Drucken

Kurzinformation

Jan-Hinnerk Arnke
Jan-Hinnerk Arnke
© Friedrich Zurheide 

Jan-Hinnerk Arnke

Wohnort
Innsbruck 
Unterkunft
Berlin / Potsdam, Hamburg, Köln, München, Wien  
Jahrgang
1969 
Spielalter
40 - 55 Jahre 
Größe
182 cm 
Sprache(n)
Englisch (gut), Französisch (Grundkenntnisse)  
Dialekte/Akzente
D - Berlinerisch, D - Norddeutsch  
Heimatdialekt
D - Berlinerisch  
Stimmlage
Bariton / Baritone  
Gesang
Chanson, Lied  
Tanz
Standard  
Sport
Bühnenkampf, Fechten  
Führerschein
B - Pkw  
Besonderes
Moderation, Sprecher / Erzähler  
Haarfarbe
dunkelblond / dark blond  
Augenfarbe
blau-grau / blue and gray  
ethn. Erscheinungsbild
mitteleuropäisch / Central European  
Staatsangehörigkeit
deutsch  

Kontakt

Spielkunst

Haßlingerweg 22
13409 Berlin
fon +49 (0) 30 - 97 59 400
fax +49 (0) 30 - 97 59 400
langhans@spielkunst-berlin.de
spielkunst-berlin.de
Mobil: +49 (0) 160 - 94 82 67 95


Homepage:
jan-hinnerkarnke.com

Detailinformation

von bis Produktion Rolle Regie Sender
2016 one fish two fish red fish Kristoffer Nowak shortfilm k2 im TLT
2015 der Bozenkrimi "das fünfte Gebot" Andreas Mayn Thorsten Näter ARD
2015 3 Zimmer, Küche, Bart der Spieler Benjamin Schardt Kurzfilm (TLT)
2014 der Alte "Unstillbare Gier" Dieter Schalenbach Raoul W. Heimrich ZDF
2014 Kripo Bozen "Wer ohne Spuren geht" Andreas Mayn Marcus Ulbricht ARD
2014 die FourLeser "Fantasy" Perry Rhodan Benjamin Schardt Kurzfilm (TLT)
2010 der Dreh Tankwart Daniel Johannes Oberfranken TV
2007 2009 Tabaluga tivi Manni diverse ARD
2006 Hinters Licht Bert Björn Pausch Kurzfilm
2004 Wen die Liebe trifft Notarzt Dagmar Damek ZDF
von bis Stück Rolle Regie Theater
KUNST Marc Helga Fleig Theater Hof
Stella Fernando Helga Fleig Theater Hof
Philoktet Philoktet Wolfgang Kaiser Theater Hof
der aufhaltsame Aufstieg des Arturo Ui Arturo Ui Klaus Tews Theater Hof
Gut gegen Nordwind Leo Leike Birgit Bagdahn Theater Regensburg
Nathan der Weise Sultan Saladin Sylvia Richter Tiroler Landestheater
Monty Python`s Spamelot Patsy Mareike Zimmermann Tiroler Landestheater Innsbruck
der Vorname Pierre Thomas Krauss Tiroler Landestheater Innsbruck
Andorra Can, der Lehrer Harald Demmer Tiroler Landestheater Innsbruck
Judas Judas Irmgard Lübke Tiroler Landestheater Innsbruck
Jenseits von Eden Adam Trask Nicolas Dabelstein Tiroler Landestheater
Medea Jason Oliver Haffner Theater Regensburg
Sein oder Nichtsein Josef Tura Michael Bleiziffer Theater Regensburg
die Buddenbrooks Thomas Buddenbrook Frank Matthus Konzertdirektion Landgraf
eines langen Tages Reise in die Nacht James Tyrone Jr. Michael Lerchenberg Theater Hof
die Möwe Trigorin Frank Matthus Theater Hof
Kuss der Spinnenfrau Valentin Roland Dippel Theater Dinkelsbühl
Gespenster Osvald Klaus Tews Theater Hof
Amphitryon Amphitryon Klaus Tews Theater Hof
Am schwarzen See Eddie Stefan Maurer Tiroler Landestheater Innsbruck
die Orestie Agamemnon Lutz Gotter Theater Hof
Bungee Jumping Roland Ralf Hocke Theater Hof
Fragile! Michi Sylvia Richter Tiroler Landestheater Innsbruck
Minna von Barnhelm Werner Michael Blumenthal Theater Hof
Der Sturm Alonso, König von Neapel Michael Bleiziffer Theater Regensburg
Malaga Michael Stefan Maurer Tiroler Landestheater Innsbruck
von bis Titel Rolle Regie Kommentar
von bis Titel Rolle Regie Kommentar
2008 Trinkgeld Craig Patrick Plessgott Kurzfilm
von bis Titel Rolle Regie Kommentar
von bis  
1992 1996 Reduta Schauspielschule (Berliner Schule für Schauspiel)




TV: 
04.02.2016, 20.15 Uhr, ARD Deutsche Erstausstrahlung von DER BOZENKRIMI: das fünfte Gebot, Regie: Thorsten Näter, Rolle: Andreas Mayn 
Täglich ab 20 Uhr in der ARD Mediathek! 



THEATER: 
DER VORNAME von Mathieu Delaporte & Alexandre de la Patelliere,  Regie: Thomas Krauss, Rolle: Pierre
in den Kammerspielen des Tiroler Landestheaters
Fr,   26.02.   20 Uhr
Sa,  27.02.  19.30 Uhr

3 ZIMMER, KÜCHE, BART
Die Live-Late-Night-Show im K2 in der Werkstatt des Tiroler Landestheaters
So, 28.02.   20 Uhr





2012
Silbermedaille der Regensburger Theaterfreunde

2009
2. INTHEGA-Preis für die Produktion "Buddenbrooks" ( Rolle: Thomas Buddenbrook)

2006
Darstellerpreis der Stadt Hof/Hofer Theaterfreunde

2005
1. Preis der Jugendjury der Bayerischen Theatertage für die Produktion "Bungee Jumping"
( Rolle: Roland )

2003
Hauptpreis der Bayerischen Theatertage für bestes Ensemble, Regie u Ausstattung für die Produktion "Gespenster" 
( Rolle: Osvald )

2002
Hauptpreis der Bayerischen Theatertage für bestes Ensemble u Regie für die Produktion "Minna von Barnhelm"
( Rolle: Werner )