Loading...
... lade ...

Drucken

Kurzinformation

Gregor Höppner Gregor Höppner Gregor Höppner Gregor Höppner Gregor Höppner Gregor Höppner Gregor Höppner
Gregor Höppner © achim Hehn  Gregor Höppner © achim Hehn  Gregor Höppner © achim Hehn  Gregor Höppner © achim Hehn  Gregor Höppner © achim Hehn  Gregor Höppner © achim Hehn  Gregor Höppner © larissa 

Gregor Höppner

Spielalter
49 - 59 Jahre 
Geburtsjahr
1959 
Größe
175 cm 
Haarfarbe
dunkelblond / dark blond  
Augenfarbe
blau / blue  
Stimmlage
Bariton / Baritone  
ethn. Erscheinungsbild
mitteleuropäisch / Central European  
Sprache(n)
Englisch (fließend), Französisch (gut), Russisch (Grundkenntnisse)  
Dialekte/Akzente
D - Berlin-Brandenburgisch, D - Norddeutsch  
Sport
Aikido, Akrobatik, Bühnenkampf, Fechten, Geräteturnen, Inlineskaten, Kegeln, Reiten, Rettungsschwimmer, Rudern, Schlittschuh, Segeln, Skilanglauf, Tai-Chi Chuan, Tischtennis  
Instrumente
Posaune / trombone  
Tanz
Ballett, Bühnentanz, Standard, Szenisch, Theatertanz  
Gesang
Ballade, Bühnengesang, Chanson, Kabarett, Lied, Sprechgesang, Volkslied  
Führerschein
A - Motorrad, AM - Moped bis 45 km/h, B - Pkw, C - LKW, Flurfördermittelschein, L - Zugmaschinen bis 40 km/h, Motorboot, Segelschein, Sportboot, Traktor  
Spezielles
Feuershow, Maskenspiel, Melken, Pantomime, Straßentheater, Synchron  
Unterkunft
Berlin / Potsdam, Hamburg, Köln  
Wohnort
Köln 
Staatsangehörigkeit
deutsch  

Kontakt

ZAV Künstlervermittlung Köln Film/Fernsehen
Innere Kanalstr. 69
50823 Köln
fon +49(0)221 - 55 403 -300/-301/-303
fax (02 21) 55 403 - 444
zav-koeln-kv@arbeitsagentur.de
http://zav.arbeitsagentur.de/nn_459294/kv/Navigation/Film-Fernsehen.html


Detailinformation

von bis Produktion Rolle Regie Sender
2013 Der zündende Funke Claude Ruggieri Stefan Schneider ZDF
2013 Danny Lowinski Kommisar RTL
2013 SOKO Köln Andy Heuser ZDF
2012 Konrad Adenauer Häftling Stefan Schneider ZDF
2011 Unter uns Richter Hagedorn Friedhelm von Aprath RTL
2010 Alles was zählt BDE Präsident Halbach Klaus Knösel RTL
2009 Wilsberg Schießlehrer Hans Günther Bücking ZDF
2007 Widerstand Zivilfander Baris Aladag KHM
2004 Agnes und seine Brüder Grenzbeamter Oskar Röhler Kino
2003 Verbotene Liebe Kidnapper Leonard diverse ARD
1998 Unter uns Dr. Bergen diverse RTL
von bis Stück Rolle Regie Theater
von bis Titel Rolle Regie Kommentar
von bis Titel Rolle Regie Kommentar
von bis Titel Rolle Regie Kommentar
von bis  
1979 1983 Staatliche Hochschule für Musik und Theater, Hannover, Diplom
1992 2010 École Phillippe Gaulier; London/ Paris/ Berlin
2006 Yoshi Oida, Worms
2000 Filmacting bei M.K.Lewis / ifs, Köln
2003 Filmacting bei M.K.Lewis / ifs, Köln
2002 Ariane Mnouchkine, Paris
1985 1994 Rainer Strehler-Pohl, Stimm- und Sprechtraining, Schauspielschule Bochum
1976 1979 Pantomimen-Ausbildung in Berlin, 1976-1979,
 
Besonderes (Auswahl)
Sprechen:

Regelmäßig als Sprecher bei ARD, ZDF und DRadio für Hörspiel, Feature & Fernseh- Dokumentation, sowie Hörbuchproduktion, Werbung & Synchron u.a. „die story“, „menschen hautnah“, „hier und heute“, „Dok 5“, „Freistil“

Bühne:
Auswahl 1983-1987 Mitglied der Wuppertaler Bühnen 1987 Mitbegründer des N.N.Theater Köln
Gastrollen bei: Staatstheater Hannover, Schauspielhaus Bochum, Kampnagel Hamburg, Theater K Aachen, Bühnen der Stadt Köln, Bauturm Theater Kön

Regie:
Auswahl
2011 „Anna und die Liebe zum Sturm“, Fernseh Reportage, Buch, Regie, WDR 2011 „ Kennen Sie Kino – das Filmmusik Quiz“, Köln
2011 „Pension Aggrippina“, Theater am Tisch, Köln
2009 „Totenwache“, Kurzfilm, Buch, Regie, Produktion

Preise:
2011 „die story - Adel vernichtet“, WDR, Deutscher Filmpreis
2010 „die story – Der große Schlußverkauf“, WDR, Deutscher Wirtschaftspreis
2010 „Tiananmen“, Längengradfilmproduktion, WDR, Grimme Preis
2009 „Totenwache“, Kurzfilm
„Best Digi Art“ Award, Internationales Film Festival Tirana
Sonderpreis der AV-MZ Eichstätt Kurzfilmtage Thalmässing
1996 „Tunnelmenschen“ - internationaler Dokumentationspreis für Doku-Hörspiel, NewYork
1994 „Brötchnbraut und Pinselprinz“, nnchen Kindertheater, Köln
Preisträger der Stiftung City Treff Köln, Sparte Kinder- und Jugendtheater
1992 „Lieb Lieb“, Theater K, Aachen,
Preisträger Foörderpreis der Stiftung Kunst und Kultur NRW

Lehrtätigkeit:
2013:UDK Berlin
2005: Gastdozent an der Internationalen Film Schule Köln
1996-2006: Arturo Schauspielschule Köln