Drucken

Kurzinformation

Inge Maux
Inge Maux
© Laurent Ziegler 

Inge Maux

Wohnort
Wien 
Unterkunft
Berlin / Potsdam, Hamburg, München, Wien  
Jahrgang
1944 
Spielalter
58 - 74 Jahre 
Größe
169 cm 
Sprache(n)
Englisch (gut)  
Dialekte/Akzente
Ö - Wienerisch, Ö - Österreichisch  
Stimmlage
Sopran / Soprano  
Gesang
Gesangsausbildung, Bühnengesang, Chanson, Improvisation, Wienerlied  
Tanz
Bühnentanz, Improvisation, Standard  
Sport
Yoga  
Führerschein
B - Pkw  
Besonderes
Improvisation, Kabarett, Sprecher / Erzähler  
Haarfarbe
dunkelblond / dark blond  
Augenfarbe
grün / green  
ethn. Erscheinungsbild
mitteleuropäisch / Central European  
Staatsangehörigkeit
österreichisch  

Kontakt

Agentur Kelterborn

Schwedter Strasse 77
10437 Berlin
fon +49 (0)30 - 375 92 999
fax +49 (0)30 - 375 92 997
info@agenturkelterborn.com
agenturkelterborn.com
Mobil: +49 (0)178 - 459 40 36


Agenturprofil:
agenturkelterborn.com/filter/actresses/INGE-MAUX
Homepage:
inge-maux.at

Detailinformation

von bis Produktion Rolle Regie Sender
2015 BLOCKBUSTAZ Jan Markus Linhof
2014 VECCHI PAZZI Sabine Boss KINO
2014 DER BLUNZENKÖNIG Leopold Bauer TV
2014 DER METZGER GEHT FREMD Andreas Herzog TV
2014 JACK Elisabeth Scharang Kino
2013 BOYS LIKE US Patric Chiha Kino
2013 SPUREN DES BÖSEN: SCHANDE Andreas Prochaska TV
2012 ZWEISITZRAKETE Hans Hofer Kino
2011 PARADIES Ulrich Seidl Kino
2011 ANFANG 80 Sabine Hiebler, Gerhard Ertl Kino
2011 BRAUNSCHLAG David Schalko TV
2011 PAUL KEMP - DER MEDIATOR Harald Sicheritz TV
2011 FAUNER CONSULTING Georg Weissgram TV
2010 WILLKOMMEN IN WIEN Nikolaus Leytner TV
2009 SACHEN GIBTS Wolfgang Murnberger TV
2008 DER BERG DER TAUSEND DRACHEN Peter Gersina Kino
1997 DIE SCHULD DER LIEBE Andreas Gruber Kino
1997 DIE 3 POSTRÄUBER Andreas Prochaska Kino
1995 AUF IMMER UND EWIG Julian Pölsler TV
1992 EIN WAHNSINNSKIND Erhard Riedelsberger TV
1991 SEHNSÜCHTE ODER ES IST ALLES UNHEIMLICH LEICHT Wilhelm Pellet, Julian Pölsler TV
1990 DIE PHILOSOPHIE DER AMEISE Michael Satzinger Kino
1988 EINSTWEILEN WIRD ES MITTAG Karin Brandauer TV
1987 ROSA UND ROSALIND Anton Reizenstein TV
1982 DER GRÜNE STERN Heide Pils TV
1978 GRÜNE WITWEN SIND SIE ALLE Heide Pils TV
von bis Stück Rolle Regie Theater
2015 ALICE IM WUNDERLAND Alexander Hauer Sommerspiele Melk
ROMEO UND JULIA Zörner Theater St. Gallen
DU BLEIBST BEI MIR Michael Sturminger Volkstheater Wien
ICH WAR NOCH NIEMALS IN NEW YORK Raimundtheater Wien
HERR PUNTILA UND SEIN KNECHT MATTI Thomas Schulte Michels Volkstheater Wien
BABY DOLL Nils Peter Rudolph Volkstheater Wien
UND DAS LICHT LEUCHTET IN DER FINSTERNIS David Essrig Schauspielhaus Köln
CHICAGO Helmut Bumann Theater an der Wien
ANATEVKA Helmut Baumann Opernhaus Zürich
KING LEAR Schröder Bad Hersfeld
AMADEUS Everding Züricher Schauspielhaus
DER EINGEBILDETE KRANKE Baumann Residenztheater München
von bis Titel Rolle Regie Kommentar
von bis Titel Rolle Regie Kommentar
von bis Titel Rolle Regie Kommentar






2015
Wettbewerb der Deutschen Akademie für Fernsehen; Nominiert für Spuren des Bösen Schande (ZDF/ORF)