Drucken

Kurzinformation

Igor Jeftic
Igor Jeftic
© Mirjam Knickriem 

Igor Jeftic

Wohnort
Berlin, München 
Unterkunft
Berlin / Potsdam, Hamburg, Köln, München, Stuttgart  
Jahrgang
1971 
Spielalter
39 - 49 Jahre 
Größe
184 cm 
Sprache(n)
Englisch (gut), Französisch (Grundkenntnisse), Serbokroatisch (Muttersprache)  
Dialekte/Akzente
D - Bairisch, D - Berlinerisch, D - Schwäbisch  
Heimatdialekt
D - Schwäbisch  
Stimmlage
Bariton / Baritone  
Instrumente
Gitarre / guitar, Perkussion / percussion, Trommel / drum  
Sport
Basketball, Boxen, Handball, Jiu Jitsu, Kampfsport, Kickboxen, Snowboard, Thaiboxen  
Führerschein
B - Pkw  
Haarfarbe
dunkelblond / dark blond  
Augenfarbe
grün / green  
Statur / Körperbau
athletisch-sportliche Statur  
ethn. Erscheinungsbild
mitteleuropäisch / Central European, osteuropäisch / Eastern European  
Staatsangehörigkeit
deutsch  

Kontakt

Agentur einfach anders
Katrin Anders
Calandrellistrasse 34
12247 Berlin
fon +49 (0)30 - 46 99 75 88
fax +49 (0)30 - 46 99 75 87
info@agentur-einfachanders.de
agentur-einfachanders.de


Agenturprofil:
agentur-einfachanders.de/artists/igor-jeftic

Detailinformation

von bis Produktion Rolle Regie Sender
2016 2008 ROSENHEIM COPS durchgehende Hauptrolle Gunter Krää, Holger Gimpel, Ed Ehrenberg, Werner Siebert, Jörg Schneider, Walter Bannert, Axel Hannemann u.a. ZDF
2012 SOKO 5113 - DER SCHRAT Heidi Kranz ZDF / UFA Fernsehproduktion
2008 2015 DIE ROSENHEIM-COPS durchgehende Hauptrolle Gunter Krää, Holger Gimpel, Ed Ehrenberg, Werner Siebert, Jörg Schneider, Walter Bannert, Axel Hannemann u.a. ZDF / Bavaria Fernsehproduktion
2007 VERLIEBT IN BERLIN Micaela Zschiechow, Sabine Landgraeber u.a. SAT.1 / UFA Serial Drama
2007 SCHNITZELJAGD Sarah Judith Mettke Kurzfilm Filmakademie Baden-Württemberg
2007 VERLIEBT IN BERLIN Michaela Zschischow, Sabine Landgraeber u.a. SAT.1
2006 DAS GEHEIMNIS MEINES VATERS durchgehende Nebenrolle Karen Müller, Mattes Reichel, Laurenz Schlüter, Bettina Braun, Franziska Hörisch, Sabine Franke, Hans Liechti, Hartwig van der Neut ARD / Studio Hamburg
2006 EIN STARKES TEAM - BLUTIGE ERNTE Michel Bilawa ZDF / UFA Fernsehproduktion
2006 DAS GEHEIMNIS MEINES VATERS Karen Müller, Mattes Reischel, Laurenz Schlüter, Bettina Braun, Franziska Hörisch, Sabine Franke, Hans Liechti, Hartwig van der Neut ARD
2005 DIE ROSENHEIM-COPS - DIE GATTIN DES ANWALTS Gunter Krää ZDF / Bavaria Fernsehproduktion
2005 RUKNIS SWAMI Jasmin Wagner Shortfilm
2005 ROSENHEIM COPS - DIE GATTIN DES ANWALTS Gunter Krää ZDF
2004 SOKO LEIPZIG - DER JAPANER Michel Bilawa ZDF / UFA Fernsehproduktion
2004 TATORT - ABSEITS Hajo Gies ARD / Saxonia Media
2004 MEIN CHEF UND ICH - DIE REPORTAGE Michel Bilawa SAT.1 / Nostro Film
2004 CITY OF TOMORROW - REVISITED Michaela Schweiger Shortfilm KHM
2003 UNTER FREUNDEN Markus Weiler Diplomfilm, Filmakademie Baden-Württemberg
2003 BROTI & PACEK - DAS BUCH DES LEBENS Matthias Kopp SAT.1 / Multimedia Film- und Fernsehproduktion
2003 UNTER FREUNDEN Markus Weile Diplomfilm Filmakademie Baden-Württemberg
2002 SOKO 5113 - DIE SPUR DES CLOWNS Michael Koch ZDF / UFA Fernsehproduktion
2001 TATORT - ENDSPIEL Ciro Cappellari ARD / Radio Bremen TV
1999 2001 POWDER PARK Michael Zens, Georg Schiemann, Michael Riebl, Christian Stier ARD / Sony Pictures
1999 DOPPELTER EINSATZ - LEBENDIG BEGRABEN Erwin Keusch RTL / Studio Hamburg
1999 BEI ALLER LIEBE Brigitta Dresewski RTL / telenormfilm
1999 EINE LIEBE IN VERONA Michael Kreindl RTL / Movie 4U Filmproduktion
1998 BECKMANN UND MARKOWSKI - GEHETZT Thomas Jauch ZDF / Zieglerfilm
1998 DAS FINALE Sigi Rothemund ProSieben / TV60 Filmproduktion
1997 1998 DRUNTER & DRÜBER Jan Ruzicka u.a. ZDF / neue deutsche Filmgesellschaft
1997 EINSATZ HAMBURG SÜD Ilse Hofmann ARD / Monaco Film
1996 ZWEI ZUM VERLIEBEN Bernd Fischerauer RTL / Modern Media Filmproduktion
1996 BALKO Jan Ruzicka RTL / UFA Fernsehproduktion
von bis Stück Rolle Regie Theater
von bis Titel Rolle Regie Kommentar
von bis Titel Rolle Regie Kommentar
von bis Titel Rolle Regie Kommentar
von bis  
1992 1995 H.D. Trayer Schauspiel München, München
1992 1995 H.D. Trayer Schauspiel München