Drucken

Kurzinformation

Holger Stolz
Holger Stolz
 

Holger Stolz

Wohnort
Köln 
Unterkunft
Berlin / Potsdam, Hamburg, Köln  
Jahrgang
1975 
Spielalter
35 - 43 Jahre 
Größe
175 cm 
Sprache(n)
Englisch (Grundkenntnisse), Französisch (Grundkenntnisse)  
Dialekte/Akzente
D - Berlinerisch, D - Rheinisch  
Stimmlage
Bariton / Baritone  
Instrumente
Klavier / piano  
Gesang
Bühnengesang  
Tanz
Standard  
Sport
Akrobatik, Basketball, Fechten, Fußball, Handball, Stockkampf, Tai-Chi Chuan, Tennis  
Führerschein
B - Pkw  
Haarfarbe
blond / blonde  
Augenfarbe
blau / blue  
ethn. Erscheinungsbild
mitteleuropäisch / Central European  
Staatsangehörigkeit
deutsch  

Kontakt

ZAV Künstlervermittlung Köln Film/Fernsehen

Innere Kanalstr. 69
50823 Köln
fon +49(0)221 - 55 403 -300/-301/-303
fax (02 21) 55 403 - 444
zav-koeln-kv@arbeitsagentur.de
zav.arbeitsagentur.de/nn_459294/kv/Navigation/Film-Fernsehen.html


Agenturprofil:
holger-stolz.de

Detailinformation

von bis Produktion Rolle Regie Sender
2016 STRINGS FOR LIFE Manni Alexander Link Georg-Simon-Ohm-Berufskolleg Abschlussfilm
2015 ALLES WAS ZÄHLT Harald Vogel Klaus Knoesel RTL
2013 DANNI LOWINSKI Reporter Richard Huber Sat 1
2013 LOSGELÖST Kassierer Kay Philipp Jandik SAE Abschlußfilm
2012 ALLES WIRD KNUT Frank Nikolas Jürgens KHM Kurzfilm
2012 THE BOOK OF RASHID Penner Hans Anton Töws Pilot
2012 DAS PERFEKTE FOTO Onkel Erich Oliver Waldbillig SAE Köln
2011 SCHWERTE ATOM Chef Benedict Drohlshagen Kurzfim Ruhrakademie
2011 WASTE LAND Alpha Patrick Janney Abschlussfilm KHM
2011 DIE KAKERLAKE / HLEBARKA Gunter Stephan Ganoff Abschlussfilm KHM
2011 SEHNSUCHT Jan Anja Habermehl Kurzfilm
2010 GYMNOPEDIE Arthur Yasmin Angel, Robert Windisch Kurzfilm KHM
2010 HINTER GESCHLOSSENEN AUGEN Freund Elmar Imanov Kurzfilm ifs
2010 SOKO KÖLN Kai Wenzel Christoph Eichhorn ZDF
2010 NUON-ENERGIESHIRT Fussballfan Willem Gerritsen TV, Niederlande
2009 HOTEL EUROPA Wächter Ruzbeh Sadeghi / Ulrich Greb Spielfilm
2008 DIE BESUCHERIN Unfallzeuge Brandt Lola Randl Kinofilm
2008 VIER TAGE TOSKANA Kellner Michael Keusch Fernsehfilm ZDF
2007 ZELLE Jansen Bijan Benjamin Spielfilm (DVD-Release)
2006 LEBENSWEG Bruno Jonas Schweizer-Faust Kurzfilm ifs
2006 DAS MINISTERIUM Christian Fiel Sebastian Egert Diplomfilm
2005 TRICKFILM Mark Schenk Sebastian Egert Kurzfilm
2004 SEYCHELLEN IM KOFFER Thomas Lohs Philipp Schmitt Kurzfilm
2003 RENDEZVOUS Frederik Jules Herrmann Filmkurs bei Andreas Dresen, HFF
2002 LAST PICTURE SHOW Tobi Arturo Salvador Kurzfilm DFFB
2000 FONDUE A TROIS Paul Wolfgang Emter Kurzfilm DFFB
1996 LEBENDES OBJEKT Blixa Kelvin Crawford, Holger Stolz Eigenproduktion; Videofilmpreis Gera
von bis Stück Rolle Regie Theater
2016 RICHARD III: Clarence, Rivers, Stanley, Herzogin, Prinz Ulrich Greb Schlosstheater Moers
2016 EINE LIEBE Felix Bernd Schramm Theater Kopfüber Ansbach
2016 TERROR Christian Georg Lauterbach Heinz Simon Keller Theater der Keller
2015 WARTEN AUF GODOT Estragon Steffen Pietsch Theater Ansbach
2015 PENSION SCHÖLLER Ernst Kissling Jan Bodinus Schlossfestspiele Neersen
2015 DIE ERMITTLUNG Täter Ulrich Hub Freies Werkstatt Theater Köln
2014 PARZIVAL Parzival Ulla Bay Kronenberger Theater Ansbach
2014 EMILIA GALOTTI Marinelli Jürgen Eick Theater Ansbach
2014 TSCHICK Tschick / Mutter Mareile Metzner Theater Ansbach
2014 PÜNKTCHEN UND ANTON Anton R.A. Güther Schlossfestspiele Neersen
2014 OPA WIRD VERKAUFT Hansi Astrid Jacob Schlossfestspiele Neersen
2013 WOYZECK Hauptmann Steffen Pietsch Theater Ansbach
2013 KASIMIR UND KAROLINE Schürzinger Steffen Pietsch Theater Ansbach
2013 PETER PAN Peter Pan Jan Bodinus Schlossfestspiele Neersen
2013 DER EINGEBILDETE KRANKE Thomas Diafoirus Astrid Jacob Schlossfestspiele Neersen
2012 DAS BILDNIS DES WILDEN MARKGRAFEN Ischerlein, Israel Löw Jürgen Eick Theater Ansbach
2012 BEZAHLT WIRD NICHT Giovanni Astrid Jacob Schlossfestspiele Neersen
2011 DIE RÄUBER Spiegelberg Steffen Pietsch Theater Ansbach
2011 HAMLET STIRBT UND GEHT DANACH SPAGHETTI ESSEN Magnus Hertel Jürgen Eick Theater Ansbach
2011 LADIES NIGHT Craig Martin Maier-Bode Sommerfestspiele Neersen
2010 EIN VOLKSFEIND Doktor Thomas Stockmann Jürgen Eick Theater Ansbach
2010 ODYSSEE EUROPA- PERIKIZI Hure, Braut, Gigant Ulrich Greb Schlosstheater Moers
2009 HOTEL EUROPA Wächter Ulrich Greb Schlosstheater Moers
2009 DIE PRÄSIDENTINNEN Grete Barbara Wachendorff Schlosstheater Moers
2009 DES KAISERS NEUE KLEIDER Kaiser Bernd Plöger Theater der Altmark Stendal
2008 LA STRADA Zampano Barbara Wachendorff Schlosstheater Moers
2008 KÄTHCHEN VON HEILBRONN Graf Wetter vom Strahl Ulrich Greb Schlosstheater Moers
2008 PAULUS Kurier Ulrich Greb Schlosstheater Moers
2008 ALKESTIS Admetos Ulrich Greb Schlosstheater Moers
2007 WOYZECK Woyzeck Kay Link Freies Werkstatt Theater Köln
2007 21 GRAMM Paul Ulrich Greb Schlosstheater Moers
2006 JAHRMARKT DES ABSCHIEDS Thomas Matschoß Open Air Theater Hafencity, Hamburg
2006 WIE ES EUCH GEFÄLLT Probstein Astrid Jacob RLT Neuss
2006 HANGLAGE MEERBLICK Georg Aaronow Jörn-Udo Kortmann RLT Neuss
2005 HALB SO WILD Tristan Sylvia Richter RLT Neuss
2004 LEONCE UND LENA Leonce Sylvia Richter RLT Neuss
2004 OTHELLO Cassio Götz Loepelmann RLT Neuss
2004 PURPURSTAUB Basil Stoke Hansjörg Utzerath RLT Neuss
2003 MOBY DICK Ismael/Ahab Jürgen Eick RLT Neuss
2003 KATER IN HOTELS Fritz Gesine Danckwart Sophiensaele, Berlin und FFT, Düsseldorf
2003 GOLLMANN UND RASCH Gollmann Marijke Schermer Sophiensaele, Berlin und FFT, Düsseldorf
2003 AUSSER KONTROLLE Der Kellner Thomas Matschoß RLT Neuss
von bis Titel Rolle Regie Kommentar
von bis Titel Rolle Regie Kommentar
von bis Titel Rolle Regie Kommentar
von bis  
1999 2003 Universität der Künste, Berlin; Diplom im Fachbereich Darstellende Kunst
 
Besonderes (Auswahl)
2015/16 Blindenbibliothek Bonn
Sprecher für diverse Textformate

2014 Synchronisation bei cap-studios Saarbrücken für NETFLIX:
CLERKS, Raucher/Schlosser
RYTHM & RHYMES, verschiedene
RUMBLE IN THE BRONX, Tony
FROM DUSK TILL DAWN, Pete
CHILDREN OF HEAVEN, Lehrer

2009 Caster für die Firma filmpool

Festengagements
2012 - 2014 Theater Ansbach
2007 - 2009 Schlosstheater Moers
2003 - 2006 Rheinisches Landestheater Neuss

Preise und Auszeichnungen
2013 Kurzfilm "Die Kakerlake" gewinnt den Preis als bester Kurzfilm auf dem Deutsch-Türkischen Filmfestival, Nürnberg
2010 Inszenierung "Perikizi" nominiert als beste Inszenierung für das Theatertreffen NRW
2007 Inszenierung "Woyzeck" nominiert für den Kölner Theaterpreis
2006 Inszenierung "Irrungen, Wirrungen" nominiert für den Kölner Theaterpreis
2005 Theaterförderpreis der Stadt Neuss
2004 Preis als bester Nachwuchsdarsteller auf dem Theatertreffen NRW

Hörfunk
2013 Neugier genügt, Regie: G. Boons, WDR-Köln
2013 Leonardo, Regie H.Georgi, WDR-Köln
2011 Sprecher für Lebenszeichen: Missionierte als Missionare, Regie Detlev Ihnken, WDR-Köln
2011 Sprecher für ON-AIR-PROMOTION-TRAILER, Regie Helga Mathea, WDR-Köln
2010 Zitator in Lebenszeichen: Wer niemals heuchelt, werfe den ersten Stein, Regie Helga Mathea, WDR-Köln
2009 Radiosprecher in Krieg der Schatten, Regie Thomas Kreutzmann, EinsLive
2009 August Melek in Drei, Regie Hergen Schulz
2007 Stan Laurel in Zeitzeichen, Regie Heike Koeppen, WDR-Köln
2006 Polizeibeamter/ Hotelboy in Die dunkle Seite der Liebe, Regie Claudia Johanna Leist, WDR-Köln
2005 Mönch in Tod im Skriptorium, Regie Christoph Pagua, WDR-Köln
2005 Sanitäter in Die Sonne der Sterbenden, Regie Claudia Johanna Leist, WDR-Köln
2004 Student/Barmann in Der gestohlene Traum, Regie Stefan Ripplinger, WDR-Köln