Drucken

Kurzinformation

Harald Weiler
Harald Weiler
© Kerstin Petermann 

Harald Weiler

Wohnort
Hamburg 
Unterkunft
Berlin / Potsdam, Hamburg, Köln, München  
Jahrgang
1958 
Spielalter
50 - 60 Jahre 
Größe
174 cm 
Sprache(n)
Englisch (fließend), Französisch (Grundkenntnisse)  
Dialekte/Akzente
D - Berlinerisch, D - Kölsch, D - Rheinisch, D - Ruhrdeutsch  
Heimatdialekt
D - Kölsch  
Stimmlage
Bariton / Baritone  
Gesang
Bühnengesang  
Tanz
Standard  
Sport
Judo, Ski Alpin, Skilanglauf  
Führerschein
A - Motorrad, B - Pkw  
Haarfarbe
halbglatzig / half-bald  
Augenfarbe
braun / brown  
ethn. Erscheinungsbild
mitteleuropäisch / Central European  
Staatsangehörigkeit
deutsch  

Kontakt

KNUDSEN.MANAGEMENT

Max-Brauer-Allee 81
22765 Hamburg
fon 040 53 30 7000
info@knudsen-management.de
knudsen-management.de


Detailinformation

von bis Produktion Rolle Regie Sender
2016 SOKO WISMAR- DER LETZTE ZEUGE Oren Schmuckler ZDF
2015 YAHRZEIT Thomas Eggel Hamburg Media School
2012 NORD NORD MORD - CLÜVER UND DIE FREMDE FRAU Anno Saul ZDF
2011 SOKO WISMAR - BRANDBESCHLEUNIGER Sascha Thiel ZDF
2011 HERZVERSAGEN Dagmar Hirtz ZDF
2010 DER DICKE - ZU VIELE KÖCHE Thomas Jauch NDR/WDR/ARD
2009 MARIE BRAND UND DIE GEISTERBAHN Marcus Weiler ZDF
2009 DATTELN MIT KRAUT Michael Wenning Sat.1
2008 EINSATZ IN HAMBURG - TÖDLICHES SPIEL Marcus O. Rosenmüller ZDF
2008 DIE PFEFFERKÖRNER - KIRCHENKLAU Andrea Katzenberger NDR/ARD
2007 TATORT - INVESTIGATIV Claudia Garde NDR/ARD
2007 TATORT - UNTER STROM Thomas Bohn NDR/ARD
2007 HALLO ROBBIE Monika Zinnenberg ZDF
2006 LIEBLING, WIR HABEN GEERBT! Matthias Tiefenbacher ARD
2006 TATORT - LIEBESHUNGER Thomas Bohn NDR/ARD
2006 POST MORTEM - HUNDEFUTTER Thomas Jauch RTL
2006 TATORT - SCHATTENSPIELE Claudia Garde NDR/ARD
2006 ADELHEID UND IHRE MÖRDER - LEBENDIGE LEICHEN GIBT ES NICHT Stefan Bartmann ZDF
2005 GROßSTADTREVIER - RAMPENSAU Marcus Weiler NDR/ARD
2005 TATORT - FEUERKÄMPFER Thomas Bohn NDR/ARD
2005 TATORT - ALLEINGANG Richard Huber NDR/ARD
2004 WILLKOMMEN IM CLUB Holger Borggrefe Kino
2004 DAS VERSTECK Marcus Weiler
2004 EVELYN HAMANNS GESCHICHTEN AUS DEM LEBEN Karin Hercher ZDF
2004 TATORT - VERLORENE TÖCHTER Daniel Helfer NDR/ARD
2004 DAS ZIMMERMÄDCHEN Matthias Tiefenbacher ZDF
2004 SK KÖLSCH - DIE SCHWARZE WITWE Hans Werner Sat.1
2003 TATORT - HARTE HUNDE Thomas Bohn NDR/ARD
2003 TATORT - MIETSACHE Daniel Helfer NDR/ARD
2003 SK KÖLSCH - OCHSENTOUR Mahias Kopp Sat.1
2002 BELLA BLOCK - DAS GEGENTEIL VON LIEBE Dagmar Hirtz ZDF
2002 TATORT - DER PASSAGIER Thomas Bohn NDR/ARD
2002 TATORT - UNDERCOVER Thomas Bohn NDR/ARD
2002 DER ERMITTLER - DIE ZEUGIN Michael Mackenroth ZDF
2001 DAS SCHWANGERE MÄDCHEN Bettina Woernle RTL
2001 TATORT - HASARD Thomas Bohn NDR/ARD
2000 DOPPELTER EINSATZ Hans Schönherr RTL
von bis Stück Rolle Regie Theater
2014 DER HÄSSLICHE (M. V. MAYENBURG) Der Hässliche Meike Harten Theater Kontraste Hamburg
2013 2015 DAS URTEIL (P. HENGGE) Der Fremde Ayla Yeginer Theater Kontraste Hamburg
2012 2015 THE KING'S SPEECH Premierminister Stanley Baldwin Michael Bogdanov St. Pauli Theater Hamburg
2012 ZWEIMAL LEBENSLÄNGLICH (O. O'NEILL UND D. JOHNS NACH "PIN-UP" VON S. KING) Gregory Stammas Axel Schneider Altonaer Theater Hamburg
2010 2011 HERREN (J. ERICSSON, DT. M. GÜNTHER & M. WENO) Karl-Heinz Bruns Meike Harten Theater Kontraste Hamburg
2009 LEAS TAG (S. MEWE) Feldmann Meike Harten Theater Kontraste Hamburg
2009 DER ZAUBERBERG (TH. MANN) Dr. Krokowski Peter Kühn Altonaer Theater Hamburg
2008 DER WUNSCHPUNSCH (M. ENDE) Sylvester Meike Harten Komödie Winterhuder Fährhaus
2008 LA POUBELLE EST VIDE (U. RAUWALD) Kai Ute Rauwald Kampnagel Hamburg
2007 JIM, JACK, BOB, KATIE UND DAS TIER (K. POLADJAN) Jack Henning Fritsch Theaterdiscounter Berlin
2006 ROSE BERND (G. HAUPTMANN) Golisch Michael Thalheimer Thalia Theater Hamburg
2005 LULU (F. WEDEKIND) Hilti Michael Thalheimer Thalia Theater Hamburg
2004 DIENER ZWEIER HERREN (GOLDONI) Brighella Michael Bogdanov Hamburger Kammerspiele
2001 LILIOM (F. MOLNAR) Polizist Michael Thalheimer Thalia Theater Hamburg
2000 PRINZ VON HOMBURG (H. V. KLEIST) Prinz von Homburg Manfred Weber Kleist Theater Frankfurt/Oder
2000 REINEKE FUCHS (J.W. V. GOETHE) Hinze der Kater Michael Bogdanov Altonaer Theater Hamburg
von bis Titel Rolle Regie Kommentar
von bis Titel Rolle Regie Kommentar
von bis Titel Rolle Regie Kommentar
von bis  
1978 1982 Sportstudium an der Sporthochschule Köln
1982 1985 Schauspiel an der Schauspiel-Lehrwerkstatt Köln · ZAV Bühnenreife






2012  Rolf-Mares-Preis - Herausragende Produktion - Der Wind macht das Fähnchen - Theater Kontraste Hamburg
2005 Einladung zum Berliner Theatertreffen mit Lulu - Regie: Michael Thalheimer
2001 Einladung zum Berliner Theatertreffen mit Liliom - Regie: Michael Thalheimer