angehoben wurde (Buch: Christiane Sadlo; Christine Hartmann, Natalie Scharf, Jürgen Werner uva. Stamm-Cast: Sabine Bach, Vanessa Jung, Julia Thurnau; Maximilian Grill, Wolfgang Krewe und Nick Wilder). Nach 230 Folgen übergab Kunert die Serie in andere Hände.

Im Anschluß daran arbeitete Kunert als freier Autor und Journalist in Berlin. Wie schon beim Teleshopping und bei GZ-SZ betrat er wiederum Neuland und schrieb in dieser Zeit Dutzende von Drehvorlagen für die ersten deutschen Court-Shows (jeweils erste Staffel) Richterin Salesch und Richter Alexander Hold, aber auch klassische Drehbücher für Krimiserien wie z.B. SOKO 5113. 

Nach der Ausbildung zum Multimedia Producer im Jahr 2000 ließ sich Gernot Kunert dann von 2003 bis 2006 zum Psychotherapeuten HPG (Verhaltenstherapeut mit dem Schwerpunkt Angststörungen) ausbilden; die staatlichen Prüfungen legte er 10/2006 und 01/2007 erfolgreich ab.

Gernot Kunert, der schon mit 12 Jahren auf der Bühne stand, arbeitet nach 21 Jahren hinter der Kamera seit 2007 davor, so z.B. unter der Regie von Miguel Alexandre, Brian De Palma, Urs Egger, Alain Gsponer, Rainer Kaufmann, Roland Suso Richter, Carlo Rola, Thomas Schadt, Oren Schmuckler, Nele Leana Vollmar und Max Zähle.






Der Film MOGADISCHU von Roland Suso Richter (Rolle: Hanns-Martin Schleyer) erhielt 2009 den Deutschen Fernsehpreis, OPERATION ZUCKER von Rainer Kaufmann (Rolle: Johannes Michael Guthen) 2013  den Bayerischen Fernsehpreis als Beste Fernsehfilme.