Info

Helen Schilp

Helen Schilp
Helen Schilp
© Eva Zocher 

Helen

Schilp

Berufsgruppe
Schauspiel
Spielalter
36 - 46 Jahre  
Größe
174 cm
Wohnort
Frankfurt, Frankfurt/Main
Unterkunft
Berlin / Potsdam | Dresden | Frankfurt/Main / Rhein-Main | Köln | München | Wien
Steuerlicher Wohnsitz
Hessen 
Sprache(n)
Deutsch | Englisch (fließend) | Englisch (US) (fließend)
Dialekte/Akzente
D - Hessisch | D - Ruhrdeutsch | D - Sächsisch | Ö - Österreichisch
Heimatdialekt
D - Hessisch
Stimmlage
Alt | Mezzosopran
Gesang
A cappella | Ballade | Bühnengesang | Chanson | Musical | Pop | Sprechgesang
Tanz
Tanzausbildung | Ausdruckstanz | Ballett | Bühnentanz | Modern | Standard | Step | Szenisch
Sport
Akrobatik | Badminton | Ballett | Billard | Bühnenkampf | Darts | Fechten | Fitnesstraning | Fußball | Geräteturnen | Marathon | Reiten | Schlittschuh | Tischtennis | Turnen | Volleyball | Yoga
Führerschein
B - PKW
Besonderes
Barkeeper | Improvisation | Maskenspiel | Moderation | Pantomime | Sprecher / Erzähler | Straßentheater | Synchron
Haarfarbe
blond
Augenfarbe
blau
Statur / Körperbau
durchschnittlich
Staatsangehörigkeit
Deutschland
aufgewachsen in
Frankfurt am Main

Kontakt

Vita

von bis Produktion Rolle Regie Casting Director Sender
2011 MÄNNER TICKEN, FRAUEN ANDERS Rolf Silber ZDF
2011 EIN FALL FÜR ZWEI Marcus Ulbricht ZDF
2010 AKTENZEICHEN XY UNGELÖST Hauptrolle Erwin Keusch ZDF
2010 WOHIN DER WEG MICH FÜHRT Matthias Steurer ARD
2010 BARNET Michaela Johannes Christmann
2010 RINDVIEH À LA CARTE Marcus Ulbricht SWR
2010 AKTENZEICHEN XY...UNGELÖST KOK Christine Roesner Erwin Keusch ZDF
2010 NEBENAN LEBEN Lina (HR) Astrid Ruppert
2009 GELD MACHT LIEBE Helmut Metzger ARD
2009 GRÄFLICHES ROULETTE Ulrich Ulli König ARD
2008 ER IST NICHT ZU KLEIN Ehefrau (HR) Christian Meier
2008 HERR SCORSECE IST WIRKLICH EIN NETTER MANN Frau Winkelmann (HR) Kerstin Thoma
2008 GELD MACHT LIEBE Christine Kabisch ARD
2005 PFARRER BRAUN - ADEL VERNICHTET Lehrmädchen Iris Dirk Regel ARD
2004 PFARRER BRAUN " ADEL VERNICHTET" Dirk Regel ARD
1998 ARD-FRÜHSTÜCKSBUFETT Hausfrau (HR) Stefan Heinz ARD
1998 DIE KOMMISSARIN Konzertbesucherin diverse ARD
von bis Stück Rolle Regie Casting Director Theater
2009 SCHEIN ODER NICHT SCHEIN Colonel Frank J. Harder Peter Simon Die Färbe - Singen
2009 SPIEL´S NOCHMAL, SAM Nancy und alle Dates Manfred Beierl Die Färbe - Singen
2008 BALLADEN- PROJEKT 2 Sylvia Gerlich-Raabe Das Theater, Frankfurt
2008 DER LADEN DES GOLDSCHMIEDS Peter Simon Theater Die Färbe, Singen
2008 WEIHNACHTSPROGRAMM (ERHARDT, KÄSTNER U. A.) Die Frau Eigenregie Die Färbe - Singen
2008 DIE BRAUT VON MESSINA Fürstin Donna Isabella Peter Simon Die Färbe - Singen
2006 2008 EINE COLLAGE Lady Milford, Mausi, u.a. Sylvia Gerlich-Raabe Das Theater Frankfurt
2006 2008 BALLADEN ABEND II Ombra Sylvia Gerlich-Raabe Das Theater Frankfurt
2006 2008 BALLADEN ABEND I Goethe Sylvia Gerlich-Raabe Das Theater Frankfurt
2006 2008 FRANKFURT PROJEKT Mausi Sylvia Gerlich-Raabe Das Theater Frankfurt
2007 BALLADEN- PROJEKT 1 Sylvia Gerlich-Raabe Das Theater, Frankfurt
2007 FRANKFURT- PROJEKT Sylvia Gerlich-Raabe Das Theater, Frankfurt
2006 CHARLEY' S TANTE Jo van Nelsen Volkstheater Frankfurt
2006 ZUM GOLDENEN ANKER Wolfgang Kaus Volkstheater Frankfurt
2005 2006 ANATEVKA Chava Wolfgang Kaus Volkstheater Frankfurt
2005 2006 ZUM GOLDENEN ANKER Fanny Wolfgang Kaus Volkstheater Frankfurt
2006 CHARLEY´S TANTE Kitty Jo van Nelsen Volkstheater Frankfurt
2005 PRINZESSIN AUF DER ERBSE Steffen Wilhelm Volkstheater Frankfurt
2005 SCHILLER- PROJEKT Sylvia Gerlich-Raabe Das Theater, Frankfurt
2005 GUTE MORSCHE, HERR MINISTER Andreas Walter Schroth Volkstheater Frankfurt
2005 DAS SCHILLER-PROJEKT Lady Milford, Maria Stuart Sylvia Gerlich-Raabe Das Theater Frankfurt
2004 2005 FIFTY-FIFTY Tochter, Rosemarie Nitribitt u.a. Andreas Walther-Schroth Volkstheater Frankfurt
2004 2005 DON CAMILLO UND SEINE HERDE Paolina Cagnola Wolfgang Kaus Volkstheater Frankfurt
2005 DIE PRINZESSIN AUF DER ERBSE Prinzessin Steffen Wilhelm Volkstheater Frankfurt
2004 FIFTY- FIFTY Andreas Walter Schroth Volkstheater Frankfurt
2003 2004 DAS GELD LIEGT AUF DER BANK Wolfgang, Cornelia Kühne Steffen Wilhelm Volkstheater Frankfurt
2004 AMPHITRYON Cleanthis Wolfgang Kaus Volkstheater Frankfurt
2004 DER LEBKUCHENMANN Flitsch Gamasche, die Mafiamaus Steffen Wilhelm Volkstheater Frankfurt
2004 GUTE MORSCHE, HERR MINISTER Sabine Schleicher Andreas Walther-Schroth Volkstheater Frankfurt
2003 UR- FAUST Heinz Werner Kraehkamp Volkstheater Frankfurt
2003 DER DIENER ZWEIER HERREN Blandina Wolfgang Kaus Volkstheater Frankfurt
2003 URFAUST Gott, Lieschen Heinz Werner Kraehkamp Volkstheater Frankfurt
2002 DIE JUNGFRAU VON ORLÉANS Thomas Kasten U-Hof Linz
2002 DIE UNGEHALTENEN REDEN UNGEHALTENER FRAUEN Franz Kainrath U-Hof Linz
2002 VOLPONE Markus Kupferblum Arkadenhof Linz
2002 WENN DU GEREDET HÄTTEST Desdemona Franz Kainrath U-Hof, Linz
2002 DIE JUNGFRAU VON ORLÉANS Johanna Thomas Kasten U-Hof, Linz
2001 DON PASQUALE Henry Mason Landestheater Linz
2001 HOFFNUNG Lesung mit ausgesuchten Texten Ute Lasch-Falkenbach Bruckner Konservatorium Linz
2000 2001 DON PASQUALE Dienerin, Notar Henry Mason Landestheater Linz
2001 DIE PERLE Perle Eigenregie "teatro-Festival"-Salzburg
2001 VOLPONE Volpone, Colomba Markus Kupferblum Arkadenhof Linz
2000 DAS MIßVERSTÄNDNIS Franz Kainrath Anton Bruckner Universität
2000 HEXENJAGD Eike Baum Anton Bruckner Universität
2000 ES WAR DIE LERCHE Julia Franz Kainrath Bruckner Konservatorium Linz
2000 DAS MISSVERSTÄNDNIS Martha Franz Kainrath Bruckner Konservatorium Linz
1999 HOFFNUNG Ute Lasch-Falkenbach Anton Bruckner Universität
1999 BIEDERMANN UND DIE BRANDSTIFTER Babette Franz Kainrath Bruckner Konservatorium Linz
1999 DIE FLIEGEN Elektra Franz Kainrath Bruckner Konservatorium Linz
1999 KABALE UND LIEBE Luise Marek Helsner Bruckner Konservatorium Linz
1998 BIEDERMANN UND DIE BRANDSTIFTER Sylvia Gerlich-Raabe Das Theater, Frankfurt
von bis  
1998 2002 Anton Bruckner Universität für Musik und darstellende Kunst (Linz/ Österreich) Abschluß: Diplom
1999 2002 Gesangsunterricht bei Werner Jocher und Philipp Sageder (Linz)
1998 2002 Körperarbeit für Schauspieler und Pantomime, bei Walter Samuel Bartussek (Wien)
1999 2001 Improvisation „Theater im Kopf“, bei Zijah Sokolovic (Zagreb, Wien)
2000 2001 Atem- und Sprechausbildung „Stimme-Sprache-Körper“ sowie Stimmen- und Chorarbeit, bei Noemi Fischer (Wien)
1999 2001 Film-Workshops bei Markus Lauterbach und Walter Kordesch (Berlin und Wien)
1996 1998 Schauspielunterricht bei Sylvia Gerlich-Raabe (Frankfurt a. M.)
1993 1996 Schauspiel-, Gesangs- und Tanzunterricht bei "Body & Soul Musicalschool" (Frankfurt a. M.)
1993 Abitur (Frankfurt a. M.)
Anton Bruckner Universität für Musik, Schauspiel und Tanz
Filmworkshops bei M. Lauterbach und W. Kordesch
Chor-, Stimm- und Atemtechnik bei N. Fischer
Pantomime bei W. S. Bartussek
Körperarbeit für Schauspieler bei Z. Sokolovic
Maskenarbeit bei M. Kupferblum
 
Besonderes (Auswahl)
2011 * Erotische Lesung "Love & Lust" bei den verschiedenen Veranstaltungen
2011 * Theaterredakteurin beim RARE Magazine
2011 * Businesstheater bei Interactors



Moderation

2010 * Kochshow FRÜHLINGSERWACHEN und WINTERRÜCKKEHR im Kochatelier Frankfurt
2009 * Summer ROADSHOW von Vodafone (deutschlandweit)
1999 * Der Lichtstrahl (Geller, Zemlinsky), Leitung: Walter Samuel Bartussek, Anton Bruckner Universität Linz


Chanson-/ Musicalabend

2002 * Deutsche und englische Lieder, Musikalische Unterstützung: Werner Jocher, Anton Bruckner Universität Linz