Henriette Schmidt

Henriette Schmidt
Henriette Schmidt
© König/2017 

Henriette

Schmidt

Berufsgruppe
Schauspiel  
Jahrgang
1984 
Spielalter
25 - 35 Jahre 
Größe
153 cm 
Wohnort
Nürnberg 
Unterkunft
Berlin / Potsdam, Hamburg, Köln, München  
Sprache(n)
Englisch (fließend)  
Dialekte/Akzente
D - Bairisch, D - Berlinerisch, D - Norddeutsch  
Heimatdialekt
D - Hamburgisch  
Stimmlage
Mezzosopran / Mezzo-soprano  
Instrumente
Gitarre / guitar, Klavier / piano, Schlagzeug / drums  
Gesang
Gesangsausbildung, Chanson, Jazz, Musical, Oper  
Tanz
Tanzausbildung, Afro Dance, Modern  
Sport
Aikido, Akrobatik, Ballett, Bouldern, Capoeira, Fechten, Rhythmische Sportgymnastik, Yoga  
Führerschein
B - PKW  
Besonderes
Bewegungsperformance, Bildender Künstler, Gesang, Sprecher / Erzähler, Synchron, Tanz  
Haarfarbe
dunkelblond / dark blond  
Augenfarbe
blau-grün / blue and green  
Statur / Körperbau
zierliche oder sehr schlanke Statur  
ethn. Erscheinungsbild
mitteleuropäisch / Central European  
Staatsangehörigkeit
deutsch  

Kontakt

ZAV Künstlervermittlung München Film/Fernsehen

Kapuzinerstr. 26
80337 München
fon +49 89 - 381 707 -10/-12/-13/-17/-19
fax +49 89 38 17 07 - 70
zav-muenchen-kv@arbeitsagentur.de


Agenturprofil:
zav.arbeitsagentur.de
Homepage:
henrietteschmidt.de
filmmakers-Direktlink:
filmmakers.de/henriette-schmidt

Vita

von bis Produktion Rolle Regie Sender
2016 2016 Erich Kästner - Das andere Ich Ida Kästner Annette Baumeister ARTE
2015 2016 Wir Geiseln der SS Fey von Hassel Carsten Gutschrift (SzenenRegie) ARTE/ZDF
2014 2014 Der Totenmaler Christian Teede ZDF
2010 DEM SÜDEN NACH ... ! Hauptrolle Chiara Grabmayr Kurzfilm, Fachhochschule Salzburg
2009 EIN FALL FÜR ZWEI Christoph Eichhorn ZDF
2009 DER BLINDE FLECK Laura (HR) Tom Zenker
2006 GWENDOLYN Gwendolyn (HR) Stefanie Sycholt ARD
von bis Stück Rolle Regie Theater
2009 2017 u.a. Romeo und Julia, Das Leben der Bohème, Aus Liebe, Angry Birds, Julia, Mimi, Hilde Böhmdorfer, Christoph Mehler, Enrico Lübbe, Georg Schmidleitner, Klaus Kusenberg, Patrick Schimanski, Sandy Lopicic, Johannes von Matuschka, Markus Heinzelmann, Carsten Dahlem Staatstheater Nürnberg
2017 Biedermann und die Brandstifter Christoph Mehler Staatstheater Nürnberg
2013 2014 ARTEFAKT FakeToPretend freie Produktion/Rationaltheater München
2006 2012 DIE FURIEN Jochen Schölch MetropolTheater München
2009 2011 ATROPA - DIE RACHE DES FRIEDENS VON TOM LANOYE Iphigenie. Kassandra Georg Schmiedleitner Staatstheater Nürnberg
2009 2010 EINE FAMILIE (AUGUST: OSAGE COUNTY) VON TRACY LETTS Jean Fordham Enrico Lübbe. Thorsten Buß Staatstheater Nürnberg
2008 2009 DU, DU UND ICH HR Jule Rohnstedt Schauburg München
2007 FROHES FEST Jochen Schölch MetropolTheater München
2007 DIE AMOUREN DES DON JUAN mario holetzeck freilichttheater alte münze
2007 DIE EHRMANNS friedrich rauchbauer metropol-theater münchen
2006 SILENT SONG johannes von matuschka münchner kammerspiele
2006 BUNNY HILL Tobias Y. Zintl, F.X. Karl Münchner Kammerspiele
2005 LULU LIVE Luk Perceval Münchner Kammerspiele
von bis Titel Rolle Regie Kommentar
von bis Titel Rolle Regie Kommentar
von bis Titel Rolle Regie Kommentar
von bis  
2004 2008 Bayerische Theaterakademie August Everding
 
Besonderes (Auswahl)
Awards

2007 nominiert als beste Darstellerin für den nachwuchspreis der hypo vereinsbank im rahmen des filmfest münchen 2007

 Seit 2014 Dozentin für Schauspiel an der Hochschule für Musik Würzburg


HENRIETTE SCHMIDT


Die gebürtige Lübeckerin Henriette Schmidt absolvierte nach ihrem Abitur ihre Schauspielausbildung an der Bayerischen Theaterakademie August Everding in München. Bereits nach dem ersten Studienjahr bot sich ihr eine große Chance, als der international erfolgreiche Regisseur Luk Perceval sie als Lulu für seine Version von Frank Wedekinds gleichnamigem Drama an die Münchner Kammerspiele engagierte. Weitere Rollen an den Münchner Kammerspielen sowie Arbeiten bei Film und Fernsehen folgten. 2007 wurde sie für im Rahmen des Münchner Filmfestes als beste Nachwuchsschauspielerin nominiert.

Nach ihrem Abschluss (Diplom) spielte Henriette Schmidt u. a. an der Münchner Schauburg und am Metropoltheater. Von 2009 bis 2011 war sie festes Ensemblemitglied am Staatstheater Nürnberg. Hier spielte sie unter anderem Iphigenie/Kassandra in Lanoyes Atropa, Hedwig in Ibsens Die Wildente sowie Marja Jefimowna in Tschechows Platonow und Luise in Kabale und Liebe.Ebenfalls war sie in den musikalischen Produktionen "Blutsbrüder" und "Out of Röthenbach" zu sehen.

In der Spielzeit 2011/12 war sie als Eliza in "My fair Lady" zu Gast an der Staatsoper Nürnberg.

Nach einem Jahr als freie Schauspielerin, mit arbeiten in Linz und München, ist sie seit der Spielzeit 2012/13 wieder festes Ensemblemitglied des Staatstheater Nürnberg. Zudem arbeitet sie seit 2013 mit dem Münchner Künstlerkollektiven FakeToPretend und 53°Nord an ungewöhnlichen Stoffen und Performances und ist seit 2014 als Dozentin an der Hochschule für Musik Würzburg tätig.

Ab dem Sommer 2017 wird sie wieder als freie Schauspielerin, Dozentin und Künstlerin in ihrer Wahlheimat München leben und arbeiten. 




Biedermann und die Brandstifter - Staatstheater Nürnberg
Regie: Christoph Mehler

FR 09.06.2017 19:30h
So 11.06.2017 19:00h 
Sa 17.06.2017 19:30h
Mi 21.06.2017  19:30h 
Do 22.06.2017 19:30h 
Sa 24.06.2017 19:30h 

Do 06.07.2017 19:30h 
Sa 08.07.2017 19:30h
So 09.07.2017 19:00h
Di 11.07.2017  19:30h
Do 13.07.2017 19:30h
Mi 19.07.2017 19:30h




 Nürnberger Theaterpreis/Solo 2014


Vorgeschlagen für den  Bayerischen Kunstförderpreis 2011


Nominiert für den  Nachwuchspreis der Hypo Vereinsbank als beste Darstellerin

im Rahmen des Münchner Filmfestes 2007 für die Rolle Laura in Der blinde Fleck