Jasmin Hahn

Jasmin Hahn
Jasmin Hahn
© Ralf Bauer 

Jasmin

Hahn

Berufsgruppe
Schauspiel  
Jahrgang
1971 
Spielalter
35 - 45 Jahre 
Größe
172 cm 
Wohnort
Köln 
Sprache(n)
Arabisch (gut), Englisch (fließend), Französisch (gut), Italienisch (gut), Marokkanisch (gut)  
Dialekte/Akzente
D - Berlinerisch, D - Hamburgisch, D - Hessisch  
Heimatdialekt
D - Kölsch, D - Rheinisch  
Stimmlage
Alt / Contralto  
Gesang
Chanson, Pop  
Tanz
Ballett, Lateinamerikanisch  
Sport
Judo, Kampfsport, Kung Fu, Reiten, Yoga  
Führerschein
B - PKW  
Besonderes
Anspielpartner (Casting), Comedy, Improvisation, Synchron  
Haarfarbe
dunkelbraun / dark brown  
Augenfarbe
dunkelbraun / very dark brown  
Statur / Körperbau
schlanke Statur  
ethn. Erscheinungsbild
arabisch, orientalisch / Arab, Middle Eastern, südeuropäisch / Southern European  
Staatsangehörigkeit
deutsch  

Kontakt

c/o filmmakers
auf Anfrage
Ebertplatz 21
50668 Köln
fon +49-(0)221-167 91 .0
fax +49-(0)221-167 91 .26
service@filmmakers.de


Homepage:
jasminhahn.de
filmmakers-Direktlink:
filmmakers.de/jasmin-hahn

Vita

von bis Produktion Rolle Regie Sender
März 201 Mai 2017 Notruf Hafenkante Oren Schmuckler ZDF
Februar März Hedda NR Andreas Kleinert 3sat/arte
Das Papstattentat NR Rainer Matsutani RTL
V HR Don Schubert Kino
Zwischen Liebe und Tod NR Sigi Rothemund ZDF
Doppelter Einsatz NR Christine Hartmann RTL
Zwei Profis NR Heidi Kranz ZDF
Für alle Fälle Stefanie EHR Michael Werlin Sat1
Tatort NR Hans Noever ARD
Peter Strohm HR Martin Gies ARD
Notaufnahme 13 Folgen HR u.a. Ken Hanam RTL
St.Angela EHR Norbert Skrovanek ARD
von bis Stück Rolle Regie Theater
Familie Schippanowski Werner Platzek Comödie Bochum
Außer Kontrolle Thomas Klees Comödie Bochum
Comedyprogramme Jasmin Hahn AIDA CRUISES
von bis Titel Rolle Regie Kommentar
von bis Titel Rolle Regie Kommentar
von bis Titel Rolle Regie Kommentar
von bis  
1990
 
Besonderes (Auswahl)
Dan Josten Beverly Hills Studios LA
Kilian Nouri



Nominierung 'Preis der Hamburger Filmkritik' Hedda,
Prix d´Europe, Kurzfilmfestival Bilbao, UK Jewish Film Festival,
nominiert für deutschen Kamerapreis 'V'