Drucken

Kurzinformation

Jens Wassermann
Jens Wassermann
© Arvid Uhlig 

Jens Wassermann

Wohnort
Berlin 
Unterkunft
Berlin / Potsdam, Dresden, Hamburg, Köln, Leipzig, München, Wien  
Jahrgang
1978 
Spielalter
32 - 43 Jahre 
Größe
182 cm 
Sprache(n)
Englisch (Grundkenntnisse), Russisch (Grundkenntnisse)  
Dialekte/Akzente
D - Berlinerisch, D - Mecklenburgisch, D - Norddeutsch, D - Sächsisch, D - Thüringisch  
Stimmlage
Bariton / Baritone  
Gesang
Lied, Musical, Operette  
Sport
Fitness, Kraftsport  
Führerschein
B - Pkw  
Haarfarbe
blond / blonde  
Augenfarbe
braun / brown  
ethn. Erscheinungsbild
nordeuropäisch / Northern European  
Staatsangehörigkeit
deutsch  

Kontakt

c/o filmmakers
auf Anfrage
Ebertplatz 21
50668 Köln
fon +49-(0)221-167 91 .0
fax +49-(0)221-167 91 .26
service@filmmakers.de
filmmakers.de


Detailinformation

von bis Produktion Rolle Regie Sender
2008 FÜNF STERNE Episode Matthias Kopp ZDF
2007 DIE ZEIT DIE MAN LEBEN NENNT Sharon von Wietersheim arte / ZDF / ORF
2006 SCHWARZE SCHAFE Oliver Rihs KINO
2006 DAS LEBEN DER ANDEREN Florian Henckel von Donnersmarck KINO
2005 UNSER KINDERMÄDCHEN IST EIN MILLIONÄR Bettina Wörnle ARD
2005 SUCHE MANN FÜR MEINE FRAU Stefan Lukschy ARD
2005 SOKO LEIPZIG Episode Sebastian Vigg ZDF
2004 FÜR ALLE FÄLLE STEFANIE Episode Heinz Dietz Sat.1
2004 KÜSTENWACHE Episode Nicolai Albrecht ZDF
2003 TATORT - EINE EHRLICHE HAUT Ralph Bohn ARD
2003 MIRKO NONTSCHEV Stefan Lukschy RTL Comedy
2002 DER TEMPLER Florian und Sebastian Henckel von Donnersmarck KINO
2000 HANS IM GLÜCK Rolf Losanski KINO
von bis Stück Rolle Regie Theater
von bis Titel Rolle Regie Kommentar
von bis Titel Rolle Regie Kommentar
von bis Titel Rolle Regie Kommentar
von bis  
Fortlaufender Gesangsunterricht klassisch - modern
1996 1999 Schauspielschule Charlottenburg, staatlicher Abschluss
 
Besonderes (Auswahl)
(Auswahl)


THEATERENGAGEMENTS (seit 2000)

Staatstheater Meiningen // Ernst-Deutsch-Theater Hamburg // Luisenburg Festspiele Wunsiedel // Tourneetheater Landgraf // Komödie Bayrischer Hof München // Störtebeker Festspiele Rügen // Tribüne Berlin // Theatergastspiele Kempf // Friedrichstadtpalast Berlin // Admiralspalast Berlin (Wiedereröffnungspremiere), A.gon Tournee München, Theater Nordhausen


SCHAUSPIELROLLEN

Sir Toby Rülp - Was Ihr wollt (Shakespeare)
Oronte - Der Menschenfeind (Molière/Enzensberger)
Bernhard - Liebe ist nur eine Möglichkeit (Nußbaumeder)
Sebastian - Der Sturm (Shakespeare)
Elias - Schlafes Bruder, Uraufführung (Schneider)
Ruckly - Einer flog übers Kuckucksnest (D.Wassermann)
Mortimer - Maria Stuart (Schiller)
Lomow - Der Heiratsantrag (Tschechow)
Demetrius - Ein Sommernachtstraum (Shakespeare)
Mascarill - Die Schule der Ehemänner (Molière)
Planchet - Die drei Musketiere (nach Dumas)
Sebastian- Veronika beschließt zu sterben (nach Coelho)


MUSIKTHEATER ROLLEN

Sir Agravaine- Der Zauberer von Camelot(Hübner/Schubring)
Pedrillo- Die Entführung aus dem Serail (nach Mozart)
Knusperhexe- Hänsel und Gretel (nach Humperdinck)
Löwe- Der Zauberer von Oz (Arlen)
Sägerobert- Die Dreigroschenoper (Brecht/ Weil)
Sigismund- Im weißen Rössl (Benatzki)
Countertenor Solo- Carmina Burana (Orff)


REGISSEURE THEATER

Klaus Maria Brandauer, Alain Maratrat, Karl- Georg Kayser,
Peter Lotschak, Patrick Guinard, Sven Severin, Pavel Fieber, Stefan Zimmermann, Holger Hauer, Holger Mahlich, Rainer Behrend, Jörg Plewa, Hartmut Uhlemann/ Gerd Bellmann, Hans Toenies, Markus Schlappig, Peter Bernhard


WERBUNG

2005 Renault Autowerbung (International)


HÖRSPIEL/SYNCHRON

Synchron seit 2004:
Arena Film, Deutsche Synchron Berlin, Blackbird u.a.

Hörspiel seit 2004:
Sony Pictures, WDR

Regisseure:
Matthias Münterfering, Frank Schröder, Stefan Weller u.a.