Loading...
... lade ...

Drucken

Kurzinformation

Jochen Striebeck Jochen Striebeck Jochen Striebeck
Jochen Striebeck   Jochen Striebeck   Jochen Striebeck  

Jochen Striebeck

Spielalter
74 - 74 Jahre 
Geburtsjahr
1942 
Größe
174 cm 
Haarfarbe
grau / grey  
Augenfarbe
blau / blue  
Stimmlage
Baß / Bass  
Dialekte/Akzente
D - Norddeutsch  
Instrumente
Violoncello / violoncello  
Führerschein
B - Pkw, Segelschein  
Wohnort
München 
Staatsangehörigkeit
deutsch  

Kontakt

Agentur J.S. Production (Köln u. Essen)
NRW: Postfach 16 41 43
D-45221 Essen-Werden (Folkwang)
fon 0201-715451 / 0221-5070510 / 0700-57243687
fax 03222 - 240 34 58
j.s.production@t-online.de / jsagents@t-online.de
http://www.JSPRODUCTION.DE
Mobil: +49(0)171 - 77 88 451


Agenturprofil:
http://www.jsproduction.de

Detailinformation

von bis Produktion Rolle Regie Sender
2010 2011 Der Mauerschütze (mit Benno Fürmann) Dorfarzt Dr. Richard Breitfeld Jan Ruzicka filmpool Köln/ Usedom für NDR /ARD
2010 2010 KOMM. LUCAS:"WENN ALLES ZERBRICHT" OStR Wolfgang Wagner Thomas Berger ZDF Kommissarin Lucas Sa 20.15h
2008 2008 TABOR SÜDEN - Pilot-Folge Vater v. Iris Berben "Die Prinzessin" Martin Enlen moovie - art of entertainment f. ZDF
2007 2008 SOKO 5113 - "IDENTITÄT" Dr. Gernot Andress div. Ufa-FS-Produktion für ZDF
2007 2007 "GEGENÜBER" /CANNES 07 LOBENDE ERWÄHNUNG Hansjosef, Schwiegervater v. Matthias Brandt Jan Bonny / Quinzaine des Réalisateurs Cannes 07 Kino / Heimatfilm WDR Sixpack
2006 2007 UNTER VERDACHT - ATEMLOS (SENTA BERGER) Roland Ostermeier, Brauereibesitzer Ulrich Zrenner Pro GmbH fürs ZDF
2006 2007 "DAS BABY" (HEUTE DAS EINZIGE WELTWEIT) Der Staatssekretär Falko Jagau Kino-Debütfilm HFF München
2006 2006 POLIZEIRUF: "ER SOLLTE TOT..." Kommissar Kruppke, Edgar Selges Ausbilder Dominik Graf - Grimme-Preis 2006 Bayrischer Rundfunk für ARD
2004 2005 DER BULLE VON TÖLZ, FOLGE:"EIN KLEINER TOD" Weihbischof Ferdinand Strobel Werner Masten Alexander Film/Sat 1
2003 2005 DER WUNSCHBAUM Arbeiterführer Anton Henschel Dietmar Klein Bavaria/ARD
2003 2004 BEGEGNUNG AM MEER Olaf Ronström Karola Meeder Bavaria Film / ZDF
2002 2003 Dich schickt der Himmel Wolfram von Waltersberg Ute Wieland Sat 1 - Endemol München
2002 2003 DER TODESENGEL Jürgen Kath und Simon Kath (Brüderdoppelrolle) Carlo Rola Moovie Art of Entertainment ZDF
2002 2002 WILDE ENGEL EPISODE "SOKRATES" Titelrolle Sokrates / Gavras Axel Barth action concept / RTL
2002 2002 SCHATZPLANET (ZEICHENTRICKFILM) Synchro des Captain John Silver und zahlreiche andere Film-Synchros Disney Buena Vista Z/Rabamus
2001 2002 COBRA 11 FOLGE:"SCHMÖLDERS TRAUM" Jupp Maier, Episoden-Hauptrolle Axel Barth action concept/RTL
1999 2000 EIN UNMÖGLICHER MANN Herr von Schluncker Thomas Berger Allary Film TV & Media
1998 STRAßEN VON BERLIN FOLGE:"GIFT-ALARM" Staatssekretär Werner Masten Nova Film
1997 1998 IRREN IST MÄNNLICH hausarzt Dr. Bermann Sherry Horman Kinofilm
1986 2002 DIE BEUTE (ZUVOR u.a.. 6 ARBEITEN MIT DIETER WEDEL (seit 75) und mit Hartmut Griesmayr etc) Dominik Graf ZDF
1985 1986 SCHIMANSKI-TATORT FOLGE:"SCHWARZES "Wochenende" Dominik Graf WDR für ARD
von bis Stück Rolle Regie Theater
2009 2009 KÄTHCHEN VON HEILBRONN Kaiser Johanna Schall Festspiele Bad Hersfeld
2007 2008 SCHNEE Vater Turgut i. d. Dt. Erstaufführung Lars-Ole Walbaum Als Gast a.d. Münchner Kammerspiele
2007 2007 KLEIST: DIE FAMILIE SCHROFFENSTEIN Der alte Schroffenstein (Sylvius S.) Roger Vontobel Kammerspiele München
2006 AM TAG DER JUNGEN TALENTE Titelrolle Onkel Otto Johannes von Matuschka Kammerspiele München
2005 MÄDCHEN IN EINEM AUTO MIT EINEM MANN Der Mann (Autor Rob Evans) Robert Lehninger Kammerspiele München
2004 2006 DON KARLOS Herzog von Alba Sebastian Niebling Kammerspiele München
2004 2005 STADT, LAND, FISCH & ABEND IN CAPE COD 2.Wochenende Junge Dramatik von Paul Brodowsky resp. Maja Das Gupta Kammerspiele München
2003 2004 KAROSHI ODER... ...Tod durch Überarbeitung Stephanie Sewella Kammerspiele München
2002 2006 DIE WELT WIRD SCHÖNER MIT JEDEM TAG Liederabend Franz Wittenbrink Kammerspiele München
2002 2003 ORESTIE (AISCHYLOS) UND ... ...Heiliger Krieg (R. Goetz) A. Kriegenburg resp. Lars-Ole Walburg Kammerspiele München
2001 2004 DER STARKE STAMM (FLEIßER) UND... ...Das Goldene Kind (Specht) Th. Ostermeier resp. M. Gintersdorfer Kammerspiele München
2001 2002 GELD (ASMODI) Cachelin Jörg Hube Volkstheater München
2000 WELTVERBESSERER (TH. BERNHARD) Rektor Antoine Uitdehaag Kammerspiele München
1998 HERR PUNTILA UND SEIN KNECHT MATTI (BRECHT) Richter Franz Xaver Kroetz Kammerspiele München
1997 1999 ENIGMA (ERIC EMANUEL SCHMITT) Abel Znorko Torsten Bischof Städtische Bühnen Nürnberg
1992 1994 (UND 1999) GÖTZ VON BERLICHINGEN Titelrolle und FESTSPIEL-INTENDANT Ellen Schwiers/1999 Torsten Bischof Burgfestspiele Jagsthausen
1987 LORENZACCIO (ALFRED DE MUSSET) Messer Mauritius Thomas Langhoff Kammerspiele München
1973 2008 SEIT DREIEINHALB JAHRZEHNTEN zahlr. Rollen als Ensemblemitglied Kammerspiele München, zuvor Residenztheater (Staatsschauspiel)
von bis Titel Rolle Regie Kommentar
von bis Titel Rolle Regie Kommentar
von bis Titel Rolle Regie Kommentar
von bis  
1960 1961 Staatliche Hochschule für Musik und Theater Hamburg, Prof. Marks
 
Besonderes (Auswahl)
Jochen Striebeck war zu Beginn seiner Theaterlaufbahn 1962 am Heidelberger Stadttheater der "Andri" in der Deutschen Erstaufführung von Andorra. Nach Engagements in Basel, Bonn, Heidelberg und Staatstheater Wiesbaden 1966 bis 1973 am Bayerischen Staatsschauspiel, danach nahtlos 35 Jahre Münchner Kammerspiele (Münchner Gastrollen am Gärtnerplatz, der Staatsoper und Volkstheater). Neben Film und Fernsehen auch zahlreiche Hörbücher und Hörspiele sowie Kino-Synchronisation (dt. Stimme von Clint Eastwood (Gran Torino)sowie Donald Sutherland und Philippe Noiret). 1997 bis 1999 Künstlerischer Leiter der Burgfestspiele Jagsthausen, wo er 1992-94 und erneut 1999 den "Götz von Berlichingen" spielte.