Drucken

Kurzinformation

Gunnar Helm
Gunnar Helm
© Aron Neubert 

Gunnar Helm

Wohnort
Berlin 
Jahrgang
1956 
Spielalter
53 - 62 Jahre 
Größe
169 cm 
Sprache(n)
Englisch (Grundkenntnisse)  
Stimmlage
Bassbariton / Bass-Baritone  
Sport
Mountainbike  
Haarfarbe
grau / grey  
Augenfarbe
grün / green  
ethn. Erscheinungsbild
mitteleuropäisch / Central European  
Staatsangehörigkeit
deutsch  

Kontakt

agentur b. neuffer
Frau Barbara Neuffer-Seeger
Kurfürstenstr. 34
10785 Berlin
fon +49 (30) 498 729 52
fax +49 (30) 498 729 53
info@agenturneuffer.de
agenturneuffer.de
Mobil: +49 (0)179 460 41 30


Agenturprofil:
agenturneuffer.de/vita/helm_gunnar

Detailinformation

von bis Produktion Rolle Regie Sender
2011 2011 MEETING DMITRI Alexander Müller
2009 2009 NOTRUF HAFENKANTE Bodo Schwarz ZDF
2009 2009 HINTER DEN SIEBEN BERGEN (AT) Günther Franke
2009 2009 MAGDA (AT) Irma-Kinga Stelmach
2008 2008 ICH LIEBE DEN MANN MEINER BESTEN FREUNDIN Ulli Baumann SAT.1
2008 2008 POLIZEIRUF 110 - ENDE GELÄNDE Eoin Moore ARD
2005 2005 4006 NEANDERTAL Ingo Haeb
2005 2005 PASTEWKA Joseph Orr RTL
2005 2005 DIE TÄUSCHUNG Michael Steinke ZDF
2005 2005 ABSCHNITT 40 Rolf Wellingerhoff RTL
2005 2005 DER LETZTE ZEUGE Bernhard Stephan ZDF
2004 2004 JEAN PAUL MARIE Hauptrolle Oliver Timm
2004 2004 DER LETZTE ZEUGE Bernhard Stephan ZDF
2002 2002 ZEIT DER RACHE Friedemann Fromm ARD
2002 2002 SPERLING UND DER MANN IM ABSEITS Markus O. Rosenmüller ZDF
2002 2002 DIE CLEVEREN Axel de Roche RTL
2001 2001 BERLIN, BERLIN Franziska Meyer-Price ARD
2000 2000 ALARM FÜR COBRA 11 Episodenhauptrolle (Serie/Reihe) Raoul Heimrich RTL
1994 1994 EIN ENGEL NAMENS FLINT Gunter Friedrich SAT.1
1994 1994 EIN BAYER AUF RÜGEN Walter Bannert SAT.1
1990 1990 PRAXIS BÜLOWBOGEN Karsten Wichniarz ARD
1988 1988 DRACHE DANIEL Hauptrolle Hans Kratzert
1987 1987 DER FROSCHKÖNIG Walter Beck
1985 1985 DER BÄRENHÄUTER Walter Beck
1984 1984 BIBERSPUR Walter Beck
1984 1984 BACHS LEBEN Lothar Bellag DF
1978 1978 DAS RAUBTIER Walter Beck
1976 1976 TRINI Hauptrolle Walter Beck
von bis Stück Rolle Regie Theater
1998 1998 ES MÖCHT KEIN HUND SO LÄNGER LEBEN URFAUST Faust Wöhlert Theater unterm Dach, Berlin
1995 1996 ROMEO UND JULIA Romeo Wöhlert Theater Vorpommern Greifswald/Stralsund
1995 1996 DER SCHATTEN Cäsar Borgia Frieder Venus Theater Vorpommern Greifswald/Stralsund
1995 1996 DIE IRRE VON CHAILLOT Lumpensammler Emig Theater Vorpommern Greifswald/Stralsund
1995 1996 NACHTASYL Wasska Pepel Emig Theater Vorpommern Greifswald/Stralsund
1994 1994 KISSING GOD Marc Wöhlert/Emig Alte Möbelfabrik Berlin
1993 1993 ZARATHUSTRA Wöhlert/Emig Erfurter Studiotheater
1993 1993 Erfurter Studiotheater
1992 1992 ZOOGESCHICHTE Peter Wöhlert/Emig Erfurter Studiotheater
1991 1991 DER NÄCHSTE Zweiter Martin Theater unterm Dach Berlin
1990 1990 STRATEGIE EINES SCHWEINS Einpersonenstück Fiedler Theater der Stadt Schwedt
1989 1989 NINA, NINA TAM KARTINA Morstschichin Ibrik Kleist-Theater Frankfurt/Oder
1987 1987 ARZT WIDER WILLEN Lucas Fiedler Kleine Bühne das Ei Berlin
1986 1986 SOMMERNACHTSTRAUMSPIELE Puck Fiedler Eduard-von-Winterstein-Theater Annaberg
1986 1986 DER TARTUFFE Damis Müller Nationaltheater Weimar
1986 1986 DA LEBEN LEUTE Shorty Emig-Könning Theater Rudolstadt
1986 1986 WAS IHR WOLLT Orsino Westermann Theater Rudolstadt
1982 1985 PANTOMIME-ENSEMBLE Deutsches Theater Berlin
1979 1982 KLASSISCHE CLOWNS-NUMMERN Dummer August Emig Städtische Bühnen Erfurt
1976 1979 DIENER ZWEIER HERREN Florindo Fiedler Theater Rudolstadt
1976 1979 ROMEO UND JULIA Romeo Fiedler Theater Rudolstadt
1976 1979 FRÜHLINGSERWACHEN Moritz Stiefel Meltke/Zschäckel Theater Rudolstadt
1976 1979 EIN SOMMERNACHTSTRAUM Lysander Fiedler Theater Rudolstadt
von bis Titel Rolle Regie Kommentar
von bis Titel Rolle Regie Kommentar
von bis Titel Rolle Regie Kommentar
von bis  
1973 1976 Staatliche Schauspielschule Rostock
 
Besonderes (Auswahl)
Awards

0000 keine






0000 keine