Drucken

Kurzinformation

Jochen Schroeder
Jochen Schroeder
© Michael Brinkmeyer 

Jochen Schroeder

Wohnort
Bochum 
Unterkunft
Berlin / Potsdam, Bremen / Osnabrück, Dresden, Frankfurt/Main / Rhein-Main, Freiburg / Baden, Hamburg, Hannover / Kassel, Köln, Leipzig, Saarbrücken, Stuttgart, Wien, Mallorca  
Jahrgang
1954 
Spielalter
50 - 65 Jahre 
Größe
176 cm 
Sprache(n)
Englisch (Grundkenntnisse), Französisch (Grundkenntnisse)  
Dialekte/Akzente
D - Berlinerisch, D - Norddeutsch, D - Rheinisch, D - Ruhrdeutsch  
Gesang
Blues, Bühnengesang, Chanson, Folk, Pop  
Sport
Fußball, Reiten  
Führerschein
A - Motorrad, B - Pkw, C1 - LKW bis 7,5t  
Besonderes
Improvisation, Moderation  
Haarfarbe
braun / brown  
Augenfarbe
grün / green  
ethn. Erscheinungsbild
mitteleuropäisch / Central European  
Staatsangehörigkeit
deutsch  

Kontakt

ZAV Künstlervermittlung Köln Film/Fernsehen

Innere Kanalstr. 69
50823 Köln
fon +49(0)221 - 55 403 -300/-301/-303
fax (02 21) 55 403 - 444
zav-koeln-kv@arbeitsagentur.de
zav.arbeitsagentur.de/nn_459294/kv/Navigation/Film-Fernsehen.html


Künstlervermittlerin (ZAV): Ruth Höhl
ruth.hoehl2@arbeitsagentur.de

Agenturprofil:
jochen-schroeder.com

Detailinformation

von bis Produktion Rolle Regie Sender
Auswahl
2015 Lerchenberg, Staffel 2, Folge 7 nominiert für den Grimme Preis 2016 Jochen/Zombie Felix Binder ZDF
2010 2011 EIN FALL FÜR DIE ANRHEINER Paul Overath WDR
2009 2010 LONDON, LIEBE, TAUBENSCHLAG Körry Kalle Michael Keusch ZDF
2009 DIE ANRHEINER Anwalt Weber WDR/ARD
2009 SOKO KÖLN Stefan Kunz ZDF
2005 DIE SCHWARZWALDKLINIK - NEUE ZEITEN Pfleger Mischa Hans-Jürgen Tögel ZDF
2004 DIE SCHWARZWALDKLINIK - EINE NEUE GENERATION Pfleger Mischa ZDF
2002 DER KLEINE MÖNCH Georg Römer ZDF
2002 DER FREMDE IM ZUG Georg Römer ZDF
2000 HÖLLISCHE NACHBARN Rüdiger Schober RTL
1999 GUTE AUSSICHTEN
1998 LIEBE BIS IN DEN TOD
1998 HÖLLISCHE NACHBARN Rüdiger Schober RTL
1997 LIEBLING KREUZBERG Bob ARD
1997 KÜSTENWACHE - SCHIFFBRUCH ZDF
1997 HAPPY BIRTHDAY Hilmar Storck
1997 FRAUENARZT DR. MARKUS MERTHIN Ulf Hahn ZDF
1997 FELIX - EIN FREUND FÜRS LEBEN RTL
1996 SÜNDE EINER NACHT Stephan
1996 GEGEN DEN WIND Gustafson ARD
1995 HALLO ONKEL DOC Herr Schütz SAT.1
1995 DAS IST DEIN ENDE Jan (Hauptrolle)
1995 DURCHGEKNALLT Brunner
1995 EINSATZ FÜR LOHBERG
1993 SOKO 5113 ZDF
1993 SYLTER GESCHICHTEN
1992 TÜCKEN DES ALLTAGS
1988 EIN SCHWEIZER NAMENS NÖTZLI Alfred Neubauer
1988 DAS WINTERHAUS RB/ARD
1986 BERLINER WEISSE MIT SCHUSS
1986
1986 DETEKTIVBÜRO ROTH WDR/ARD
1986 DIE WICHERTS VON NEBENAN Rüdiger Wichert ZDF
1985 1989 DIE SCHWARZWALDKLINIK (in fast allen Folgen) Pfleger Mischa ZDF
1984 SCHAKALAKADU
1982 MANNI, DER LIBERO
1982 CHRISTIAN UND CHRISTIANE Christian SWF/ARD
1981 TATORT - BEWEISAUFNAHME Klaus Hössler SFB/ARD
1981 ACHTUNG ZOLL Uwe Steenken
1980 DER REGENMACHER Jim Curry
1979 DIE GROSSE FLATTER Schocker WDR/ARD
1979 PS-FEUERREITER Jochen
1978 MS-FRANZISKA Niko Wilde SWF/ARD
1975 ZÜNDSCHNÜRE Berti Bischoff WDR/ARD
2015 Lerchenberg, Staffel 2, Folge 7 Jochen/Zombie Felix Binder ZDF
von bis Stück Rolle Regie Theater
von bis Titel Rolle Regie Kommentar
von bis Titel Rolle Regie Kommentar
von bis Titel Rolle Regie Kommentar
von bis  
1973 1974 Westfälische Schauspielschule Bochum
 
Besonderes (Auswahl)
THEATER

1994 bis 2010 Comödie Bochum, Comödie Duisburg, Comödie Wuppertal, Contra-Kreis-Theater Bonn, Komödie Dresden,

mehrere Theatertourneen

1990
1993 Contra-Kreis-Theater Bonn
1994

1978 Theater im Packhaus Bremen

1978 Karl-May Festspiele Bad Segeberg


1976-1977 Schillertheater (Staatliche Bühnen) Berlin)

1976 Freie Volksbühne Berlin


1974-1975 Schauspielhaus Bochum


MODERATION
1988 „Das hätten Sie sehen sollen“ ZDF

1990 „Köpfchen, Köpfchen“ Sat 1



AUDIO

über die gesamten Jahre immer wieder
Hörspielproduktionen, hauptsächlich beim WDR.


Musik
1981 und 1982 veröffentlichte ich 2 LPs mit Rock –und Popmusik.




AUSZEICHNUNGEN


Grimme – Preis 1979 ( Der TV-Dreiteiler „Die große Flatter“ erhielt den Grimme –Preis.
Ich spielte die Hauptrolle „Schocker“)

Bravo-Otto 1979 (Preis der Jugendzeitschrift „Bravo“)

Krimipreis von Bergamo 1981 (der Tatort „ Beweisaufnahme erhielt den Preis.
Ich spielte die Hauptrolle „Klaus Hößler“)